Weitere Coronafälle an Bord der Ruby Princess

Weitere Coronafälle an Bord der Ruby Princess

Ruby Princess © Princess Cruises
Ruby Princess © Princess Cruises

An Bord der Ruby Princess soll es 19 weitere Coronafälle geben 

Ruby Princess von der Princess Cruises befindet sich weiterhin in Port Kembla, südlich von Sydney. Laut 7news.com.au soll es nun unter den Crewmitgliedern 19 weitere bestätigte Fälle des Coronavirus geben. In der Summe sollen sich damit bereits 202 Besatzungsmitglieder des Kreuzfahrtschiffes mit dem Virus infiziert haben. An Bord sollen sich noch über 1000 Crewmitglieder aus 50 Ländern befinden. 

Obendrein berichtet die Quelle, dass es schon 21 Todesfälle unter den ehemaligen Passagieren des Kreuzfahrtschiffes geben soll. Sie alle sollen sich demnach an Bord des Kreuzfahrtschiffes mit dem neuartigen Virus, dass derzeit die Welt in Atem hält, infiziert haben. 

Aktuell ist es also weiterhin unklar wie es mit Ruby Princess weitergehen wird. Eigentlich sollten nun zahlreiche Crewmitglieder des Kreuzfahrtschiffes ausgeschifft werden. Doch durch die aktuelle Situation wird eine schnelle Ausschiffung in Australien nicht realisiert werden. Zumal Australien durch die vielen eingeschleppten Fälle derzeit keinerlei großes Interesse an Menschen von Kreuzfahrtschiffen hat. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Princess Cruises: Alaska Rundreisen

Alaska-Kreuzfahrten jetzt auch als Roundtrip ab/bis Vancouver – Sechs Princess-Schiffe steuern die „US icebox“ 2023 an Princess Cruises (www.princesscruises.de) wird auch im kommenden Jahr dem

Jetzt lesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

close

Verpasse keine News und Infos!

Kreuzfahrt NEWS

Bestelle hier vollkommen KOSTENFREI die täglichen Kreuzfahrt News und Infos von SuK!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner