Ponant Yachtkreuzfahrten: Neuer Sommerkatalog 2017


    PONANT: Neue Routen im Sommer 2017

    Streckenvielfalt in Nordeuropa, der Arktis, im Pazifik und im östlichen Mittelmeer ausgebaut / Themenkreuzfahrten ausgebaut / Bis zu 30 Prozent Ermäßigung auf den Katalogpreis bei früher Buchung / Sommer Katalog ab jetzt auf www.ponant.com bestellbar

    Im neuen Katalog für den Sommer 2017 hat Ponant, einzige französische Kreuzfahrtreederei und Spezialist für Expeditionen, wieder einzigartige, neue Routen ausgesucht. Denn durch ihre geringe Größe können die Superyachten von Ponant auch abgelegene, attraktive Ziele erreichen, die großen Schiffen nicht zugänglich sind. Die große Streckenvielfalt zeigt sich mit neuen Zielen in Nordeuropa, im östlichen Mittelmeer, der Arktis, in Asien und im pazifischen Ozeanien. Die Reisen, auf denen eine große Auswahl an Getränken bereits inkludiert sind, können mit dem Ponant Bonus Preis für kurze Zeit mit bis zu 30 Prozent Ermäßigung auf den Katalogpreis gebucht werden.



    Ponant mit neuen Routen / © Ponant

    Ponant mit neuen Routen / © Ponant



    Eine der neuen Strecken führt im Norden Europas vom britischen Portsmouth in die schwedische Hauptstadt Stockholm. Während der 8 Nächte langen Reise vom 08. Mai bis 16. Mai 2017 macht die Le Soléal in Ostende, Amsterdam, Harlingen, Kiel, Kopenhagen, Visby und Mariehamn fest. Während dieser Musikkreuzfahrt, die sich ganz dem Genie Wolfgang Amadeus Mozart widmet und von erstklassigen Lektoren und Musikern begleitet wird, kommt zum ersten Mal nach zwei Jahren eine der Ponant-Superyachten mit dem Anlegen in Kiel auch wieder in einen deutschen Hafen. Diese Reise ist ab 3.100,- Euro p. P. buchbar.

    Neu sind auch drei Expeditionsreisen, bei denen sich die Le Soléal auf die Spuren der Wikinger in Richtung Amerika begibt. Diese Entdecker-Trilogie durch die Arktis führt über Grönland, das Baffinmeer und Kanada. Das einzigartige Projekt beginnt mit der Reise „Der legendäre ‚Erik der Rote’“ am 9. August in Reykjavik. Die Le Soléal besucht dabei sowohl die West- als auch die Ostküste Grönlands mit Highlights wie dem Fridtjof Nansen Kap, der Disko Bucht und dem UNESCO-Welterbe Ilulisaat-Eisfjord mit seinen mächtigen Gletschern und Eisbergen, ehe die Reise, die ab 6650,- Euro p. P. gebucht werden kann, in Kangerlussuaq am 21. August endet. Dort beginnt und endet die 16 Nächte dauernde Expedition „Ultima Thule“, die eine selten befahrene Route entlang der Küste der Thule-Region bis Hans Island im äußersten Norden der Arktis nimmt. Auf der anderen Seite des Baffin-Meeres wird die kanadische Arktis mit der Region Nunavut erkundet, hier findet man Eisbären, Polarwölfe und -füchse, Robben oder Wale und kann kleinste Siedlungen besichtigen, in denen Inuit noch ursprünglich leben. Diese Rundreise durch arktische Gewässer vom 21. August bis zum 6. September kostet ab 12.230,- Euro p. P.

    14 Nächte dauert die anschließende dritte Reise „Vinland – die Entdeckung Amerikas“, die ab dem 6. September von Kangerlussuaq bis ins kanadische Quebec führt. Neben den Weiten der Arktis erleben Gästedas Naturparadies Saguenay-Fjord sowie die koloniale Geschichte des französischen Kanadas. Die Einfahrt in den St. Lorenz-Strom und Tadoussac an der Mündung des Saguenay-Fjords sind bekannt für Walbeobachtungen. Ab 6.640,- Euro p. P. ist diese Reise buchbar.

    Auch in Ozeanien und Südostasien bietet Ponant erstmals im Sommer 2017 insgesamt fünf neue Routen. Unter anderem begibt sich die L’Austral ab Kota Kinabalu auf Borneo nach Darwin im Nordwesten Australiens – mit einem sehr selten gefahrenen Abstecher auf die Molukken. Auf der 11 Nächte dauernden Tour unter dem Motto „Schätze Indonesiens“ besucht die Superyacht Sandakan, Pulau Saronde, Pulau Lihaga, das Schutzgebiet Tangkoko, Ternate sowie Ambon und Banda Neira auf den Molukken, ehe sie die Timorsee durchquert und schließlich Darwin erreicht. Die 12-tägige Reise vom 22. Juni bis zum 3. Juli 2017 ist ab 3.560,- Euro p. P. buchbar. Eine Inlandsexkursion auf Borneos Kinabatang-Fluss kann hinzu gebucht werden.

    Das Mittelmeer und die Adria sind klassische Kreuzfahrtgebiete von Ponant. Im Sommer 2017 befährt die Le Lyrial unterschiedliche 8-tägige Routen. Neu ist dabei eine Reise zu den kleinen Kykladeninseln, die man auf Kreuzfahrten so gut wie nie zu sehen bekommt. Der einmalige Streckenverlauf führt ab Istanbul über Lesbos zu den Inseln Nysiros, Karpathos, Amorgos, Kythira und Sifnos nach Athen. Diese Reise vom 1. bis 8. August mit Zielen, die sonst nur Skipper von Privatyachten sehen, ist bereits ab 2.570 Euro p. P. buchbar.

    Ausgebaut wurden auch die Themenreisen, Ponant-Gäste haben die Wahl zwischen drei Musikreisen sowie Gourmet-, Wein-, Golf- sowie Kunst- und Antiquitätenkreuzfahrten. Neu ist dabei die Zusammenarbeit mit dem weltweit größten und renommiertesten Auktionshaus Christie´s. Auf der Fahrt von Venedig nach Athen geben der Aufsichtsrats- und der Vorstandsvorsitzende von Christie´s Einblicke in den internationalen Kunst- und Antiquitätenmarkt und beschäftigen sich mit den Kulturen der Römer, Phönizier und Griechen. Diese Fahrt vom 20. bis zum 28. Juni 2017 von Venedig über Hvar, Dubrovnik, Kotor, Otranto und Itea, mit Fahrt durch den Kanal von Korinth, nach Athen mit außergewöhnlichen Experten als Lektor an Bord kostet ab 3.070 Euro p. P.
    Sämtliche Preisangaben sind Ponant Bonus Preise.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an