Buchtipp: Alexander von Humboldt II – Ein Segelschiff entsteht


    Das ehemalige Segelschiff „Alexander von Humboldt“ erhält in Bremerhaven neue Masten. Der Dreimaster aus dem Jahr 1906 wird zur Zeit restauriert und zum Restaurantschiff umgebaut. Die BVT-Werft, die die „Alexander von Humboldt“ nun mit neuen Masten ausstattet, hat auch die „Alexander von Humboldt II“ in Vegesack gebaut. Ein Schiff, welches eine Sehnsucht nach der großen weiten Welt transportiert. Bei Koehler ist zum Bau des Segelschulschiffes ein beeindruckendes Buch erschienen.

    Das Buch: Alexander von Humboldt II – Ein Segelschiff entsteht



    Die große weite Welt, Abenteuer und die grenzenlose Freiheit assoziiert man nicht nur mit dem fast namensgleichen Vorgänger-Großsegler, der Alexander von Humboldt, bei dessen Namensnennung einem gleich grüne Segel und eine unverkennbar rauchige Stimme „Sail away“ in den Kopf kommen. Auch die Alexander von Humboldt II verspricht unzähligen jungen Menschen wieder eine spannende und lehr-reiche Zeit auf den Weltmeeren.

    Die Bark mit grünem Rumpf und weißen Segeln ersetzt Ihre berühmte Vorgängerin, die für die Deutsche Stiftung Sail Training als Segelschulschiff weltweit im Einsatz war. Ihre Nachfolgerin wird es ihr als erster Rahseglerneubau unter deutscher Flagge seit der Gorch Fock gleichtun.

    Alexander von Humboldt II - Ein Segelschiff entsteht / © Koehler Verlagsgesellschaft

    Alexander von Humboldt II – Ein Segelschiff entsteht / © Koehler Verlagsgesellschaft



    Die Autorin Monika Kludas schildert den Bau des Segelschiffs von der Idee über die Umsetzung bis hin zur Jungfernfahrt: Das Projektteam, die Neubauplanung mit dem Betriebskonzept, Vorbilder, Konstruktion des Rumpfes, der Takelage, Wohnräume, Kombüse, Brücke und der technischen Anlagen. Dabei geht sie auch ausführlich auf die Funktion der Sail Training-Schiffe ein und stellt die Deutsche Stiftung Sail Training DSST vor. Auch einen Blick auf das bekannte Vorgänger-Schiff sowie auf die Ausbildung der Crewmitglieder gewährt die Autorin.

    Der Leser erhält beeindruckende Einblicke hinter die Kulissen eines Großseglerbaus mit all seiner Komplexität und seinen Schwierigkeiten und lernt die Kombination aus traditionellem Handwerk und Elementen moderner Technik hautnah kennen. Einmalige farbige Fotoaufnahmen bereichern das Werk zusätzlich. Nicht zuletzt vermittelt dieses Buch den Stolz aller an diesem Großprojekt Beteiligten: Von den Planern über die ausführenden Firmen bis zu den Kapitänen, der Stammbesatzung und den Mitseglern. Zu Recht – die Alexander von Humboldt II ist eine würdige Nachfolgerin einer maritimen Legende.

    Zur Autorin
    Monika Kludas (Jahrgang 1955) ist Diplom-Geograph. Sie ist als freie Journalistin und Buchautorin für die Themen Schiffsgeschichte, Traditionsschiffe und klassische Yachten tätig. Als Schiffsführerin für Sportboote und Traditionsschiffe und als Mitglied der Sail Training Association Germany (STAG) ist Monika Kludas ganz nah am Thema dran.




    Schau Dir unsere Videos an