Ponant: Le Boréal & Le Soléal auf Nordwestpassage in 2015


    Ponant Yachtkreuzfahrten schickt mit Le Boréal und Le Soléal als erste Reederei gleich zwei Schiffe erfolgreich durch die Nordwestpassage

    Ponant, die einzige französische Kreuzfahrtreederei und Marktführer im Bereich von Expeditionskreuzfahrten in den Polarregionen, hat als erstes Unternehmen der Geschichte mit den beiden Schwesterschiffen Le Boréal und Le Soléal gleich zwei Schiffe auf einmal durch die legendäre Nordwestpassage von Grönland nach Ostsibirien geschickt.



    Nachdem PONANT bereits 2013 als erste französische Reederei die Nordwestpassage durchkreuzt hatte, gelang es in diesem Jahr innerhalb von drei Tagen, gleich zwei Schiffe durch die historische Passage zu navigieren. Dieser Erfolg stellt den Höhepunkt der nun bereits 15 Jahre andauernden Erfolgsgeschichte des Unternehmens in Arktis und Antarktis dar.

    L´Austral und Le Boreal auf See / © Compagnie Du Ponant

    L´Austral und Le Boreal auf See / © Compagnie Du Ponant



    “Mit Stolz können wir über dieses einzigartige Manöver der maritimen Geschichte berichten,” sagte Jean-Emmanuel Sauvée, CEO von PONANT. Die Kapitäne Etienne Garcia und Patrick Marchesseau navigierten die Le Boréal und Le Soléal sicher durch das Eis und ermöglichten den Gästen an Bord der zwei Luxusyachten so ein einzigartiges Erlebnis. Die beiden Schiffe mit ihren jeweils 132 Kabinen und Suiten wurden extra für Fahrten in diesen extremen Regionen konzipiert und verfügen aufgrund ihrer innovativen umweltfreundlichen Ausstattung über das “CLEANSHIP”-Siegel des Bureau Veritas.
    Während ihrer Reise durch die engen Kanäle und dahin gleitenden Gletscher dieser unbekannten Region passierten sie historische Orte wie zum Beispiel das durch die Franklin-Expedition bekannte Beechey Island und Gjoa Haven, wo Amundsen vor mehr als einem Jahrhundert ankerte sowie Cape Bathurst. Hunderte Belugas, etwa 60 Bären und nahezu 500 Narwale wurden gesichtet. Ein weiterer Höhepunkt für die Gäste war das Treffen mit dem Abenteurer Charles Hedrich, der die Nordwestpassage als erster Mensch mit einem Ruderboot durchfuhr.

    Auf den kleinen, für die extremen Gebiete dieser Erde konzipierten Luxusyachten bietet PONANT seinen Gästen die Möglichkeit von Expeditionen in Gegenden, zu denen große Kreuzfahrtschiffe keinen Zugang haben, bei höchstem Komfort an Bord: das einzigartige Konzept verbindet Flexibilität zu jeder Zeit mit sämtlichen Annehmlichkeiten und konstantem Respekt vor der Umwelt. Von der Teilnahme am täglichen Leben der Crew über Zusammentreffen mit Experten (auch vielen Abfahrten auch deutschsprachig) und den regelmäßigen Zugang zu Brücke bis hin zu Ausflügen mit Zodiacs in kleinen Gruppen – alles wurde so geplant, dass die Fahrt durch die Nordwestpassage für die Gäste eine unvergessliche Erfahrung wird.

    NORDWESTPASSAGE 2016: Kangerlussuaq – Nome (23 Tage / 22 Nächte an Bord L’Austral), 16. August bis 7. September 2016
    Ab € 15.810 p. P. (Flüge ab/bis Paris inklusive)



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an