Schiffsjournal Falschmeldung: MS Delphin nicht auf dem Weg zum verschrotten


    Ich muss mich jetzt doch auch mal zu dem Thema äußern. Die MS Delphin wird sicherlich verschrottet, am Ende ihres Lebens, da ist sie aber stand Heute noch nicht angekommen. Das Schiffsjournal vermeldet vollmundig, dass die MS Delphin aktuell auf dem Weg zum verschrotten ist. Sie vermelden das CMV das Schiff im Winter gechartert hätte und der Zustand nicht so gut sei. Mit Verlaub haben wir es hier mit absoluten Falschaussagen zu tun, welche uns zeigen in wie weit man das ernst nehmen kann und soll.

    Mittlerweile hat man die Meldung deutlich entschärft, dennoch ist noch immer die Rede davon, dass die Delphin verschrottet werden soll. Manchmal würde ich mir wünschen zu begreifen wieso man solche Sachen vermeldet ohne auch nur einen minimalen Sachverstand anzuwenden. Der interessanteste Aspekt bei der Sache: Die Autoren waren noch nie mit der MS Delphin unterwegs und können daher gar keine Meinung dazu haben. Ebenso hatte die Redaktion des Schiffsjournals – zumindest im letzten Jahr keinen Kontakt zu Passat Kreuzfahrten um in irgendeiner Art- und Weise informiert sein zu können.



    Mich wundert es, dass man im Schiffsjournal nicht lesen kann dass die MS Deutschland und die MS Astor verschrottet werden, denn immerhin gibt es hier aktuell große Zahlungsprobleme, beide sind insolvent da bleibt nach solchen Gedankengängen doch nur die Verschrottung, oder? Spaß beiseite, beide Schiffe werden natürlich weiterfahren, in welcher Form und für wen auch immer.

    Die Originalmeldung vom Schiffsjournal.de

    Original-Meldung vom Schiffsjournal mit Falschaussagen / © Schiffsjournal.de (Screenshot)

    Original-Meldung vom Schiffsjournal mit Falschaussagen / © Schiffsjournal.de (Screenshot)



    1. Es wurde viel zu lange an der Modernisierung gespart! 

    Die MS Delphin war jedes Jahr in der Victor Lenac Werft in Rijeka und wurde dort überarbeitet und renoviert. Richtig wäre gewesen das keine Umbauten erfolgt sind, ansonsten war das Schiff technisch und optisch einwandfrei. Ob einem nun die Ausstattungen gefallen oder nicht hat mit „hier wurde gespart“ nicht wirklich was zu tun. In einem vorherigen Artikel hatte man schon in Frage gestellt ob man mit der Delphin sicher in der Antarktis fahren könnte, aufgrund ihres Zustands. Ich wiederhole mich, die beiden Autoren kennen das Schiff nicht. Zumal es Regeln gibt, gerade auch in den antarktischen Gewässern die einzuhalten sind. Tut man das nicht, wird man dort nicht fahren, das ist „Insidern“ eigentlich auch bekannt.

    2. Kreuzfahrtinsider sprechen von einer drohenden Verschrottung

    Bei allem Respekt, es gibt genau zwei Parteien die solche Gerüchte in die Welt setzen und beide sind ganz weit entfernt vom dasein als „Kreuzfahrtinsider“. Denn Insider sind durchaus informiert über aktuelle Sachlagen und können Informationen korrekt wieder geben aus sicheren Quellen. Hier wird einfach nur Seemansgarn geschrieben. Beide Redaktionen hatten wie gesagt keinen Kontakt zu Passat Kreuzfahrten im letzten Jahr ebenso wie heute um fundierte Informationen zu haben.

    3. Einer Online-Meldung zufolge – von Kreuzfahrttester.com – sei die MS Delphin auf dem Weg zur Verschrottung

    Fakt ist: Die MS Delphin ist nach ihrer Sommersaison von Bremerhaven nach Rijeka gefahren und liegt seither dort. Sie liegt unweit der Victor Lenac Werft und soll sobald Verträge unterzeichnet sind mit einem potenziellen Käufer oder Charterer in die Werft eingedockt werden zu den aktuell notwendigen Klasse-Arbeiten. Klasse-Arbeiten müssen im übrigen für jedes Schiff erledigt werden. Die letzte Positionsbestimmung ist nur wenige Minuten alt.

    MS Delphin: Aktuelle Position via Vesseltracker.com / © Screenshot www.vesseltracker.com

    MS Delphin: Aktuelle Position via Vesseltracker.com / © Screenshot www.vesseltracker.com

    Copyright: Vesseltracker.com

    Es gibt schon länger diverse Gespräche mit potenziellen Käufern und Charter-Interessenten was eigentlich sehr positiv ist, aber der indische Eigner Pradeep Agrawal hat hier aktuell noch Vorstellungen an Geldbeträgen die ihm niemand zahlen wird. Gerade am Freitag war wieder ein Interessent an Bord der MS Delphin um sich das Schiff anzusehen.

    Der Schrottwert der MS Delphin liegt wohl bei geschätzten etwa 2,0 – 2,5 Millionen Euro, ein Verkauf dürfte mal Mindestens den doppelten Wert einbringen. Daher würde eine Verschrottung aus heutiger Sicht mit einem weiteren finanziellen Verlust einhergehen der absolut keinen Sinn macht und nicht im Sinne des indischen Eigners sein, der ja schon den ein oder anderen Euro verloren hat.

    4. Es habe einen Chartervertrag mit CMV gegeben

    Auch das ist vollkommen falsch. Es gab keinen Chartervertrag mit CMV. Nach dem das komplette Vertriebsteam von Passat Kreuzfahrten zu CMV gewechselt ist und CMV demnach das komplette Offenbacher-Büro bis auf wenige Mitarbeiter die sich um Landausflüge und und die Flugkoordination kümmerten übernommen hatten, wurde zeitgleich ein Vertrag unterzeichnet für die Abwicklung des Ticketings der MS Delphin. CMV hat also lediglich das neu erworbene Team samt den Vertriebsarbeiten der MS Delphin übernommen. Das heisst CMV hat die Reisen der MS Delphin für Passat Kreuzfahrten verkauft ebenso wie es heute FTI Cruises für die MS Deutschland macht. Es ist eine reine Vertriebskooperation ohne Einflussnahme auf das operative Geschäft gewesen. Der Winter war hier zudem klar ausgeklammert, da die MS Delphin eigentlich hätte verchartert werden sollen, der Vertrag ist allerdings geplatzt. Der Charter-Interessent war aber nicht CMV.

    Fazit: Wird die MS Delphin verschrottet?

    Ja, die MS Delphin wird früher oder später verschrottet werden. Aktuell ist sie aber nicht auf dem Weg zur Verschrottung und die Pläne dafür gibt es seitens des Eigners auch noch nicht da hier viel zu hohe Verluste entstehen würden. Fakt ist, was im übrigen für jeden nachvollziehbar ist: Die MS Delphin liegt in Rijeka vor der Victor Lenac Werft. Genauer gesagt im Hafen.  Ob es nun verkauft oder verchartert wird, steht in den Sternen. Ich glaube jedenfalls weder an eine Verschrottung noch an ein Leben in Indien für die MS Delphin.

    Passat Kreuzfahrten hat indes nun auch Insolvenz beantragt, dass betrifft die Delphin aber nicht da sie der Vishal Cruises gehört.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an