MS Delphin Reisebericht Grönland & Island 2012: Ilulissat & Eqip Sermia Gletscher


    MS Delphin in auf Grönland-Kreuzfahrt: Tag 13 – Ilulissat & Eqip Sermia Gletscher-Passage, Grönland  – Am heutigen Tag lief nicht alles so wie es geplant war, trotzdem hatte die Reiseleitung einen spitzenmäßigen Plan-B in der Tasche. Schon am frühen Morgen wären heute die ersten Passagiere auf Ausflug gegangen, allerdings hat uns das viele Eis vor Ilulissat einen Strich durch die Rechnung gemacht. Kapitän Vorobyov hatte mehrmals versucht durch das riesige Eisfeld zu kommen, jedoch keine Chance.

    So mussten also die Wanderung zum Eisfjord und dem Inuit Siedlungsplatz sowie der Hubschrauberflug zum Eisfjord und dem Gletscher in Ilulissat abgesagt werden (die Kosten für diese Touren wurden natürlich erlassen). Zuerst kam ein wenig Enttäuschung auf, allerdings hat sich die Reiseleitung mit Ihrem Plan-B nicht lumpen lassen. Alle Passagiere konnten zu einem wirklich günstigen Preis mit den Zodiacs greifbar nah an die unglaublichen Eisberge heranfahren. So wurden wir in Gruppen eingeteilt und sollten uns zu vorgegeben Zeiten im Grand Salon einfinden, wo dann jeder eine Schwimmweste erhalten hat. Die Zodiacs haben sich ca. alle zwei Stunden zu den Eisbergen aufgemacht und in jedem der Boote saß ein Lektor mit uns, der für Fragen zur Verfügung stand. Die Kulisse die sich uns dort außen dann bot war unbeschreiblich und wirklich ausnahmslos jeder, den ich nach der Tour drauf angesprochen habe, war total begeistert.



    Da ich in der kurzen Zeit knapp 400 Fotos und auch einige Videos gemacht habe, möchte ich heute mal hauptsächlich diese sprechen lassen! Was allerdings unbedingt noch zu erwähnen ist, ist das wir zurück an Bord und leicht fröstelnd, wieder rundum von der Crew mit heißen Getränken versorgt wurden.

    Als dann am frühen Abend der letzte Zodiac wieder auf dem Heck der Delphin vertäut war, nahmen wir Kurs auf Qeqertarsuaq. Vor uns lag nun eine Distanz von 140 Seemeilen (259 km). Auf dem Weg dorthin hatten wir noch die Eqip Sermia Gletscher-Passage passiert. Auch hier erwartete uns Dank unseres Kapitäns, der weit in die Passage gefahren ist, ein sagenhaftes Naturschauspiel. Es hatte einige Zeit gedauert bis wir zum Gletscher vorgefahren waren und ein großer Teil hat sich wegen der Kälte wieder unter Deck begeben. Aber die, die gewartet hatten wurden mit einer spektakulären Show von Sonnenlicht, Eis, den umliegenden Bergen und dem Meer belohnt. Ein riesen Dankeschön geht an dieser Stelle an die spitzen Reiseleitung der MS Delphin, sowie an die Lektoren und auf keinen Fall zu vergessen die Steuermänner der Zodiacs, die fast den kompletten Tag in der Kälte waren und uns souverän durch die Eismassen gefahren haben. Der Tag war unglaublich und jetzt viel Spaß mit den Bildern.




    Schau Dir unsere Videos an