Color Line

Ideal um dem Alltag für zwei Tage zu entfliehen, mit Mini-Kreuzfahrten durch den Oslofjord oder aber um in den Urlaub nach Norwegen oder Dänemark mit dem Auto zu starten.

Color Line Reederei

Color Line ist eine norwegische Fähr-Reederei die auf vier Strecken mit sechs Schiffen operiert. Die bekannteste Strecke ist die als „Mini-Kreuzfahrt“ angebotene Strecke von Kiel nach Oslo und zurück mit der Color Magic und Color Fantasy die im Inneren eher wie ein Kreuzfahrtschiff aufgebaut sind, weniger als eine Fähre. Angeboten werden dort anspruchsvolle Theater-Shows, ein Wasserpark sowie ein großzügiger SPA- und Wellness-Bereich zum Entspannen. Ebenso gibt es eine große Promenade an Bord mit diversen Shops und Restaurants.

Die weiteren vier Fähren von Color Line sind auf den Strecken von Sandefjord und Strömstad (Color Viking / Color Bohus) sowie auf der Strecke zwischen Hirthals und Kristiansand bzw. Hirthals und Larvik (Super Speed I und der Super Speed II) unterwegs. Ab Juni 2019 wird eine neue Hybrid-Fähre in Dienst gestellt für die Strecke Sandefjord und Strömstad. An Bord dieser reinen Fährschiffe werden Incentiv-Reisen ebenso angeboten wie Tagungen für die private Wirtschaft.


Zahlen Daten Fakten zu Hurtigruten

6 Fähren, zwei davon im Kreuzfahrtschiff-Design und zwei Schnellfähren, Hybrid-Neubau ab Juni 2019

Bei Color Line arbeiten 2300 Mitarbeiter in vier Ländern.

4 Millionen Passagiere, 900.000 PKW und 175.000 LKW werden jährlich auf den Color Line Fähren befördert

Tägliche Abfahrten auf allen Strecken

Was sagen wir eigentlich zu Color Line?

Color Line Angebote

Neben den Mini-Kreuzfahrten ab Kiel und den regulären Fährfahrten bietet Color Line auch verschiedene Angebote und Pakete an, um Norwegen noch intensiver zu entdecken. Fahrt mit der Fähre nach Norwegen, nehmt an Bord gemütlich euer eigenes Auto mit und macht dann eine Rundreise mit eurem Auto in Norwegen. Ihr möchtet lieber wandern gehen? Auch hierfür bietet Color Line die passenden Pakete an.

Color Line Schiffe

Die Flotte von Color Line besteht derzeit aus sechs Schiffen. In 2019 wird ein neues Schiff in Dienst gestellt, die erste Hybrid-Fähre, die dann die älteren Schiffe, Color Viking und Bohus ablösen wird.

Color Line ist zudem bestrebt ihre Schiffe mehr und mehr auf umweltfreundliche Systeme umzubauen. So ist die Nachrüstung von Landstromanschlüssen nicht nur geplant, sondern in Teilen auch schon umgesetzt. 

Die Neubauten von Color Line sind bereits mit die umweltfreundlichsten Fähren die es derzeit auf dem weltweiten Fährmarkt gibt.

Color Line Flotte
Fährkreuzfahrten mit Charme in die wunderschöne Landschaft des Hohen Nordens

Color Fantasy

Die Color Fantasy wird auf der Fährstrecke zwischen Kiel und Oslo eingesetzt. Das Schiff wurde 2004 auf der Aker Yards Werft in Turku/Finnland gebaut, der heutigen Meyer Turku Werft. Von einer klassischen Fähre ist die Color Fantasy weit entfernt, zwar dienst sie ebenso dem Zweck eine Überfahrt mit dem PKW wie man es von klassischen Fähren kennt, an Bord bietet sie aber das Flair eines Kreuzfahrtschiffes. Mit der großen Promenade und den nach innen gerichtenen Aussenkabinen mit Blick auf die Flaniermeile ist man jederzeit inmitten des Geschehens. Die zweitägigen Mini-Kreuzfahrten werden gerne als spontane Auszeit genutzt.︎ Baujahr: 2004  ︎ Länge: 224 Meter  ︎ Kabinen: 966   Passagiere: 2.605   PKW: 750   Decks: 15

Color Magic in Oslo

Color Magic

Die Color Magic ist eine äußerlich baugleiche Schwester der Color Fantasy, auch hier gibt es die wunderbare Promenade im Stil wie man die von Kreuzfahrtschiffen von Royal Caribbean kennt. Die Color Magic wurde 2007 in Dienst gestellt und in Kiel von der berühmten Schauspielerin Veronica Ferres getauft. Sie ist ebenfalls täglich auf der Strecke Kiel – Oslo zu finden und bietet neben den klassischen Fährüberfahrten auch Mini-Kreuzfahrten an.︎ Baujahr: 2007  ︎ Länge: 224 Meter  ︎ Kabinen: 1.016   Passagiere: 2.812   PKW: 550   Decks: 15

SuperSpeed 1 © Color Line

SuperSpeed I

Die Schnellfähre Super Speed I von Color Line wurde 2007 auf der Aker Yards Werft in Turku/Finnland gebaut, der heutigen Meyer Turku Werft. Das Schiff ist 211 Meter lang und 26 Meter breit. An Bord können 2315 Passagiere befördert werden. Das Schiff verfügt über ein Buffetrestaurant. An Bord gibt es eine Business-Class in einem separaten Bereich. Die SuperSpeed I ist im täglichen Einsatz zwischen Kristiansand und Hirtshals. Die letzte Renovierung wurde in 2011 vorgenommen.✔︎ Baujahr: 2007 ✔︎ Länge: 211,3 Meter ✔︎ Passagiere: 2.400 ✔︎ PKW: 750 ✔︎ Decks: 11

SuperSpeed 2 © Color Line

SuperSpeed II

Die zweite Schnellfähre von Color Line ist für 2000 Gäste zugelassen. Diese sitzen auf bequemen Sitzen an Bord, wenn sie nicht gerade im Buffet-Restaurant das Essen genießen. Wer es etwas ruhiger und komfortabler haben möchte, kann sich auch in der Business Class auf dem 211 Meter langen Schiff einbuchen. Gebaut wurde die SuperSpeed II ebenso auf der Aker Yards Werft in Finnland. Zwischen Larvik und Hirtshals ist die Schnellfähre täglich im Einsatz.✔ Baujahr: 2007 ✔ Länge: 211,3 Meter ✔ Passagiere: 2.000 ✔ PKW: 764 ✔ Decks: 11

Color Viking © Color Line

Color Viking

Täglich unterwegs auf der Route zwischen Sandefjord und Strömstad ist die Color Viking. Sie wurde 1985 in Dänemark gebaut. Sie ist das zweitälteste Schiff der Flotte und mit 137 Metern Länge auch relativ klein. An Bord können 1720 Passagiere befördert werden und 370 PKW. In einem Buffet-Restaurant kann man während der Überfahrt essen oder man kann zollfrei an Bord im TaxFree Markt einkaufen.✔ Baujahr: 1985 ✔ Länge: 137 Meter ✔ Passagiere: 1.773 ✔ PKW: 370   Decks: 10

Bohus © Color Line

Bohus

Die älteste und zugleich kleinste Fähre ist die Bohus von Color Line. Gebaut wurde sie 1975 in Aalborg in Dänemark und wird auf der Strecke zwischen Sandefjord und Strömstad eingesetz. Das 123 Meter lange Schiff kann 1165 Passagiere und 240 PKW an Bord befördern. An Bord kann man im TaxFree Markt einkaufen. Ein Buffet-Restaurant steht ebenso zur Verfügung.✔︎ Baujahr: 1971 ✔︎ Länge: 123,4 Meter ✔︎ Passagiere: 1.165 ✔︎ PKW: 240 ✔︎ Decks: 6

Reiserouten von Color Line

MS Midnatsol im Geiranger Fjord unter den sieben Schwestern

Color Line Kiel Oslo

Die tägliche Verbindung zwischen Kiel und Oslo bietet neben der klassischen Fährüberfahrt auch die Möglichkeit einer Mini-Kreuzfahrt. Raus aus dem Alltag, rein in den Oslofjord, denn dieser ist definitiv das Highlight auf der 20-stündigen Überfahrt, egal aus welchem Grund man von Kiel nach Oslo fährt und wieder zurück. Von Oslo aus habt ihr die Möglichkeit die einzigartige Natur Norwegens mit dem PKW zu erleben oder aber ihr unternehmt eine Städtereise in Oslo mit unzähligen kulturellen Höhepunkten. Ihr möchtet einzig eine kurze Auszeit aus dem Alltag? Auch das ist möglich, so geht es noch am selben Tag wieder zurück nach Kiel.

