Der erste Helios Neubau für P&O Cruises: Die MS Iona / © P&O Cruises
Der erste Helios Neubau für P&O Cruises: Die MS Iona / © P&O Cruises

P&O Iona: Erste Infos zu P&Os erstem LNG-Schiff

P&O Cruises veröffentlichte heute erste Informationen zu ihrem Neubau 2020 

 

Einen freien Blick auf den Ozean wird die neue P&O Iona in vielerlei Hinsicht bieten. Heute, am 12.07.2018 hat die Reederei allerdings viele weitere Informationen zu ihrem Helios Neubau geben. Auch die P&O Iona wird genau wie ihre Schwestern AIDAnova und Costa Smeralda mit einem LNG Antrieb ausgestattet.


 

Die Helios – Klasse

Die AIDAnova steht fast schon in den Startlöchern, wird das erste Schiff der Helios Klasse, die sich über die Reedereien der Carnival Cooperation verteilt. Im November wird sie zu den ersten Reisen aufbrechen. Auch Costa Smeralda befindet sich bereits im Bau, wird im kommenden Jahr in Dienst gestellt.

Das dritte Schiff der Helios Klasse, die P&O Iona wird 2020 auf diese beiden Giganten folgen. Bei 180.000 BRZ befördern die Schiffe der Klasse bis zu 5200 Passagiere pro Reise. Bei Betrachtung der drei Schiffe fällt aber auf, dass sie sich zwar außen mehr als nur ein bisschen ähneln, ihnen aber jeweils ihren eigenen Stil haben. Den der zugehörigen Reederei.

Doch es wird für P&O Cruises nicht das einzige Schiff der Helios Klasse bleiben, denn die P&O Iona wird im Jahr 2022 eine Schwester in die eigenen Reihen bekommen. Die beiden dürften sich dann nicht wesentlich von einander unterscheiden. Erhöhen allerdings die Kapazitäten der Reederei ungemein, denn mit der Iona stellt P&O sein mit Abstand größtes Schiff 2020 in Dienst.

Die P&O Iona

Innerhalb der Mitteilung gab P&O bereits sehr viele Neuerungen und Informationen zur P&O Iona bekannt. Es soll neben dem bekannten LNG Antrieb auch einen ähnlichen Mittelpunkt wie die anderen Schiffe der Klasse erhalten: ein dreistöckiges Atrium. Hier wird vor allem auf die Lichtdurchflutung gesetzt, denn aus allen Ecken und Enden soll ein fantastischer Blick auf Ozeane und Küsten ermöglicht werden.

Das Atrium der neuen P&O Iona / © P&O Cruises Das Atrium der neuen P&O Iona / © P&O Cruises



 

Benannt wurde das Schiff im Übrigen nach einer kleinen Insel die sich sich vor der Westküste Schottlands befindet, damit soll unterstrichen werden, dass es sich bei der P&O um eine typisch britische Kreuzfahrtreederei handelt.

Neben der freien Sicht auf das Meer im Atrium wirken auch die Restaurants und Bars des Neubaus sehr lichtdurchlässig. Es soll neben den Getränken und Speisen auch zirzensische Unterhaltung in den Bars geboten werden, während die Akrobaten die Höhe des Atriums komplett ausschöpfen werden.

Vistas Cafe Bar an Bord der P&O Iona / © P&O Cruises Vistas Cafe Bar an Bord der P&O Iona / © P&O Cruises

 

Neue Weinbar

An Bord soll es zusätzlich eine neue Weinbar geben, die sich The Glass House nennt und auf Deck 7 ansässig wird. Hier werden keine ganzen Flaschen geordert werden, auch sehr gute Weine soll es als einzelne Gläser geben. Sogar Weinproben werden zum Programm der neuen Bar gehören.

Weitere Neuheiten

Zu den weiteren Neuheiten an Bord der P&O Iona wird das Unterhaltungszentrum Sky Dome auf Deck 16 und 17 gehören. Hier soll das Kuppeldach ein perfekter Raum für besondere Shows und auch Partys unter einem klaren Sternenhimmel darstellen.

Auch die Ocean Studios werden eine Premiere an Bord der P&O Iona feiern. In den vier Boutique – Kinos wird eine Mischung aus Klassikern und aktuellen Blockbustern geboten.

Buchungsstart

Es ist zwar noch eine Weile hin bis zur ersten Reise mit der P&O Iona, dennoch wird es ab dem 12.September 2018 möglich sein, die ersten Reisen des Meyer Papenburg Neubaus zu buchen. Wir dürfen gespannt bleiben.



Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Niklas
Der Kreuzfahrtpraktikant! Ne, das ist ja rum, ich bin ja jetzt fester Mitarbeiter! Juhu!Ich versuche euch Einblicke in die Welt der Kreuzfahrten zu geben aus einer ganz neuen und frischen Sicht. Ich habe keine Ahnung von Kreuzfahrten und bin absoluter Anfänger in dem Bereich. Auch von meiner Arbeit bei SuK werde ich hier und da berichten, dann werden wir mal sehen wie viel „Urlaub“ man hier so hat...Ach so, eines meiner Hauptthemen ist es, euch die besten und schönsten Kreuzfahrten zu präsentieren. Das mache ich, in dem ich täglich für euch die besten Kreuzfahrtangebote durchstöbere und für euch auf SuK präsentiere.Mit der AIDAprima war ich schon zwei Mal auf hoher See, die Mein Schiff 5 habe ich schon einmal besucht, ebenso wie die Mein Schiff 1. In 2018 werde ich mit der Ocean Majesty und der MS Berlin in See stechen, sicherlich wird noch viel mehr auf mich warten, in meinem ersten Jahr!Diese Schiffe kenne ich bereits persönlich: AIDAprima - AIDAcara - Mein Schiff 1 - Mein Schiff 5 - Norwegian Breakaway - MS Berlin - Costa Mediterranea - Neue Mein Schiff 1 - MSC Meraviglia - MSC Seaview
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.