Pride of America wurde umfangreich renoviert in 2016


    Renovierung von Bug bis Heck – Pride of America erstrahlt in neuem Glanz

    Das weltweit einzige Kreuzfahrtschiff unter US-amerikanischer Flagge kehrt nach umfangreicher Renovierung in beinahe allen öffentlichen Bereichen und Kabinen in ihren Heimathafen Honolulu zurück



    Die unter US-amerikanischer Flagge fahrende Pride of America der internationalen Reederei Norwegian Cruise Line kehrte am 26. März nach rund dreieinhalbwöchigen grundlegenden Renovierungsarbeiten im Trockendock als praktisch völlig neues Kreuzfahrtschiff in ihren Heimathafen Honolulu zurück. Im Rahmen der umfangreichen Renovierungsarbeiten wurden gänzlich neue Einrichtungen geschaffen, die öffentlichen Bereiche erhielten ein neues Design und den Kabinen wurde ein frisches Dekor verpasst. Die umfassende Neugestaltung der Pride of America ist Teil des Investitionsprogramms The Norwegian Edge™, einer 400 Millionen Dollar schweren Initiative, mit der die Marke Norwegian neue Standards für das gesamte Kreuzfahrterlebnis ihrer Gäste setzt.

    Pride of America wurde frisch renoviert in 2016 / © Norwegian Cruise Line

    Pride of America wurde frisch renoviert in 2016 / © Norwegian Cruise Line



    „Unsere Passagiere an Bord der brandneuen Pride of America werden vom Umfang dieser Generalüberholung überrascht sein“, sagt Andy Stuart, President und Chief Operating Officer von Norwegian Cruise Line. „Es wurde weit mehr getan als nur frisch zu streichen und neue Vorhänge aufzuhängen. Die Pride of America ist jetzt quasi ein ganz neues Schiff – und noch dazu das einzige, mit dem die Passagiere die hawaiianischen Hauptinseln während rund 100 Stunden Aufenthalt in den verschiedenen Anlegehäfen auf einzigartige Weise entdecken können.“

    Viele der öffentlichen Bereiche der Pride of America sowie mehrere der Restaurants, Bars und Lounges wurden vom Boden bis zur Decke erneuert und erstrahlen nun in völlig neuem Glanz. Dank des verbesserten Beleuchtungssystems kommen das moderne Dekor, die zeitgemäßen Möbel und die neuen Fußböden hervorragend zur Geltung. Jede einzelne Kabine wurde im Rahmen der Rundumerneuerung mit neuen Betten, neuen Möbeln, einem modernen Flachbildfernseher und einem neuen Fußboden ausgestattet.

    Zusätzlich zu den renovierten Kabinen und öffentlichen Bereichen können die Gäste an Bord der Pride of America jetzt auch völlig neue Einrichtungen nutzen. So zum Beispiel die Soho Art Gallery, eine große Kunstgalerie, in der Originalkunstwerke zu erwerben sind oder das Perspectives Photo Studio, wo Paare, Familien und Freunde professionelle Erinnerungsfotos von ihrem Urlaub erstellen lassen können sowie Dolce Gelato, die hauseigene Gelateria von Norwegian Cruise Line. Verliebte Paare, die gerne an einem der romantischen Anlegehäfen in Hawaii den Bund der Ehe eingehen möchten, können dies in der Hochzeitskapelle der Pride of America tun, die sich nun auf Deck sechs befindet und über einen neuen Fußboden, neue Möbel und neu gestaltete Wände verfügt.

    East meets West Restaurant auf der Pride of America / © Norwegian Cruise Line

    East meets West Restaurant auf der Pride of America / © Norwegian Cruise Line

    La Cucina Restaurant auf der Pride of America / © Norwegian Cruise Line

    La Cucina Restaurant auf der Pride of America / © Norwegian Cruise Line

    Soho Art Gallery auf der Pride of America / © Norwegian Cruise Line

    Soho Art Gallery auf der Pride of America / © Norwegian Cruise Line

    Auch das Pooldeck des Schiffs durchlief eine Rundumerneuerung und verströmt jetzt dank modernisiertem Pool, brandneuen Sonnenliegen und Whirlpools ein exklusives Flair.

