Schaden am Antrieb: P&O Oriana bricht Reise ab


    Die P&O Oriana von P&O Cruises hat Probleme mit dem Antrieb. Eine Dichtung am Propellerschaft muss repariert werden. Aus diesem Grund verkürzt P&O Cruises die Kreuzfahrt um drei Tage und schickt das Kreuzfahrtschiff vorzeitig in den Hafen von Southampton. In der letzten Woche startete die Oriana bereits verspätet auf ihre Kreuzfahrt, Grund war der Sturm bei der die Marco Polo eine große Welle abbekommen hatte. Die Oriana verblieb zu dieser Zeit im Hafen. Die Passagiere werden von P&O entschädigt, sie können zwischen einer Gutschrift wählen die ihnen 100% des aktuellen Reisepreises für eine neue Kreuzfahrt ausgestellt wird oder eine direkte Auszahlung von 40% des aktuellen Reisepreises. Nach der Reparatur wird die P&O Oriana planmäßig am 01. März 2014 auf ihre nächste Kreuzfahrt ab Southampton aufbrechen.

    Oriana / © P und O Cruises

    Oriana / © P und O Cruises



    Ende 2011 war die Oriana vier Wochen bei Blohm und Voss im Dock zu umfangreichen Umbauarbeiten. Das Schiff ist seither “adults only” also nur Erwachsenen vorbehalten. Es wurden 27 neue Kabinen installiert, dort wo vorher die Räumlichkeiten des “Kids Entertainment Centers” waren.



    Die Oriana wurde 1995 auf der Papenburger Meyer Werft gebaut. Das Schiff hat eine Länge von 260 Metern bei einer Vermessung von 69153 BRZ. In 937 Kabinen können bis zu 2108 Passagiere befördert werden. Die Besatzungsstärke liegt bei 800 Personen. Die Oriana wurde am 6.April 1995 in Southampton von Queen Elizabeth II getauft.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an