Kapitän Sergey Kalashnikov an Bord der MS Artania gestorben


    Sergey Kalashnikow, der Kapitän der MS Artania ist heute, 10.September 2013 an Bord der MS Artania an einem Herzinfarkt gestorben. Kalashnikow war gerade erst in diesem Jahr zum Kapitän befördert worden, zuvor war der 52-Jährige Staff-Kapitän an Bord der MS Artania von Phoenix Reisen. Die MS Artania lag zu diesem Zeitpunkt an der Pier und war nicht auf See. Kalashnikow war lange Jahre im Kreuzfahrtgeschäft tätig, er war bereits auf der Maxim Gorkiy von Phoenix Reisen auf den Weltmeeren unterwegs.

    Was muss das für ein Schlag für seine Kollegen gewesen sein mitunter Kapitän Morten Hansen, und Klaus Gruschka dem Kreuzfahrtdirektor. Aber natürlich auch der kompletten Crew der MS Artania.



    MS Artania vor Santorini

    MS Artania vor Santorini



    Einige Quellen berichten davon das der Kapitän im Eidfjord von Bord geholt wurde, später kam die Meldung das Sergej Kalashnikov den Herzinfarkt nicht überlebt hatte. Kalashnikow war seit seinem 17. Lebensjahr auf den Weltmeeren unterwegs. Er wurde nur 52 Jahre alt.

    Auch wir haben ihn im letzten zwei Mal erleben dürfen an Bord der Artania, schwer vorstellbar wie schnell das alles rum sein kann. Beileid an die Angehörigen und viel Kraft der Crew an Bord.

     

    Die MS Artania wird normalerweise von Jens Thorn gesteuert, dieser ist aktuell auf der MS Amadea im Einsatz. Wer nun das Ruder der MS Artania als Kapitän übernommen hat ist nicht bekannt. Sicher wird nur sein das Phoenix Reisen einen Kapitän entsendet hat an Bord. Sobald der Kapitän ausfällt übernimmt der Staff-Captain das Ruder an Bord. was hier nun der Fall sein dürfte.



    5 Kommentare

    1. Knud sagt:

      Das hat uns schockiert! Noch im Juli mit ihm auf der Ostsee. Trauer ist verständlich. Aber: ziehen alle Noch-Raucher auch die notwendigen Konsequenzen? Dann hättte sein Tod vielleicht noch einen gewissen „Sinnn“.

    2. Petra Feldkirchner sagt:

      Wir, meine Freundin und ich haben die 7 Tage Auszeit Norwegen mit ihm erlebt und ihn als überaus netten und sehr symphatischen Menschen kennengelernt. Wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.
      Die nächste Kreuzfahrt ist schon gebucht und dann werden wir ihm sehr nahe sein.
      Unser persönlicher Gruß gilt seinen Angehörigen.

      In Gedenken Irmela und Petra aus Pforzheim

    3. Josef sagt:

      Sein Tod ist unfassbar und sehr traurig. Für mich war er das Idealbild eines Kapitäns: Sympathisch und ein hervorragender Nautiker und Schiffsführer. Seinen Angehörigen mein tief empfundenes Beileid!

    4. Peter sagt:

      Unfassbar, obwohl mehr in Norwegen als zu Hause habe ich es erst Heute erfahren und kann es
      einfach nicht glauben. Es trifft immer die Falschen. Viel Kraft für Morten, Jarle und Norbert.
      R.I.P. Sergej. Natrowje towaritsch.

    5. Peter Schuglitsch sagt:

      Heute ist der dritte Jahrestag an dem uns ein fantastischer Mensch und Kapitän absolut unerwartet
      verlassen hat. Für uns als Fans der Reederei und ihren tollen Mitarbeitern ein unersetzlicher Verlußt.

      Sergey Kalashnikow, Kapitän der Herzen, R:I:P:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an