Color Line Hirtshals Larvik

3 Stunden und 45 Minuten dauert die Überfahrt von Hirtshals im Norden Dänemarks bis nach Larvik in Norwegen, das südwestlich von Oslo gelegen ist. An Bord der Superspeed 2 könnt ihr zum einen die Fahrt durch den Skagerak bei einer maritimen Brise entspannt genießen, ihr habt aber auch die Möglichkeit eine Mahlzeit im Restaurant zu euch zu nehmen. Die Überfahrt ist eine gemütlich und zugleich schnelle Verbindung für euch zwischen Dänemark und Norwegen. So könnt ihr mit dem PKW beide Länder ausgiebig erkunden und das während nur einer Reise.
MS Nordkapp / © Hurtigruten

Color Line Hirtshals Kristiansand

Auf eurer Durchreise von Dänemark in Richtung Norwegen bringt euch die SuperSpeed 1 innerhalb von 3 Stunden und 15 Minuten von Hirthals nach Kristiansand in Südnorwegen. Dort könnt ihr zunächst im kleinen Fischereihafen mit seinen bunten Holzhäusern verweilen bevor ihr euch auf die Weiterfahrt macht um die Natur Norwegens ausgiebig zu erkunden. Doch vielleicht ist Kristiansand auch bereits euer Ziel, verständlich, denn die Stadt bietet eine tolle Mischung aus Moderne und Kultur.
Hamburg Cruise Center Altona

Color Line Sandefjord Strömstad

Die Fährverbindung von Sandefjord nach Strömstad bietet Color Line sechs Mal am Tag an. Die Überfahrt dauert jeweils 2,5 Stunden und wird von der Color Viking und der Bohus gefahren. An Bord ist es möglich im TaxFree Market zollfrei einzukaufen, dort gibt es Kosmetik, Parfüms, Wein, Spiritousen oder auch Kleidung. Ein Buffet-Restaurant an Bord sorgt für voll Mägen, für den kleinen Hunger gibt es ebenfalls ein Bistro. Besonders sehenswert ist die Region um Sandefjord, hier lohnt es sich die Zeit an Deck zu verbringen und die Natur vom Wasser aus zu genießen.

Was sind unsere Erfahrungen mit Color Line?

Was sind die Erfahrungen von Pascal mit Color Line Fähren?

Was sind die Erfahrungen von Pascal mit Color Line Fähren?

Auf meiner Mini-Kreuzfahrt war ich mit Leon unterwegs, damals 3 Jahre alt. Die Fahrt war im Winter und daher war es draussen superkalt, die Häfen zum Teil vereist. Das war wunderschön anzusehen, auch die Abendstimmung auf See – ein Traum. 

Ein Highlight neben dem wunderschönen Oslofjord war der Besuch des Aqualand, da hatten wir ganz viel Spaß. Auch fand Leon die „Spielecke“ mit verschiedenen Spielautomaten toll und hat dort „Guitar Hero“ gespielt und ist auf einem Motorrad gefahren. Letztlich war es eine rundum gelungene Reise, als erfahrener Kreuzfahrer wusste ich was auf uns zu kommt, dass eine Fähre kein Kreuzfahrtschiff ist, aber die kleine Auszeit war dennoch ein schönes Erlebnis. Preislich war es allerdings kein Schnäppchen.

Unsere Reiseberichte und Erfahrungsberichte mit Color Line

Einmal waren wir bisher mit der Color Magic auf der Kiel-Oslo Route unterwegs mitten im Winter. Es war super kalt, verschneit und die Rückfahrt nach Kiel war sehr eisig. Wir haben wunderbare Eindrücke im Oslofjord bekommen, die Kieler Förde war vereist. Wunderbare Erinnerungen haben wir an diese Reise. Auch ein Leser hat uns einen Bericht überlassen von seiner Fahrt mit der Color Fantasy.

