Karibik Kreuzfahrten in der Hurricane-Saison

Karibik Kreuzfahrten in der Hurricane-Saison: Was ist zu beachten und zu welcher Jahreszeit besteht die größte Gefahr für einen Hurricane in der Karibik?

Karibik Kreuzfahrten sind ein beliebtes Reiseziel, verständlich, denn immerhin ist in der Karibik quasi das ganze Jahr über die „Gut-Wetter-Garantie“ im Reisepreis inbegriffen. Während einige Reedereien wie zum Beispiel der deutsche Marktführer AIDA Cruises oder TUI Cruises die Karibik nur in den Wintermonaten anbieten, befahren die Kreuzfahrtschiffe anderer Kreuzfahrt-Anbieter längst das ganze Jahr über sowohl die westliche als auch die östliche Karibik. Inzwischen werden vereinzelt sogar Kreuzfahrtschiffe speziell für den ganzjährigen Einsatz in der Karibik konzipiert und gebaut, wie es beispielsweise MSC Kreuzfahrten mit der MSC Seaside gerade tut.


Während man für Karibik Kreuzfahrten in der Hauptsaison von November bis März meist etwas tiefer in die Tasche greifen muss, kann man in der Nebensaison teils echte Schnäppchen schießen. Doch wie hoch ist eigentlich die Gefahr während einer Karibik Kreuzfahrt in einen Hurricane zu geraten?

Karibik Kreuzfahrt günstig buchen - Alle Reedereien - Alle Schiffe Karibik Kreuzfahrt günstig buchen – Alle Reedereien – Alle Schiffe


Hurricane Saison in der Karibik

Die offizielle Hurricane-Saison für die Karibik liegt zwischen dem 01. Juni und dem 30. November, zu dieser Zeit finden statistisch gesehen die meisten Hurricanes in der Karibik statt. Allerdings ist die Gefahr für einen Hurricane nicht den kompletten Zeitraum über gleich hoch, auch sind nicht alle Regionen der Karibik gleichermaßen betroffen. Der Höhepunkt der Hurricane-Saison liegt in der Regel im Oktober, aber auch im September, November sowie im Juni finden statistisch gesehen die meisten Hurricanes statt.

Besonders gefährdet sind neben den Küsten Floridas, dem Golf von Mexiko und den Inseln der Karibik auch die Bahamas und Bermuda. Diese befinden sich in der sogenannten Hurricane Alley, in der Hurricanes besonders häufig auftreten.

Am sichersten vor einem Hurricane scheint man im Süden und im Südosten der Karibik zu sein. Die Inseln vor der südamerikanischen Küste wie Aruba, Bonaire und Curacao, sowie die Inseln Barbados, Grenada und Trinidad und Tobago werden am seltesten von Hurricanes überquert.

Wie entsteht ein Hurricane?

Um zu verstehen, warum gerade zu dieser Jahreszeit die Gefahr für einen Hurricane so groß ist, macht es Sinn zu wissen wie ein Hurricane eigentlich entsteht. Die Bildung eines Hurricanes beginnt über tropischen Meeren, wenn die dortige Wassertemperatur mindestens 26°C beträgt. Dann nämlich verdunsten von der der Sonne aufgeheizt große Wassermengen und steigt in Form von Dampf auf. An der Wasseroberfläche hingegen wird Luft nachgesaugt, die von den Seiten nachströhmende Luft beginnt sich zu drehen und der Hurricane nimmt seinen Lauf.

Desto mehr warme Wassermengen dem Hurricane zur Verfügung stehen desto stärker wird er. Trifft ein Hurricane auf Land, wird ihm die Energiequelle genommen und er schwächt ab. Weiter Landeinwärts sind betroffene Gebiete also meist weniger von starken Windgeschwindigkeiten betroffen, sondern vielmehr von starken Niederschlägen, durch die hohen Wassermengen, die sich in den Wolken befinden.

Da der Atlantik in der Regel lediglich in den Monaten Juni bis November solche Wassertemperaturen erreicht, ist leicht erklärt, warum gerade zu dieser Zeit die Gefahr von Hurricanes besonders hoch ist.

Wie hoch ist die Gefahr mit einem Kreuzfahrtschiff in einen Hurricane zu geraten?