    Gäste, die sich während der Fahrt in eine ruhigere Umgebung zurückziehen möchten, finden im neu gestalteten Conservatory ein erholsames Ambiente in neuem Dekor, mit neuen Möbeln und renovierten Fußböden. Auch die Bibliothek und der Kartenspielsalon wurden mit neuen Fußböden und Möbeln ausgestattet. Außerdem bieten dort jetzt sechs Computerstationen all jenen Passagieren Internetzugang, die ihre elektronischen Geräte im Urlaub lieber zu Hause lassen. Noch mehr Entspannung verspricht das ebenfalls modernisierte Mandara Spa, in dem nach Erweiterung nun zusätzliche Räumlichkeiten für Massagen, Gesichtsbehandlungen und weitere Wellnessangebote zur Verfügung stehen. Das Spa wurde im typischen Stil Neumexikos gestaltet und ist in gedämpften, neutralen Farben gehalten, zusätzlich verbreiten natürliche Elemente wie Naturstein und Holz eine ruhige Atmosphäre.

    Zu den Optimierungen im gastronomischen Angebot der Pride of America gehört die umfassende Renovierung aller Restaurants. Am deutlichsten äußert sich die Neugestaltung im Skyline Hauptrestaurant, das einen ganz frischen Look erhielt – dafür sorgen die moderne Einrichtung, ein neuer Eingang, frische Teppiche, erneuerte Sitzpolster, ausgetauschte Vorhänge und neue Säulen im gesamten Restaurant. Auch das hauseigene italienische Restaurant von Norwegian Cruise Line, La Cucina, erfuhr einige Änderungen und wurde in ein elegantes Restaurant mit intimer Atmosphäre umgewandelt, in dem Gäste hervorragende italienische Küche genießen können. Die Spezialitätenrestaurants East Meets West, Cagney’s Steakhouse und Jefferson’s Bistro wurden ebenfalls modernisiert und verfügen nun unter anderem über neu gepolsterte Sitzmöbel, neue Kunstwerke an den Wänden sowie erneuerte Beleuchtungskörper, Vorhänge und Fußböden.

    Neben den renovierten Räumen bieten die Restaurants der Pride of America nunmehr auch neue Menüs, die den Gästen mit zusätzlicher Auswahl und À-la-Carte-Optionen gegen Aufpreis in den Haupt- und Spezialitätenrestaurants noch mehr Flexibilität ermöglichen. Angelehnt an den Erfolg der erweiterten Speisekarten an Bord des jüngsten Schiffs von Norwegian Cruise Line, der Norwegian Escape, offerieren auch die neuen Menüs der Pride of America noch mehr Vielfalt. Bei der sorgfältigen Entwicklung des neuen Konzepts legte das Küchenteam von Norwegian Cruise Line viel Wert darauf, beliebte Klassiker wie Prime Rib, Chateaubriand, Lammkoteletts und Schnecken mit aktuellen kulinarischen Trends zu verbinden und so den steigenden Erwartungen der Gäste gerecht zu werden.

    Die Pride of America ist das einzige Schiff, das ganzjährig von Honolulu aus 7-Nächte-Kreuzfahrten zu den vier Hauptinseln Hawaiis anbietet. Während dieser Fahrten liegt die Pride of America beinahe 100 Stunden lang in den verschiedenen Häfen vor Anker, sodass viel Zeit für Landgänge und Besichtigungen bleibt. Die Reiseroute umfasst Aufenthalte über Nacht in Kahului auf Maui und in Nawiliwili auf Kauaʻi, längere Aufenthalte bei Tag in Hilo und Kona auf Hawaii sowie eine nachmittägliche Fahrt entlang der spektakulären Küstenlandschaft der Nā Pali Coast.

     
    Hawaii Kreuzfahrten mit Pride of America
     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an