Was sollte man wissen, bevor man eine Reise bei Color Line bucht?

Color Line bietet gute Fährverbindungen nach Norwegen, sowohl von Dänemark, als auch von Deutschland aus. Sie sind die einzige Fährreederei die eine Verbindung zwischen Kiel und Oslo anbietet, die sich einer sehr großen Beliebtheit erfreut. Nicht verwunderlich ist es daher, dass Color Line diese Verbindung auch als Mini-Kreuzfahrt anbietet. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Kreuzfahrt gibt es zwar durchaus Parallelen, wirklich vergleichen mit dem Gefühl, welches man auf einer Kreuzfahrt erlebt, lässt es sich aber nicht. Die Reise ist zu kurz, vor allem die recht kurze Liegezeit in Oslo, geben einem nicht wirklich die Möglichkeit eine Kreuzfahrt zu erleben. Zudem ist das Konzept von Color Line anders aufgebaut als das von Kreuzfahrt-Reedereien. Neben recht günstigen Einstiegspreisen müssen die Nebenkosten wie Getränke und Essen separat bezahlt werden. Für eine schnelle und kurze Auszeit auf See ist das Produkt allerdings super geeignet.

Fahrplan von Color Line Fähren

Die einzelnen Verbindungen der Color Line Fähren werden täglich angeboten. Während die Strecke von Kiel nach Oslo und umgekehrt, einmal täglich angeboten wird, hat man bei den anderen Fährverbindungen auch die Möglichkeit sich für verschiedene Abfahrtszeiten pro Tag zu entscheiden.

Kiel – Oslo mit Color Fantasy & Color Magic

  • 14:00 – 10:00 am Folgetag / täglich

Oslo – Kiel mit Color Fantasy & Color Magic

  • 14:00 – 10:00 am Folgetag / täglich

Hirtshals – Larvik mit SuperSpeed 2

  • 12:45 – 16:30 / täglich
  • 22:15 – 02:00 / täglich

Larvik – Hirtshals mit SuperSpeed 2

  • 08:00 – 11:45 / täglich
  • 17:30 – 21:15 / täglich

Hirtshals – Kristiansand mit SuperSpeed 1

  • 12:15 – 15:30 / täglich
  • 20:45 – 23:59 / täglich

Kristiansand – Hirtshals mit SuperSpeed 1

  • 08:00 – 11:15 / täglich
  • 16:30 – 10:45 / täglich

Sandefjord – Strømstad mit Bohus und Color Viking

  • 07:00 – 09:30 / täglich
  • 10:00 – 12:30 / täglich
  • 13:30 – 16:00 / täglich
  • 17:00 – 19:30 / täglich

Strømstad – Sandefjord mit Bohus und Color Viking

  • 10:00 – 12:30 / täglich
  • 13:40 – 16:10 / täglich
  • 17:00 – 19:30 / täglich
  • 20:00 – 22:30 / täglich

Essen und Trinken auf den Color Line Schiffen

Alle Schiffe der Color Line bieten Restaurants an Bord an. Die Mahlzeiten sind nicht inklusive und müssen zusätzlich gezahlt werden, auch auf den Mini-Kreuzfahrten von Kiel nach Oslo. Auf den klassischen Fährschiffen SuperSpeed 1 und 2 sowie auf der Color Viking und der Bohus sind Buffets buchbar. An Bord der Color Fantasy und Color Magic werden ebenfalls Buffets angeboten, zusätzlich stehen allerdings auch verschiedene Restaurants mit Service am Platz zur Verfügung. Dazu gehören beispielsweise eine Sportsbar in der Hamburger angeboten werden und eine Pizzeria. Daneben gibt es auch Restaurants mit höherem Standard an Bord der beiden Schiffe.

Wie sieht es auf mit WLAN auf einer Color Line Fähre?

