Werden nationale Kreuzfahrten 2021 zum Trend?

Werden nationale Kreuzfahrten 2021 zum Trend?

Quantum of the Seas auf Probefahrt / © Meyer Werft
Quantum of the Seas / © Meyer Werft

Nationenbezogene Kreuzfahrten scheinen zum Trend in 2021 zu werden 

Die Kreuzfahrtbranche steckt durch das Coronavirus weiterhin in seiner größten Krise aller Zeiten. Nun scheint sich für den Frühjahr / Sommer ein eher ungewöhnlicher Trend innerhalb der Branche zu ergeben. Immer mehr Reederei kündigen Kreuzfahrten an, die nur von Bewohnern des Startlandes absolviert werden können. 

TUI Cruises und Hapag Lloyd Cruises bieten bereits seit Monaten wieder Kreuzfahrten an, hauptsächlich für deutsche Reisenden. Ähnlich war es auch bei AIDA Cruises. Costa Kreuzfahrten und MSC Cruises versuchten das Klientel so international zu halten wie möglich, mussten aber auch einzelne Nationalitäten zwischenzeitlich oder auch dauerhaft von den Reisen ausschließen. 

In den letzten Tagen scheint sich aber ein ungewöhnlicher Trend zu ergeben. Royal Caribbean International bietet bereits seit Dezember in Singapur Kreuzfahrten an – für Einheimische. Odyssey of the Seas soll ab Mai ab / bis Israel kreuzen – für Einheimische. Nun haben auch P&O Cruises und Princess Cruises weitreichende Absagen in Großbritannien vorgenommen und mitgeteilt, dass man für die britischen Gäste neue Kreuzfahrten auflegen möchte. Voraussichtlich werden auch hier nur Einheimische zugelassen. 

Stand heute ist davon auszugehen, dass weitere Unternehmen derartige Kreuzfahrten für Einheimische der Start- und Zielländer folgen werden. Damit würden die nationalen Kreuzfahrten, wie sie beispielsweise auch von TUI Cruises im letzten Jahr in Deutschland durchgeführt werden, zum absoluten Kreuzfahrttrend 2021 werden. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Hinweis von Real Cookie Banner