Bilder: MS Artania & P&O Aurora treffen sich auf hoher See


    Auf der Kreuzfahrt mit MS Artania haben wir die Brücke von Jens Thorn besucht, zu diesem Zeitpunkt kam uns gerade an der Backboardseite die MS Aurora von P&O Cruises in einer Entfernung von rund 0,5 – 0,6 Seemeilen entgegen. Die Crew der MS Artania hat lustigerweise riesige Winkehände an Bord und damit haben dann die Pressekollegen der MS Aurora auf hoher See gewunken, zudem hat man sich natürlich traditionell zugehupt, war sehr lustig anzusehen das Ganze.

    Die MS Aurora ist im übrigen auf der Meyer Werft in Papenburg im Jahr 2000 mit der Baunummer 640 für P&O Cruises gebaut worden. Die Aurora hat 76.152 Tonnen und kann maximal 2290 Passagiere bei Vollabelegung aller Betten in 939 Kabinen befördern. Die MS Aurora ist 270 Meter lang, 33,60 Meter breit und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 24 Knoten was schon relativ schnell ist. Sie fährt unter britischer Flagge und hat 936 Besatzungsmitglieder an Bord.



    Die MS Artania kommt im übrigen auch von P&O Cruises und fuhr seinerzeit unter dem Namen Artemis sehr erfolgreich für die Tochter des Carnival Konzerns. Ursprünglich wurde die Artania 1984 auf der Wärtsilä-Werft in Helsinki als Royal Princess für Princess Cruises gebaut.

    P&O Cruises hat die Artania/Artemis in 2005 übernommen und umfangreich auf der Lloyd Werft in Bremerhaven umbauen lassen. Die Artania hat eine Besonderheit – sie besitzt keine einzige Innenkabine für Passagiere, nur Außenkabinen und Balkonkabinen.




    Schau Dir unsere Videos an