Internet steht an Bord aller Schiffe der Color Line zur Verfügung. Möchte man dieses nutzen, so kann man verschiedene Internetpakete buchen, die per Zeit abgerechnet werden. Die Internetpakete werden für eine Stunde, für drei Stunden oder für 24 Stunden angeboten. Gästen der Suiten und der Color Class steht das Internet kostenfrei zur Verfügung. Da es sich um Satellitenverbindungen handelt, ist zu beachten, dass die Geschwindigkeit des Internets in der Regel nicht damit zu vergleichen ist, wie man es von Zuhause kennt.

Preise oder versteckte Nebenkosten an Bord

Die Preise sowohl für die Fährüberfahrten als auch für die angebotenen Mini-Kreuzfahrten verstehen sich lediglich für die reine Fahrt. Sämtliche Nebenkosten wie Speisen, Getränke oder auch diverse Aktivitäten sind zusätzlich an Bord zu bezahlen. Es gibt aber verschiedene Pakete, die man auch bereits im Vorfeld buchen kann. Im Vergleich zu regulären Kreuzfahrtschiffen zum Beispiel sind die Preise für Nebenkosten an Bord relativ teuer, was dadurch zu erklären ist, dass an Bord norwegische Preise gelten und Norwegen ist im allgemeinen recht teuer in den Lebensunterhaltungskosten im Vergleich zu anderen europäischen Ländern. Dadurch kann eine Fahrt mit einem recht günstigen Einstiegspreis am Ende doch zu einem kostspieligen Vergnügen werden, je nachdem welche Angebote an Bord während seiner Reise nutzt. Allerdings wird man nicht gezwungen, die Angebote an Bord in Anspruch zu nehmen, denn man hat die Möglichkeit beispielsweise Getränke und Speisen selbst mit an Bord zu nehmen.

Buchung mit und ohne Auto

Die Fähren von Color Line kann man sowohl mit als auch ohne Auto buchen. Allerdings wird das Angebot ohne Auto mit den Fähren zu fahren wohl am meisten auf der Strecke von Kiel nach Oslo genutzt. Die anderen Fährstrecken werden immer im Paket mit einem PKW und 2 Erwachsenen angeboten. Das Auto wird auf dem Autodeck geparkt. Die Passagiere verbringen die Überfahrt auf einem Sitzplatz in den öffentlichen Bereichen, im Restaurant und in den Shops.

Wohnwagen

Die Mitnahme von Anhängern und auch Wohnanhängern auf den verschiedenne Fährrouten von Color Line ist gestattet. Hier ist allerdings ein Mehrpreis fällig, der abhängig von Strecke und Reisezeit berechnet wird.

Hunde auf den Color Line Schiffen

Die Mitnahme von Hunden ist bei Color Line erlaubt, allerdings müssen die Tiere entweder im Auto (im Sommer nicht empfohlen wegen der Hitze) oder in einer Box verbleiben (Besuchszeiten: 17:00 Uhr / 20:30 Uhr / 07:15 Uhr). Die Tiere dürfen nicht mit auf die Kabine und auch nicht mit in die öffentlichen Bereiche. Ausnahmen gibt es hier nur für Blindenhunde und für Behindertenbegleithunde. Die Anzahl der Hunde für diese Fälle ist allerdings limitiert. Die Mitnahme von Tieren ist nur für reine Fährfahrten gestattet nicht für die Mini-Kreuzfahrten oder Rundreisen. Die Hunde dürfen zu den Besuchszeiten aus dem Auto beziehungsweise der Box geholt werden, die Entsorgung der Exkremente auf dem Autodeck sind von den Tierhaltern selbstständig zu entfernen.

Tipps zu Color Line

Color Line hat einiges mehr zu bieten, als man vielleicht anfangs vermutet, vor allem die Rundreisen, die im eigenen Auto oder mit der Bahn angeboten werden, bieten in meinen Augen einen echten Mehrwert. Hier hat man die Möglichkeit Norwegen von seiner schönsten Seite kennen zu lernen, die Natur zu erleben und unvergessliche Eindrücke zu sammeln. Bei den Rundreisen sind die Fährfahrten und auch die Hotels bereits im Reisepreis inbegriffen, so dass ihr euch um die Organisation der Norwegen Rundreise nicht kümmern braucht. Wenn ihr eher Camper seid, ist es sicherlich interessant zu wissen, dass ihr auf einer großen Auswahl an Camping Plätzen in Norwegen 10% Rabatt bekommt, wenn ihr mit Color Line nach Norwegen reist.

