Norwegian Star manövrierunfähig – Mit Schleppern nach Melbourne

Die Norwegian Star hat bekanntermaßen schon länger Probleme mit ihren Azipods. Die waren bereits im Dezember kaputt, weshalb einige Stopps in Asien ausfallen mussten, damit das Schiff von A nach B fahren konnte. Zwischendurch hatte man die Pods wohl immer mal geflickt und nun hat man das Ergebnis in Australien. Das Schiff lag komplett manövrierunfähig vor der australischen Küste und wurde nun von Schleppern nach Melbourne gezogen.

Nun liegt sie im Hafen von Melbourne, alle Anläufe die nun geplant waren in Neu Seeland sind gestrichen worden. Die Gäste kommen nun in Hotels und bekommen von Norwegian Cruise Line all ihre Kosten erstattet, dass hat man auch das letzte Mal schon so gemacht. Die Entschädigungen sind immer sehr gut und üppig. Nur bringt das halt auch nicht viel wenn dadurch der Jahresurlaub versaut wird.


Seit 2015 hat die Norwegian Star nun schon Probleme mit den Pod-Antrieben, ich bin gespannt ob man das noch einmal in den Griff bekommt. 2015 wurde eine Kreuzfahrt abgebrochen, zuletzt dann Ende 2016 in Asien das Problem und nun wieder vor Australien.

Norwegian Star hat Probleme mit dem Pod-Antrieb / © Norwegian Cruise Line Norwegian Star hat Probleme mit dem Pod-Antrieb / © Norwegian Cruise Line


Unsere Leser informierten uns im Januar bereits über weitergehende Probleme, so wurde die Reise Anfang Januar komplett umgeroutet. Später erreichte uns folgende Meldung von Bord der Norwegian Star

Zur Zeit auf der NCL Star . Am 16.1.17 in Hongkong gestartet nach sydney, aber im Vorfeld wurden Bangkok und Saigon gecancelt wegen defektem Antrieb. Ab Singapur sollte es normal weiter gehen, aber ab Bali wieder Probleme und weitere 3 Häfen wurden gestrichen. Es gab bis jetzt keine Erstattung der Reise, nur ein Guthaben max. 1000,-$ pro Kabine und 50% Erstattung für nächste Fährt. Tumultartige Zusammenkunft im Artrium und Rufe “ Many back“ und Rufe nach dem Kapitän, der sich aber nicht zeigte. Man sollte dies publik machen. Die Leistungen wurden eindeutig nicht etfüllt und NCL sträubt sich vor der Vollerstattung

Der Kabinenbrief vom Kapitän der NCL Star

Kabinenbrief der Norwegian Star Kabinenbrief der Norwegian Star

Passagiere können Nachhaus fliegen auf Kosten von NCL

Die Passagiere können sich nun aussuchen ob sie mit Hilfe der  Reederei nach Auckland zum Reiseziel oder nach Hause gebracht werden. Als Entschädigung gibt es 50 Prozent für die nächste Kreuzfahrt und den kompletten Reisepreis der aktuellen Reise wieder.

Norwegian Star soll in Melbourne repariert werden

Norwegian Cruise Line versucht nun ein weiteres Mal die Azipods zu reparieren. Das passiert nun in Melbourne. Man möchte dann am 18.Februar pünktlich fertig sein um dann in Auckland auf die neue Reise aufbrechen zu können.

Norwegian Star im Sommer 2017 im Mittelmeer

Nach ihrer Rückkehr aus Australien ist die Norwegian Star vom 16. April bis 22. Oktober 2017 ab Venedig auf abwechselnden 7-Nächte-Routen zu den griechischen Inseln sowie nach Kroatien, Griechenland und die Türkei unterwegs. Auf der Kreuzfahrt zu den griechischen Inseln erwarten Gäste Aufenthalte in Korfu, Santorin, Mykonos und Ravenna und auf der Route Kroatien, Griechenland & Türkei die Städte Dubrovnik, Piräus (Athen), Kusadasi (Ephesus) und Katakolon (Olympia). Am 9. Juli besucht die Norwegian Star auf einer 8-Nächte-Kreuzfahrt Korfu, Santorin, Kusadasi (Ephesus), Piräus (Athen) und Split, gefolgt von einer 6-Nächte-Kreuzfahrt am 17. Juli mit Halt in Dubrovnik, Kotor, Korfu und Ravenna. Am 29. Oktober 2017 steht eine 10-Nächte-Route ab Venedig bis Istanbul auf dem Programm mit Stopp in Split, Kotor, Korfu, Messina, Valletta, Santorin und Kusadasi (Ephesus).

Kreuzfahrten mit Norwegian Cruise Line ab




2 Kommentare gepostet

  1. Dieses Schiff ist Schrott! Nicht nur die beiden Azipods fallen abwechselnd oder gar gleichzeitig aus, sondern das ganze Schiff ist in üblem Zustand. Es regnet rein, Teppichböden schimmeln, aber es wird nichts repariert. Wir waren auf der Fahrt vom 16.1.17 ab Hongkong dabei. Die uns von NCL angebotene Entschädigung ist NICHT üppig! Im Gegensatz zu den Reisen vom 10. und 22. Dezember 16 wollte man uns mit 200 USD abspeisen. Und den Anführer der Proteste hat man eingesperrt und im nächsten Hafen ausgesetzt. Dann bot man uns nach langem Kampf für die 5 ausgefallene Häfen „100% Erstattung des bezahlten Preises“ an. Bei der Abrechnung ( ist ja nur Guthaben für eine neue Kreuzfahrt) werden aber Hafengebühren usw. abgezogen! Das ist totale Verarschung! Wir gehen vor Gericht.

  2. sind auch dabei. muss aber das noch mit den anderen leuten abklären . in der usa sind die schadensforderungen ja höher. ferner sind sie dort im gegensatz uns in europa zugelassen. bitte halte uns auf dem laufenden. je mehr wir aufrütteln um so geringer die kosten. danke.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.AIDAperla, AIDAsol, AIDAdiva, AIDAmar, AIDAstella, AIDAvita, AIDAbella, AIDAcara, AIDAprima, AIDAluna, AIDAblu, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, MS Europa, Queen Mary 2, Queen Elizabeth, MS Delphin, Princess Daphne, MS Berlin, MS Astor, MS Astoria, MS Hamburg, MS Artania, MS Albatros, MS Deutschland, MS Ocean Majesty, Color Fantasy, Costa neoRomantica, Costa Fascinosa, Costa Diadema, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Preziosa, MSC Lirica, Disney Fantasy, Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Epic, Norwegian Escape, Celebrity Silhouette, Celebrity Reflection, Harmony of the Seas, Liberty of the Seas, Ovation of the Seas, Quantum of the Seas, Independence of the Seas, A-Rosa Silva, MS Ariana, Celestyal Nefeli und weitere Schiffe.
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.