P&O Cruises stylt Kreuzfahrtschiffe um: Union Jack ziert den Bug


    P&O Cruises gestaltet ihre Kreuzfahrtflotte um. Die sieben Kreuzfahrtschiffe der englischen Reederei die zum US-Konzern Carnival Corporation gehören bekommen ein neues Design. Der Bug der Kreuzfahrtschiffe von P&O wird künftig mit der englischen Nationalflagge, dem Union Jack geschmückt sein. Ebenso sollen die Schornsteine der P&O Schiffe umgestaltet werden, diese werden dunkelblau mit einer Sonne darauf. Weiterhin wird das Logo auf den Schornsteinen beleuchtet sein. Das erste Schiff das die dudnkelblauen Schornsteine und den Union Jack auf dem Bug bekommen wird, ist die Aurora bei ihrem Werftaufenthalt in 2014. Die Aurora wird wohl auch wie ihre Schwesterschiffe bei der Lloyd Werft in Bremerhaven zur Kur antreten. Das zweite Schiff wird der P&O Neubau, die Britannia sein die im Februar 2015 in Dienst gestellt werden soll. Im übrigen ist die Britannia das größte Kreuzfahrtschiff mit 3600 Passagieren auf dem englischen Kreuzfahrtmarkt. Die Britannia wird auch zwei dunkelblaue Schornsteine erhalten. Bis 2016 sollen auch die anderen sechs Kreuzfahrtschiffe in dem neuen Design erstrahlen.

    P&O Britannia mit dem Union Jack am Bug / © P&O Cruises

    P&O Britannia mit dem Union Jack am Bug / © P&O Cruises



     

    Die P&O Flotte besteht aktuell aus der Adonia, Arcadia, Aurora, Azura, Oceana, Oriana und Ventura. Im Jahr 2015 kommt das achte Schiff in die Flotte, die P&O Britannia. Im übrigen fahren alle acht Kreuzfahrtschiffe unter der Flagge der Bermudas über die Weltmeere.



    Der P&O Cruises Chef, David Dingle erklärt das man den Union Jack für den Bug auswählte um zu zeigen woher P&O Cruises stammt, nämlich aus Southampton, dort wo auch heute noch deren Hauptsitz ist. Mittlerweile gehört die P&O Cruises allerdings seit 2003 zum Carnival Konzern. P&O brachte im übrigen auch die übernommene Reederei AIDA Cruises mit zu Carnival, die später dann unter Costa Crociere eingegliedert wurde in den Konzernstrukturen.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an