P&O Adonia: Zwei Passagiere wurden in Barbados / Bridgetown von Räuber angeschossen


    Zwei Passagiere, mutmaßlich ein Ehepaar das zu Gast auf der P&O Adonia war, wurden am Hafen in Barbados von einem bewaffneten Räuber angeschossen. Die 59-jährige Frau wurde im Oberschenkel getroffen, ein 72-jähriger Mann wurde ins Becken getroffen. Beide Passagiere sind unverzüglich in das Queen Elizabeth Hospital gebracht worden. Passanten haben zuvor erste Hilfe geleistet. Wie Cruisecritic berichtet waren die Passagiere auf dem Rückweg zum Schiff als sie von dem Räuber angeschossen wurden.

    Adonia / © P und O Cruises

    Adonia / © P und O Cruises



    Die Räuber sollen auch die Handtasche der Frau geklaut haben und dann geflohen sein bevor die Polizei eingetroffen ist. P&O Cruises hat eingeräumt das zwei Passagier der P&O Adonia nach einem Zwischenfall in Bridgetown ins Krankenhaus eingeliefert wurden und das die lokalen Behörden in dem Fall ermitteln.



    Die lokale Polizeibehörde soll von einem Raub gesprochen haben und gab bekannt das die zwei angeschossenen Passagiere zwar im Krankenhaus seien aber nicht einem lebensbedrohlichem Zustand ausgesetzt sind.

    Die P&O Adonia befindet sich auf einer 85-Tage Weltreise die sie am 8. Januar in Southampton gestartet hat, am 3. April soll die Weltreise in Southampton beenden. Aktuell hat die P&O Adonia den Hafen von St. Lucia am Morgen verlassen.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an