Erneuter Ausbruch des Noro-Virus auf der Crown Princess – Kreuzfahrt wird vorzeitig abgebrochen


    Erneut gab es einen Ausbruch des hoch ansteckenden Noro-Virus auf der Crown Princess der Princess Cruises Reederei, weshalb die aktuelle Reise nun bereits am 09. Februar 2012 im Heimathafen Port Everglades enden wird anstatt wie geplant am 11. Februar 2012.

    Crown Princess / © Princess Cruises


    Crown Princess / © Princess Cruises

    Bereits während der letzten Reise der Crown Princess wurden 140 Passagiere und 18 Crewmitglieder mit dem Noro-Virus infiziert. Im Vergleich dazu sind auf der aktuellen Reise, die am 4. Februar in Port Everglades startete 114 Passagiere und 59 Besatzungsmitglieder laut Aussage von Princess Cruises erkrankt. Die intensiven Desinfektionsarbeiten an Bord zwischen den beiden Reisen haben demnach nicht den erhofften Erfolg gebracht.



    Der Noro-Virus ist ein hoch ansteckender Magen-Darm-Infekt, der zu enormen Durchfällen und Erbrechen führt. Weltweit erkranken jährlich ca. 300 Millionen Menschen am Noro-Virus, wodurch dieser Infekt die zweithäufigste virale Erkrankung darstellt.

    Wie zu erwarten reagiert Princess Cruises natürlich auf diesen erneuten Ausbruch und wird die Passagiere der aktuellen Kreuzfahrt für die Ausfälle und die Unannehmlichkeiten entschädigen. Denn neben der Tatsache, dass die Reise zwei Tage früher beendet wird wie geplant, müssen die Passagiere auch auf die Destinationen Curacao und Aruba verzichten.

    Neben einer Rückerstattung des Reisepreises übernimmt Princess Cruises gegebenenfalls auch Umbuchungsgebühren für Rückflüge sowie Kosten für Hotelbuchungen. Desweiteren erhalten die Passagiere einen Nachlass in höhe von 25% auf eine zukünftige Kreuzfahrt mit Princess Cruises.

     




    Schau Dir unsere Videos an