MS Astor Tag 5/1 – Halber Seetag auf dem Weg nach Frankreich


    Kaum drehten wir für einen Tag England den Rücken zu wurden wir an unserem 5. Tag unserer Kreuzfahrt mit der MS Astor auf dem Weg nach Cherbourg (Frankreich) von angenehmen Sonnenstrahlen begrüßte. Den Vormittag verbrachten wir auf See, so dass auf der Astor wieder einiges an Programm geboten wurde. Bereits ab 7.30 konnte man sich im Astor Radio von Nadine wecken lassen um dann im Anschluss mit Lara bei Walk-a-Mile sportlich mit einem Spaziergang an Deck in den Tag zu starten.

    MS Astor England-Kreuzfahrt Juli 2012

    MS Astor England-Kreuzfahrt Juli 2012



    Wer es ruhiger oder besinnlicher angehen lassen wollte hatte natürlich auch die Möglichkeit mit Julia zu meditieren oder an der ökumenischen Morgenandacht teilzunehmen. Alles noch zu viel für uns, daher starteten wir auch heute den Tag mit einem schönen Sektfrühstück und erfreuten uns an dem schönen Wetter. Eine Runde Tischtennis auf dem Sportdeck und ein bisschen Basketball taten auch sehr gut um die angefutterten Pfunde wenigsten ein bisschen zu bekämpfen.



    Während dessen hatten unsere mitreisenden Passagiere wieder viel vor. In der Astor Lounge wurde ein Destinations-Vortrag über Southampton und London geahlten, wo wir am Folgetag sein werden, Bridge-Freunde trafen sich im Kartenspielzimmer auf dem Promenadendeck auf eine Partie und in der Bibliothek konnte man sich mit Anja und Tirza aus de SPA Team zum Thema Wohlbefinden für den Körper austauschen.

    Um 10.30 Uhr hatten auch wir dann unseren ersten Termin auf der Backbord-Seite des Promenandendecks. Ein Spiele-Marathon für Kinder stand an, der von den Reiseleiterinnen Lara und Ann-Christine organisiert und beaufsichtigt wurde. Hier konnte man seine Kinder auch in der Obhut der beiden Mädels lassen und hatte Zeit mal ein wenig durchzuatmen, Leon allerdings bestand auf meine Anwesenheit. Bei dem einen oder anderen Spiel durfte auch ich mitmachen, wirklich eine angenehme Abwechslung.

    Vor dem Essen wurde für die Erwachsenen an Bord natürlich auch noch einiges geboten, Shuffleboard mit Nadine oder Jakkolo, ein lustiges holländisches Spiel, mit Juila. Auch gab es am Vormittag noch verschiedene Vorträge zu Thema Fotografie im Captain’s Club oder den Vortrag „Charlie Chaplin’s Draaturgie“.

    Zu Mittagessen wurde bei de tollen Wetter auf dem Pooldeck gegrillt. Leberkäse, Bratwürste, Sauerkraut und Co schmückten die „Grosse Grillpfanne“ und waren mal eine nette Abwechslung. Wem danach nicht der Sinn stand konnte natürlich auch wie gewohnt am Mittagessen im Übersee Club oder im Waldorf Restaurant teilnehmen, bevor es dann nach dem Mittagessen auch schon bald hieß „Herzlich Willkommen in Cherbourg“

    Nach einem wirklich schönen Tag in Cherbourg, der ausnahmsweise mal trocken und sonnig war verließen wir Frankreich abends um 19.30 Uhr wieder und machten uns auf den Weg nach Southampton. Um den Abend gebührend zu feiern und die Wartezeit auf den nächsten Tag zu verkürzen fand ab 21.00 Uhr auf dem Sonnendeck vor der Hansebar der berühmte „MS Astor Dämmerschoppen“ statt mit dem besten Bier der Welt, dem Freibier.

    Während in den vergangen Tagen der schöne Platz an der Hansebar eher etwas ruhiger und nicht ganz so gut besucht war, war an diesem Abend hier natürlich die Hölle los.

    So wünscht man sich seine Kreuzfahrt, tagsüber tolles Wetter und eine schöne Stadt und abends in netter Gesellschaft gemütlich beisammen sitzen und in netter Atmosphäre den Tag ausklingen lassen.




    Schau Dir unsere Videos an