Kreuzfahrt buchen: 04167 2929941

Telefon - Kreuzfahrtlounge:
Mo - Fr: 09:00 - 21:00
Sa, So & Feiertags: 10:00 - 17:00
Tippe auf die Nummer

🛳 Kostenfreie News & Angebote 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

Zahlreiche Kreuzfahrtschiffe stehen weiterhin vor einer ungewissen Zukunft

Zahlreiche Kreuzfahrtschiffe stehen weiterhin vor einer ungewissen Zukunft

AIDAvita in Tallinn
AIDAvita in Tallinn

Auch drei Jahren nach dem Kreuzfahrt-Stillstand durch die Coronapandemie stehen zahlreiche Kreuzfahrtschiffe vor einer ungewissen Zukunft. Die meisten von ihnen haben ein Alter von mehr als 20 Jahren und könnten aber durchaus noch einige Jahre lang als Kreuzfahrtschiffe eingesetzt werden. Die meisten der folgenden Kreuzfahrtschiffe sind außer Betrieb und sollen verkauft werden. 

Die beiden in Deutschland bekanntesten Schiffen, deren Zukunft aktuell unklar ist, sind die Schwesterschiffe AIDAvita und AIDAaura. AIDAvita wurde bereits im Juni 2022 ausgeflottet und liegt in Tallinn. Seitdem hat sich an dem Schiff kaum etwas getan. Es wurde verkauft, umgeflaggt und trägt den Namen Avitak. Aktuell gibt es keine Hinweise, die auf einen baldigen Einsatz des Kreuzfahrtschiffes mit Baujahr 2002 hinweisen. 

AIDA Cruises hat AIDAaura im Jahr 2022 wieder in Betrieb genommen. Das Schiff befindet sich in diesem Sommer in einer Abschiedssaison und wird nur noch bis September 2023 für AIDA Cruises eingesetzt. Im Anschluss soll das Kreuzfahrtschiff verkauft werden. Wohin der Weg von AIDAaura führt, ist ebenfalls nicht bekannt. Vom Alter her könnten AIDAvita und AIDAaura durchaus noch einige Jahre lang eingesetzt werden. Die Verkaufsverträge schließen aber in der Regel einen Einsatz auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt aus. 

Rund um Griechenland liegen vier Kreuzfahrtschiffe der griechischen Fährreederei Seajets, die mit den Schiffen anscheinend keine anderen Pläne hat, als sie entweder erneut zu verkaufen oder langfristig zu verchartern. Das betrifft die Majesty of the Oceans (ex-Majesty of the Seas/Royal Caribbean), Mykonos Magic (ex-Costa Magica/Costa Crociere), Queen of the Oceans (ex-P&O Oceana/P&O Cruises) und Aegean Majestic (ex-MS Veendam/Holland America Line). Letztere wird eventuell zum Residenzkreuzfahrtschiff für die neue Reederei Victoria Cruises. 

Im Moment gibt es einige gebrauchte Kreuzfahrtschiffe mit einem Alter von rund 20 Jahren, die durchaus wieder mit Gästen eingesetzt werden könnten. Je länger sie aufgelegt sind und je schlechter sie gepflegt werden, desto aufwändiger und unwahrscheinlicher wird ein Restart. Für manche Schiffe mit einem Alter über 20 Jahren könnte der Weg auch direkt zu einer Abwrackwerft führen. Neben den sechs genannten Kreuzfahrtschiffen, die sich in Europa befinden, liegen auch in Asien einige Kreuzfahrtschiffe, deren Zukunft ungewiss ist. 

Kreuzfahrt Schnäppchen auf einen Blick

 

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Schiffe und Kreuzfahrten ist kein Vermittler.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

JETZT AUCH NEU IN BUXTEHUDE! 

Unsere Ladengeschäfte:

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News