Mann über Bord auf der P&O Ventura


    In der Nacht auf Sonntag gab es einen Alarm an Bord er P&O Ventura, ein Passagier fiel von Bord in der Höhe der Isle of Wight. Das Kreuzfahrtschiff von P&O Cruises stoppte auf und suchte direkt nach dem fehlenden Passagier, allerdings wurde die Person leider nicht gefunden.

    Man geht davon aus, dass der Passagier gegen 4:30 Uhr am Morgen von Bord gefallen ist. Die P&O Ventura ist aktuell auf dem Weg von Southampton aus zurück ins Mittelmeer.



    An der Suche waren neben der P&O Ventura auch andere Schiffe, die Küstenwache und ein Helikopter. 12 Stunden lang suchte man bisher vergeblich nach der vermissten Person.

    P&O Ventura / © P&O Cruises

    P&O Ventura / © P&O Cruises



    Verschiedene Passagiere meldeten sich von Bord aus auf Facebook. Die Stimmung an Bord sei verständlicherweise sehr betrübt. Die P&O Ventura verspätet sich entsprechend durch die Suchaktion auf ihrer aktuellen Route, das dürfte allerdings aktuell das geringste Problem sein.

    Die P&O Ventura kann bis zu 3600 Passagiere befördern, an Bord sind zusätzlich 1200 Crewmitglieder.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an