Brandgeplagte MS Insignia in der Werft von San Juan angekommen


    Die MS Insignia ist heute in San Juan angekommen wo sie nach dem Brand im Maschinenraum, bei dem drei Menschen gestorben sind, wieder repariert wird.

    Oecania Cruises selbst weiss noch nicht wie lange die Reparaturen dauern werden. Drei Kreuzfahrten wurden bereits abgesagt. Die gebuchten Gästen wurden ausserordentlich gut entschädigt mit der Rückzahlung des Reisepreises und einem großzügigen Nachlass für die nächste Reise mit Oceania Cruises.



    MS Insignia (ex R One / Columbus 2) / © Oceania Cruises

    MS Insignia (ex R One / Columbus 2) / © Oceania Cruises



    Die nächste geplante Kreuzfahrt der MS Insignia sollte am 10.Januar 2015 starten, ob dass der Fall sein wird, stellt sich in Kürze raus nach dem die Werft sich das Schiff und das Ausmaß des Brandes angesehen hat. Die MS Insignia soll im neuen Jahr auf eine Weltreise auslaufen.

    Wieso es den Brand im Maschinenraum gab ist bisher wohl auch noch nicht geklärt, jedenfalls äußert sich Oceania Cruises nicht darüber. Bei dem Brand am 11.Dezember sind ein Crewmitglied von Oceania Cruises sowie zwei Fremdarbeiter in den Flammen gestorben.

    Die MS Insignia ist am deutschen Markt als „Columbus 2“ bekannt. Hapag-Lloyd Cruises hatte das Schiff zwei Jahre eingechartert von Oceania Cruises. Anfang des Jahres ging das Schiff in die Werft zu umfangreichen Renovierungen bevor sie wieder für Oceania Cruises in Dienst gestellt wurde.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an