Die Reedereien wissen natürlich um die Gefahr der Hurricanes in der Hurricane-Saison und stehen daher in ständigem Kontakt mit den Wetterdiensten. Ist mit einem Hurricane auf einer Reiseroute zu rechnen, wird in der Regel entsprechend umgeroutet und eine Alternativroute wird angeboten. Sollte sich der vorherberechnete Kurs eine Hurricanes ändern, so ist ein Kreuzfahrtschiff zudem durchaus in der Lage einem Hurricane auszuweichen oder gar davon zu fahren.

Kreuzfahrtschiffe bewegen sich im Schnitt mit einer Geschwindigkeit zwischen 22 und 25 Knoten (ca. 45km/h) fort. Zwar erreichen Hurricanes eine Windgeschwindigkeit von bis zu über 300km/h, bewegen sich aber in der Regel lediglich mit rund 8 bis 10 Knoten (ca. 19km/h) fort.

Was ist bei der Buchung einer Karibik Kreuzfahrt während der Hurricane Saison zu beachten?

Um absolut auf Nummer sicher zu gehen empfiehlt es sich während der Hurricane-Saison die Flüge als Anreisepaket über die Reederei mit zu buchen. Dies mag zwar mitunter teuerer sein, als wenn man die Flüge individuell bucht, gibt einem aber die Sicherheit dass sich die Reederei um Flugumbuchungen kümmert, sollte es zu Verspätungen oder Flugausfällen auf Grund einer Hurricanes kommen. Auch kann es durchaus passieren, dass sich der Start- und/oder Zielhafen der Kreuzfahrt durch einen Hurricane ändern kann, vor allem Miami, Fort Lauderdale und Port Everglades können hiervon betroffen sein. Auch hier ist es dann Aufgabe der Reederei die Passagiere von gebuchten Flügen zu den neuen Häfen zu befördern. Gäste die ihre Flüge selbst organisiert haben, müssen sich auch hierum selbst kümmern und ihre gebuchten Flüge gegebenenfalls auf die neue Destination umbuchen.

Eine Entschädigung für eine Kreuzfahrt-Umroutung auf Grund eines Hurricanes gibt es im Übrigen nicht, hier sichern sich die Reedereien durch ihre Reisebestimmung im Vorfeld ab. Lediglich zuvor gebuchte Landausflüge werden in der Regel zurückerstattet oder können durch neue Landausflüge ersetzt werden.

Zwar macht es immer Sinn eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, allerdings muss man beachten, dass die Kreuzfahrtgesellschaften für gewöhnlich eine sichere Alternativroute anbieten und somit die Rücktrittsversicherung nicht greift, sollte man dennoch den geplanten Urlaub wegen eines Hurricanes nicht antreten wollen.

 




4 Kommentare gepostet

  1. meine 80jährige Mutter befindet sich im Moment auf der Msc Opera. Wir versuchen seit Tagen heraus zu finden ,welchen Flug sie wann von Cancun zurück nach Frankfurt bekommt wegen der Umroutung eben von Cancun. Msckann uns gar keine Antwort geben und hat sich nie mit uns in Verbindung gesetzt . so das wir im Internet uns selbst versucht haben auch über Dreamlines weiter zu kommen . Ich finde es eine Frechheit, das man gar nichts erfährt, da wir sie wenn vom Flughafen abholen müssen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Melanie
Melanie war lange Zeit die Frau hinter den Kulissen, inzwischen ist sie aber bekannt für ihre erfrischenden Reiseberichte vor allem im Bereich Familienkreuzfahrten und ihre spannenden Live-Reportagen von diversen Kreuzfahrt-Events. Außerdem moderiert sie seit 2017 das SuK-TV auf Youtube.Melanie kennt folgende Kreuzfahrtschiffe persönlich: A-Rosa Blu - AIDAcara - AIDAsol - AIDAprima - AIDAperla - MSC Meraviglia - MSC Magnificia - MSC Sinfonia - MSC Fantasia - MSC Splendida - MSC Preziosa - Mein Schiff 2 - Mein Schiff 3 - Mein Schiff 4 - Mein Schiff 5 - Mein Schiff 6 - Costa Diadema - Costa Magica - Costa Pacifica - Costa Favolosa - Norwegian Spirit - Norwegian Jade - Norwegian Getaway - Brilliance of the Seas - Independence of the Seas - Le Soléal - MS Astor - MS Delphin - MS Princess Daphne - A-Rosa Viva - MS Alina - MS Ariana
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.