Croisières de France wird aufgelöst: Pullmantur übernimmt Horizon und Zenith


    Richard Vogel, ex Chef von TUI Cruises übernahm in diesem Jahr den CEO-Posten bei Pullmantur. Seither tut sich einiges bei der spanischen Reederei. Mitunter war gerade vor kurzem der beliebte TUI Cruises Kapitän Dimitris Papatsatsis zu CDF – Croisières de France gewechselt. Ich vermute dass er nun mit dem Schiff zu Pullmantur Cruises wechseln wird.

    Nun melden französische Medien, dass die rein französische Marke von Pulmmantur aufgelöst wird. Croisières de France hatte bis dato die Zenith und die Horizon im Dienst und fuhr wöchentlich ab Marseille und Calais auf verschiedene Kreuzfahrten für den französischen Markt. Das soll nun ein Ende haben. Die beiden CDF-Kreuzfahrtschiffe werden zurück zur Mutter gehen. Pullmantur wird sodann mit vier Schiffen auf den Weltmeeren unterwegs sein.



    Dieser Schritt dürfte das Ende von rein französischen Kreuzfahrten bedeuten. Bisher war Croisières de France die einzige Reederei die nur auf dem französischen Markt unterwegs war. Das Vertriebsbüro von Croisières de France wird bereits Anfang 2017 geschlossen werden.

    Die Horizon im CDF-Look - Ab 2017 wird sie wieder für Pullmantur Cruises fahren / © CDF

    Die Horizon im CDF-Look – Ab 2017 wird sie wieder für Pullmantur Cruises fahren / © CDF



    Pullmantur wird aber die Franzosen nicht auf dem Trockenen sitzen lassen. Das Angebot der spanischen Reederei wird indes ausgebaut und auch für die Franzosen attraktiver gestaltet. So wird es künftig an Bord eine Mehrsprachigkeit geben, darunter gibt es dann auch die Bordinformationen und alle notwendigen Schriftstücke in französischer Sprache.

    Croisières de France war ursprünglich in 2008 gegründet worden als Tochterunternehmen von Royal Caribbean, welches sich ausschließlich auf den französischen Markt konzentrieren sollte. Gestartet war man damals mit der alten MS Europa die in Bleu de France umbenannt wurde und heute als Saga Saphire noch immer in Dienst ist, allerdings für Saga Cruises. In 2009 wurde die Bleu de France bereits von Royal Caribbean ersetzt, man übernahm von Celebrity Cruises zwei Kreuzfahrtschiffe, die heutige Horizon und die Zenith. Beide Schiffe wurden in den Neunziger Jahren auf der Papenburger Meyer Werft gebaut.

    Royal Caribbean verkaufte in diesem Jahr, 51 Prozent der Anteile von Pullmantur an Springwater, einem Finanzinvestor. Die vier Kreuzfahrtschiffe Horizon, Zenith, Monarch und Sovereign gehören aber weiterhin Royal Caribbean.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an