Le Lapérouse ist auf ihrer ersten Probefahrt

Der Countdown läuft: Le Lapérouse auf erster Probefahrt Neueste Kreuzfahrtyacht von PONANT absolviert erfolgreich Tests auf See

Die Le Lapérouse, das erste Schiff der neuen Ponant-Explorers-Serie der Kreuzfahrtreederei PONANT, hat ihre erste Probefahrt auf See erfolgreich absolviert. Beim sogenannten Sea Trial war die Kreuzfahrtyacht das erste Mal in voller Fahrt unterwegs und durchlief wichtige Tests. Diese sind Teil der letzten Bauphase und bieten den Schiffsbauern auf der Werft der VARD Group im norwegischen Ålesund die Möglichkeit, den Flottenzuwachs auf Herz und Nieren zu prüfen sowie diverse Schiffsmanöver zu testen. Die VARD Group ist eine Tochtergesellschaft der italienischen Schiffsbauer Fincantieri und mit dem Bau aller sechs Schiffe der Ponant-Explorers-Serie beauftragt. Die Le Champlain, das zweite Schiff der Serie, ist Ende April auf der Werft in Norwegen angekommen und befindet sich nun im Innenausbau. Für die Nummer Fünf und Sechs, Le Bellot und Le Surville, ist im April bereits der Stahlschnitt erfolgt. Aktuell liegen diese, genau wie die Le Bougainville (Nummer Drei) und die Le Dumont-d’Urville (Nummer Vier), noch am rumänischen Standort der Vard Group in Tulcea, wo die Schiffskörper gebaut werden.


Die Le Lapérouse ist das erste von insgesamt sechs Schiffen der Ponant-Explorers-Serie und wird am 14. Juni dieses Jahres in Dienst gestellt, gefolgt von der Le Champlain im Herbst 2018. Die nächsten beiden Kreuzfahrtyachten, die Le Bougainville und die Le Dumont-d’Urville, folgen 2019. Ein Jahr später kommen die letzten beiden Schiffe der Serie, die Le Bellot und Le Surville. Die Ponant Explorers sind speziell für Expeditionskreuzfahrten konzipiert und können durch ihre geringe Größe auch abgelegene Regionen fernab von vielbefahrenen Seewegen anlaufen. Zudem sind alle sechs Schiffe der Serie mit der weltweit ersten multisensorischen Unterwasser-Lounge Blue Eye ausgestattet.

Le Lapérouse auf Probefahrt / © Ponant Le Lapérouse auf Probefahrt / © Ponant

Daten & Fakten – Le Lapérouse

  • Bauwerft: VARD-Werft, Norwegen
  • Indienststellung: 2018
  • Länge > Breite > Tiefgang: 131 m > 18 m > 4,6 m
  • Geschwindigkeit: Max. 15 kn
  • Flagge: Frankreich
  • Eisklasse: 1 C
  • Zodiac-Flotte: 10
  • Anzahl Passagierdecks: 6
  • Besatzungsstärke: ca. 110
  • Passagiere: 184 (auf Zwei-Bett-Basis)
  • Kabinen: 92
  • Restaurants: 2

Highlights:

  • Underwater Lounge Blue Eye
  • Infinity-Pool
  • Variable Marina mit 3 Positionen (Sonnendeck, Mini-Anleger, Wassersportplattform)

 

Le Lapérouse Luxus-Kreuzfahrten und Expeditionenab
Le Laperouse - die neue Expeditionsschiff-Generation von Ponant

Alle Routen und Expeditionen der Le Laperouse von Ponant

ganzjährig

diverse Routen in Expeditionsgebieten

Luxusyacht, maximal 184 Passagiere





Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.AIDAperla, AIDAsol, AIDAdiva, AIDAmar, AIDAstella, AIDAvita, AIDAbella, AIDAcara, AIDAprima, AIDAluna, AIDAblu, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, Mein Schiff 5, Neue Mein Schiff 1, MS Europa, Queen Mary 2, Queen Elizabeth, MS Delphin, Princess Daphne, MS Berlin, MS Astor, MS Astoria, MS Hamburg, MS Artania, MS Albatros, MS Deutschland, MS Ocean Majesty, Color Fantasy, Costa neoRomantica, Costa Fascinosa, Costa Diadema, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Preziosa, MSC Lirica, Disney Fantasy, Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Epic, Norwegian Escape, Celebrity Silhouette, Celebrity Reflection, Harmony of the Seas, Liberty of the Seas, Ovation of the Seas, Quantum of the Seas, Independence of the Seas, A-Rosa Silva, MS Ariana, Celestyal Nefeli und weitere Schiffe.
Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.

Folge uns auch auf Facebook

Folge uns auch auf Youtube