Neubau für Princess Cruises geht auf Schnupperkreuzfahrten


    Die amerikanische Luxusreederei Princess Cruises hat die ersten Kreuzfahrtrouten ihres kommenden Flaggschiffs Royal Princess veröffentlicht. Der derzeit auf der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone entstehende Neubau wird erstmals am 10. und 13. Juni 2013 vom britischen Southampton aus zu zwei dreitägigen „Schnuppertouren“ mit Stopp auf der Kanalinsel Guernsey auslaufen.

    Royal Princess / © Princess Cruises

    Royal Princess / © Princess Cruises



    Die eigentliche Jungfernfahrt bildet der anschließende 7-tägige Turn von der englischen Hafenstadt aus nach Barcelona (Abfahrt 16. Juni 2013). Dabei macht die Royal Princess in Vigo, Lissabon, Gibraltar und Malaga halt.



    Den restlichen Sommer verkehrt die königliche Prinzessin auf neun 12-tägigen Mittelmeerkreuzfahrten zwischen Barcelona und Venedig und macht während dieser Reisen u.a. in Toulon, Livorno, Istanbul und Athen fest.

    Am 9. Oktober 2013 geht es dann von Venedig aus ein letztes Mal durchs Mittelmeer (Messina, Neapel, Rom, Cannes, Barcelona, Funchal), ehe der Kurs über den Atlantik in Richtung Fort Lauderdale (Florida) führt.

    Die 141.000 Tonnen große und für maximal 3.600 Passagiere ausgelegte Royal Princess beeindruckt durch ein äußerst großzügiges Raumangebot, das sich vor allem im neuen Atrium zeigt. Mit Entertainment- und Shoppingangeboten sowie Bars uns Restaurants wird dieser zentrale Bereich um rund 50 % größer ausfallen, als auf den bislang neuesten Princess-Schiffen.

    Hinzu kommen innovative Features wie beispielsweise der „Sea Walk“, ein gläserne, über die Bordwand hinausragender Spazierweg, der – 39 Meter über dem Meer – fantastische Aussichten garantiert.

    Eine Ruhe-Oase nur für Erwachsene ist „The Sanctuary“, das auf der Royal Princess mit 3 Pools und einem höchst komfortablen Ambiente noch mehr Raum für Erholung bietet.




    Schau Dir unsere Videos an