Coral Princess auf See / © Princess Cruises
Coral Princess auf See / © Princess Cruises

Norovirus auf der Coral Princess – 176 erkrankte Personen

Die Coral Princess von Princess Cruises hatte auf der letzten Reisen die vom 8. März bis 18. März ging, den Norovirus an Bord.

Der nervige Norovirus hat mal wieder zugeschlagen. Dieses Mal auf der Coral Princess in der Karibik. Die Anzahl der Erkrankten war hoch genug um die Reederei zum Reporting zu zwingen. Insgesamt sind 176 Menschen an Bord erkrankt gewesen.


176 Menschen am Norovirus erkrankt

Aufgesplittet handelt es sich um 7,54 Prozent der Passagiere, nämlich 152 von 2016 Gästen und 2,72 Prozent der Crew und zwar 24 von 881 Besatzungsmitglieder. Die CDC-Behörde wurde dementsprechend informiert und überprüfte das Schiff im Hafen von Fort Lauderdale als es am gestrigen Samstag eingelaufen ist.

Die Besatzung war somit die nahezu komplette Reise wie auch gestern damit beschäftigt, das gesamte Schiff zu reinigen und zu desinfizieren. Die Coral Princess ist gestern auf eine neue 10-Tage Karibik-Reise ausgelaufen. Sie besucht die Häfen von Oranjestad auf Aruba, Cartagena de Indias in Kolumbien, fährt durch den Panama-Kanal nach Colon, Puerto Lom in Costa Rika und nach Ocho Rios auf Jamaika bevor die Reise wieder in Fort Lauderdale beendet wird.

Das ist die Coral Princess

Die Coral Princess ist eines von zwei Schiffen der Princess Flotte, die für die Durchfahrt des Panamakanals gebaut wurden. Eine Kreuzfahrt mit der Coral Princess bietet dank all ihrer Einrichtungen eine luxuriöse Möglichkeit, dem Alltag vollständig zu entfliehen. Gebaut im Jahr 2003 zeichnet sie sich durch ein beeindruckendes Aufgebot von Speisemöglichkeiten aus: das italienische Spezialitätenrestaurant Sabatini´s und das Bayou Café & Steakhouse sowie ein europäisches Spielkasino, die Cigar-Lounge und eine Retro-Martinibar.

Das ist der Norovirus

Die Magen-Darm-Erkrankung – Norovirus – verursacht grippeähnliche Symptome, einschließlich Erbrechen, Durchfall und auch Fieber. Der Virus verbreitet sich recht schnell und so müssen die betroffenen Personen unter Quarantäne gestellt werden um die Verbreitung einzudämmen. Um dem Virus vorzubeugen sollte man sich oft und reichlich die Hände desinfizieren, leider wird das doch noch viel zu selten gemacht. Im übrigen sind nicht alle Desinfektionsspender auf den Schiffen ausreichend – alle davon sind zumindest gegen die Verbreitung von Bakterien gut, aber nicht alle auch gegen die Verbreitung von Viren geeignet. Händewaschen ist nach wie vor die effektivste Waffe.

 

Kreuzfahrten mit Princess Cruisesab


 



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.AIDAsol, AIDAdiva, AIDAmar, AIDAstella, AIDAvita, AIDAbella, AIDAcara, AIDAprima, AIDAluna, AIDAblu, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, MS Europa, Queen Mary 2, Queen Elizabeth, MS Delphin, Princess Daphne, MS Berlin, MS Astor, MS Astoria, MS Hamburg, MS Artania, MS Albatros, MS Deutschland, MS Ocean Majesty, Color Fantasy, Costa neoRomantica, Costa Fascinosa, Costa Diadema, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Preziosa, MSC Lirica, Disney Fantasy, Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Epic, Norwegian Escape, Celebrity Silhouette, Celebrity Reflection, Harmony of the Seas, Liberty of the Seas, Ovation of the Seas, Quantum of the Seas, Independence of the Seas, A-Rosa Silva, MS Ariana, Celestyal Nefeli und weitere Schiffe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*