Baubeginn der Norwegian Escape auf der Meyer Werft


    Mit dem Brennstart an der ersten Stahlplatte begann heute in der Meyer Werft in Papenburg der erste Bauabschnitt für die Norwegian Escape, dem ersten von zwei neuen Freestyle Cruising® Resorts der Breakaway Plus-Klasse der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line. In Anwesenheit von Vertretern von Reederei und Werft wurde im hochmodern ausgestatteten Laserzentrum in Papenburg die erste Stahlplatte geschnitten. Diese Platte wird Teil des Blocks 46 des neuen Schiffes. Die Auslieferung der Norwegian Escape ist für Herbst 2015 vorgesehen.

    „Die Norwegian Escape wird das größte Schiff unserer Flotte sein – mit ihr setzen wir unsere Tradition der Innovation weiter fort“, sagte Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian. „Der heutige Brennstart markiert den offiziellen Baubeginn dieses bemerkenswerten Schiffes, dessen Auslieferung im Herbst 2015 wir mit Spannung entgegensehen.“



    Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line (links) und Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Werft, drücken den Startknopf der computergesteuerten Brennmaschine und setzen die Bearbeitung der ersten Stahlplatte in Gang.  / © Norwegian Escape

    Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line (links) und Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Werft, drücken den Startknopf der computergesteuerten Brennmaschine und setzen die Bearbeitung der ersten Stahlplatte in Gang. / © Norwegian Escape



    „Die Norwegian Escape wird das zehnte Schiff sein, das die Meyer Werft innerhalb der letzten 15 Jahre für Norwegian Cruise Line baut. Dieses neue Flottenmitglied der Reederei wird aufgrund seiner Größe von zirka 163.000 BRZ und den vielen Neuheiten an Bord etwas ganz Besonderes“, so Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Werft.

    Die Norwegian Escape wird ab dem 14. November 2015 ab ihrem Heimathafen Miami ganzjährig auf 7-Nächte-Routen in die östliche Karibik kreuzen. Anlaufhäfen sind Tortola, Britische Jungferninseln; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln sowie Nassau, Bahamas. Der Neubau wird alle spannenden und innovativen Einrichtungen der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway vereinen, sowie eine Reihe von neuen öffentlichen Räumen und interaktiven Erlebnissen präsentieren. Diese werden in den nächsten Monaten nach und nach bekanntgegeben. Die zwei Schiffe der Breakaway Plus-Klasse – Norwegian Escape und Norwegian Bliss – bieten bei einer Größe von 163.000 BRZ Platz für jeweils 4.200 Passagiere.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an