MS Delphin Reisebericht Mittelmeer 2012: Seetag


    Auch wenn Seetage auf einem Kreuzfahrtschiff vom Prinzip her sehr ähnlich sind, wenig Land dafür aber ganz viel Wasser in Sicht, so könnten sie von Schiff zu Schiff manchmal unterschiedlicher gar nicht sein. Während man auf den großen und modernen Schiffen an allen Ecken und Enden unterhalten und bespaßt wird, so dass ja keine Langeweile unter den Passagieren aufkommt, genießt man an Bord von Klassikern wie der MS Delphin eher die Ruhe an Bord und die Nähe zur See. Einfach mal runter kommen und entspannen, weit weg vom Alltagsstress, das ist hier die Devise.

    MS Delphin Seetag

    MS Delphin Seetag



    Unser Seetag auf der MS Delphin zwischen den Destinationen Dubrovnik und Palermo begrüßte uns wie auch schon der Vortag mit strahlendem Sonnenschein und für Dezember recht angenehme Temperaturen um die 13°C.



    Das Frühstück bietet im Restaurant Pazifik neben ausgewogenen Speisen am Buffet auch frisch zubereitete warme Speisen wie Omelette oder Spiegelei, die am Tisch serviert werden.

    Nach dem Frühstück konnte man sich mittels einer Bilderpräsentation schon mal auf die nächste Destination Palermo vorbereiten, oder aber einfach das Leben an Bord genießen, ein Buch lesen, Kaffee trinken, auf Deck spazieren gehen oder zu was einem gerade der Sinn steht.

    Das Mittagessen im Restaurant Pazifik war wieder ganz ausgezeichnet, eigentlich könnte es auf der MS Delphin noch viel häufiger Essen geben. Die Portionen und einzelnen Gänge sind nicht zu üppig, so dass ein übertriebenes Völlegefühl ausbleibt, auch sind die Speisen sehr gesund und nahezu fettfrei zubereitet, so dass man mit gutem Gewissen auch mal einen Happen mehr essen kann.

    Nach dem Essen luden Dana und Sonja zum Bingo in die Lido Bar, wo jedermann sein Glück versuchen konnte. Anschließend gab es dann auch schon wieder Kaffee und Kuchen bevor sich dann alle in ihre Kabinen begaben um sich schick für den Gala-Abend zu machen.

    Um 18.30 Uhr wurde zum Willkommens-Cocktail in den Grand Salon geladen und der Kapitän Vorobyov stellte sich und seine Offiziere vor, sowie die Kreuzfahrtdirektorin Ingeborg Schneider ihr Reiseleiter-Team. Natürlich durfte auch hier das übliche Foto mit dem Kapitän nicht fehlen. Das Willkommen-Gala-Dinner, welches direkt im Anschluss stattfand, war wie zu erwarten der reinste Genuss.

    Der restliche Abend stand im Namen von Musik, der südamerikanische Künstler Pablo Carcamo präsentierte einen musikalischen Abend im Grand Salon. Wer es lieber etwas ruhiger mochte konnte entspannt einen Drink in der Delphin Lounge genießen.

    Um 22.00 Uhr wurde dann als Spätimbiss noch ein Kaiserschmarn gereicht, den man sich unter keinen Umständen entgehen lassen sollte. Zubereitet vom österreichischen Küchenchef Günter Weber war dieser ein Traum für jeden Gaumen.

    Und so ging der Tag Seetag auch schon ganz gemütlich gen Ende, gesättigt und zufrieden bewegten sich nach und nach die Passagiere in Richtung ihrer Kabinen um fit für den nächsten Tag in Palermo zu sein.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an