Norwegian Getaway wegen Xaver aus Bremerhaven ausgelaufen


    Die brandneue Norwegian Getaway die eigentlich in Bremerhaven an der Columbuskaje liegen sollte zur Endausrüstung der Meyer Werft, ist heute Mittag unplanmäßig in die deutsche Bucht ausgelaufen. Nach Absprache mit Norwegian Cruise Line, hielt man das für die bessere und sichere Variante. So dürfen die Crewmitglieder und Arbeiter, es sind rund 800 Menschen die sich auf dem neuen Kreuzfahrtschiff von Norwegian Cruise Line befinden, die Wellen auf der Nordsee abreiten. Aus Sicherheitsgründen wird die Norwegian Getaway während der Hauptphase des Sturms in der deutschen Bucht liegen.

    Wann genau die Norwegian Getaway zurückkehr an das Columbus Cruise Center in Bremerhaven ist unbekannt. Wird aber sofern das Wetter am Freitag besser wird wohl nicht allzu lange draußen auf der See verweilen.



    Norwegian Getaway in der deutschen Bucht / © Screeshot www.marinetraffic.com.

    Norwegian Getaway in der deutschen Bucht / © Screeshot www.marinetraffic.com.



    Die Norwegian Getaway hat man in die deutsche Bucht geschickt, da man Beschädigungen am Schiff vermeiden will. Durch die Sturmflut könnte es passieren das die Pier überschwemmt wird und nicht mehr den nötigen Halt gibt, bzw. die Fender keine volle Wirkung mehr haben. Xaver soll mit über 150 km/h über Norddeutschland wüten, viel gnädiger wird der auf See auch nicht sein.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an