Tipp von Melanie

Für eine schnellentschlossene Auszeit auf See ist die Mini-Kreuzfahrt mit Color Line ideal. Die Shows sind super, das Essen zwar teuer aber gut und das Angebot an Bord mit dem Aqualand auch hervorragend für Kinder. An Weihnachten und Silvester gibt es spezielle Festtags-Menüs und Veranstaltungen an Bord. Besonders empfehlen würde ich eine Fahrt durch den Oslo Fjord in den Wintermonaten, denn das ist nichts alltägliches und der Fjord ist mit seinen Schneebedeckten Ufern einfach unvergleichlich schön.

Tipp von Pascal

Norwegen ist ein absolutes Traumland, allerdings schrecken die doch recht hohen Preise, die dort üblich sind, junge Leute wie mich oft ab. Auch Kreuzfahrten nach Norwegen sind relativ kostspielig. Die Mini-Kreuzfahrten von Color Line bieten sich da idealerweise gut an. Zu relativ günstigen Einstiegspreisen kann man von Kiel nach Oslo reisen. Zwar sind die Nebenkosten an Bord für Essen und Getränke in meinen Augen sehr teuer, dank der Tatsache, dass man bei Color Line eigene Speisen und Getränke mitnehmen kann, ist man aber nicht gezwungen die vergleichsweise teuren Angebote in Anspruch zu nehmen. Dadurch kann man sich auch mit kleinerem Budget mal eine kurze Pause aus dem Alltag nehmen.

Pascals Tipp für euch

Weiterführende Informationen zu Color Line

Color Line hat einen Bonusclub. Wer regelmäßig mit den Fähren von Color Line fährt, der kann Mitglied im Color Club werden und von exklusiven Angeboten profitieren. Man sammelt Bonuspunkte auf seinen Reisen nach Norwegen, die man später unter anderem für eine Buchung einer neuen Reise nutzen kann. Im Color Club bekommt man zum Teil sehr gute Angebote für Überfahrten und kann daher bares Geld sparen. Allerdings ist die Mitgliedschaft im Color Club nicht ganz kostenfrei, es wird eine Jahresgebühr in Höhe von 10,00 Euro berechnet.

Color Club Mitgliedern stehen eine eigenen Buchungshotline und ein VIP Check-In sowie eine Vip-Lounge in Kiel zur Verfügung. Dort können die Passagiere bis zum Boarding kostenfreies Wlan nutzen und bekommen Getränke serviert.

Häufige Fragen zu Color Line – FAQs

Ja, bei Color Line dürft ihr euch Essen und Trinken mit an Bord bringen. Da die einzelnen Angebote an Bord verhältnismäßig teuer sind, wird diese Möglichkeit auch rege genutzt.

Man darf so viel Gepäck mitbringen wie man tragen kann aber auch nur so viel wie in die Kabine passt. Es gibt keinen separaten Stauraum. Bei größeren Gepäckstücken oder sogar Sperr-Gepäck muss man das vorher mit Color Line absprechen.

Die Anzahl der Passagiere variiert von Schiff zu Schiff. Die beiden Kreuzfahrt-Fährschiffe Color Fantasy und Color Magic können 2.600 Passagiere und 750 PKW beziehungsweise 2.800 Passagiere und 550 PKW Passagiere befördern.

  • Die Super Speed 1 Fähre kann 2.315 Passagiere und 750 PKW befördern, die Super Speed II kann 2.000 Gäste und 764 PKW oder 117 LKW mitführen.
  • Auf der Bohus finden 1.165 Passagiere einen Sitzplatz und der Frachtraum hat Platz für 240 PKW.
  • Die Color Viking kann 1720 Passagiere und 370 PKW befördern.
  • Der Hybrid-Neubau der im Jahr 2019 in Dienst gestellt wird, kann 2.000 Passagiere und 500 Autos aufnehmen.
An Bord zahlt man wahlweise in Euro oder norwegischen Kronen. Zahlungen in Bar oder mit Visa, Mastercard, Maestro, bankaxept, Diners Club International und Amercian Express sind möglich. Außerdem gibt es die Möglichkeit Geld zu wechseln an Bord.
Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Google+
Email
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.