Ponant Yachtkreuzfahrten erstmals nach Südafrika


    Ponant: Winterkreuzfahrten 2016/17 buchbar – Erstmals nach Südafrika/ Mit der Le Boréal nach Südamerika inklusive Ausflugsangeboten / Neue Expeditionsroute in die Antarktis / Die Schätze Asiens und Pazifiks entdecken / Kreuzen unter der Sonne Afrikas und in den blauen Wassern der Karibik

    Ab sofort können die Winterkreuzfahrten 2016/17 der französischen Luxusreederei Ponant gebucht werden. Neben den klassischen Expeditionsreisen geht es auch in neue Fahrtgebiete. So bietet Ponant erstmals Kreuzfahrten der Le Boréal inklusive Ausflüge in Südamerikas an. Weitere Fahrtgebiete sind der Pazifik, Asien, die Karibik und erstmals Südafrika.



    Für die Le Boréal geht es vor und nach ihren Expeditionsreisen zur antarktischen Halbinsel nach Panama, Kolumbien und entlang der Andenkordillere. Erstmals bietet Ponant diese Reisen an, auf denen auch die Landausflüge inkludiert sind. So ist zum Beispiel eine 9-tägige Reise vom 25. Oktober 2016 bis 2. November 2016, die bereits zum Ponant-Bonuspreis von 2.380,- Euro p. P. buchbar ist. Von Callao in Peru führt der Weg ins chilenische Valparaiso. Dabei werden Pisco, Matarani, Ariqua, Iquique und Coquimbo besucht.

    Expeditionskreuzfahrten mit den Luxus-Yachten von Ponant / © Ponant

    Expeditionskreuzfahrten mit den Luxus-Yachten von Ponant / © Ponant



    Die Le Boréal, die Le Soléal und Le Lyrial fahren im Winter außerdem insgesamt 16 mal auf vier unterschiedlichen Routen auf polare Safari, um die einzigartige Wildnis des weißen Kontinents zu entdecken. Eine neue Route ist dabei die Reise durch südliche Länder. Sie beinhaltet die Falklandinseln, Südgeorgien und drei abgelegensten Inseln der Welt: Tristan da Cunha, eine bergige Vulkaninsel, Gough Island, die Heimat einer der größten Seevögel-Kolonien und gelistet als UNESCO Welterbe, sowie Nightingale Island, der Rückzugsraum zahlreicher Pinguine. 22 Tage dauert diese Reise von Ushuaia nach Kapstadt.

    Die L’Austral wird im Winter 2016/17 ebenfalls nach Südamerika aufbrechen und danach wie ihr Schwesterschiff Le Soléal Kurs auf die Weiten des Pazifiks nehmen. So startet sie unter anderem am 7. Januar 2017 in Akaroa zu einer Expeditionskreuzfahrt in die Subantarktis, die nach 16 Tagen in Milford Sound endet. Dabei führt der Weg nach Bounty Island, Antipodes Island, Campbell Island, Macquarie Island (Australien), zu den Auckland Islands, The Snares, Dusky Sound und Doutful Sound. Geführte Wanderungen auf den Auckland Islands, Campbell Island und Macquarie Island sowie diverse Zodiac-Touren sind hierbei im Preis enthalten.

    Auch Asien steht auf dem Programm der L’Austral. So nimmt sie nach den Kreuzfahrten im Pazifik Kurs auf Japan, wo sie unter anderem vier Mal zwischen Maizuru und Osaka navigieren wird. Die 9-tägigen Reisen führen dabei nach Sakaiminato, Busan (Südkorea), Nagasaki, Kagoshima, Uwajima, Hiroshima und Tamano bzw. in umgekehrte Richtung.

    Die majestätische Dreimast-Yacht Le Ponant segelt im Winter 2016/2017 durch die Karibik und vor Westafrika. Bevor die Grenadinen und Antillen auf dem Programm stehen, unternimmt die Le Ponant zwei Kreuzfahrten rund um die Kapverden. Ab bis Praia führen die beiden 8-tägigen Reisen, nach Maio, Sao Nicolau, Mindelo, Porto Novo, Brava und Fogo.

    Auch für die Le Lyrial geht es nach Afrika, zum ersten Mal steuert die Reederei Südafrika an. Zum Ende der Wintersaison 2016/17 steht für den in 2015 in Dienst gestellten Neubau eine Premiere auf der Route von Kapstadt nach Durban an. Die 9-tägige Kreuzfahrt führt nach Port Elizabeth und Richards Bay.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an