60 Passagiere erkrankten am Norovirus auf der Diamond Princess


    Die Diamond Princess ist aktuell in Australien stationiert. Dort hatten sich auf der letzten Australien-Kreuzfahrt 60 Passagiere am Norovirus infiziert. Die nächste Kreuzfahrt startet mit etwa vierstündiger Verspätung da man gerade das komplette Schiff säubert und desinfiziert. Es sind allerdings vergleichsweise wenige Passagiere betroffen, an Bord waren 3500 Menschen wovon nur 60 Personen betroffen waren. Auf der Queen Mary 2 gab es in der Karibik im Dezember 2012 über 200 Menschen die sich am Norovirus infizierten, auf der Queen Elizabeth im Januar 2007 sogar über 300 Menschen. Zwischendurch gab es immer Mal wieder kleinere Norovirusausbrüche mit bis zu 150 betroffenen Gästen, beispielsweise auf der Voyager of the Seas im November 2012.

    Diamond Princess / © Princess Cruises

    Diamond Princess / © Princess Cruises



    Zuletzt hat es die Crown Princess in 2012 recht hart getroffen, dort ist der Norovirus auf zwei aufeinanderfolgenden Kreuzfahrten ausgebrochen, so dass Princess Cruises letztlich die Reise abbrechen musste. Zeitgleich war auch auf der Ruby Princess in 2012 der Virus ausgebrochen.



    Der Noro-Virus ist ein hoch ansteckender Magen-Darm-Infekt, der zu enormen Durchfällen und Erbrechen führt. Weltweit erkranken jährlich ca. 300 Millionen Menschen am Noro-Virus, wodurch dieser Infekt die zweithäufigste virale Erkrankung darstellt.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an