Costa Kreuzfahrten

Costa Kreuzfahrten ist eine Kreuzfahrt-Marke der Costa Crociere S.p.A aus Genua. Die Costa Gruppe hat drei Kreuzfahrtmarken unter sich, das sind AIDA Cruises, Costa Kreuzfahrten und Ibero Cruceros. Die Costa Gruppe an sich gehört zur größten Kreuzfahrtgesellschaft der Welt, der Carnival Corporation mit Sitz in Miami.

Costa Kreuzfahrten: Die Costa Gruppe

Mit 3,1 Milliarden Euro Umsatz und insgesamt 2,3 Millionen Gästen ist Costa Crociere S.p.A Italiens größter Tourismus-Anbieter und führende Reederei Europas, der die Markenzeichen Costa Crociere, AIDA Cruises und Iberocruceros zugehören. Der Sitz der Gruppe ist in Genua.



Costa neoRiviera ab November 2013 / © Costa Kreuzfahrten



Unter allen europäischen Anbietern kann sich Costa Crociere S.p.A der größten Flotte rühmen, insgesamt 27 Schiffe, auf denen ca. 70.000 Gäste Platz finden. Die Schiffe von Costa Crociere und AIDA Cruises, die gegenwärtig im Dienst sind, tragen italienische Flagge, während die von Iberocruceros die portugiesische Flagge führen. Die Schiffe decken Mittelmeer, Nordeuropa, Baltisches Meer, Karibik, Mittelamerika, Südamerika, Vereinigten Arabischen Emirate, Fernost, Rote Meer, Weltreisen und großen Kreuzfahrten ab.

Das italienische Schiffsregister RINA hat Costa Crociere mit B.E.S.T.4 ausgezeichnet, einem integrierten Zertifizierungssystem auf freiwilliger Basis, das dem Unternehmen höchste Standards in Bezug auf soziale Verantwortung (SA 8000 von 2001, dank des 1° freiwilligen Pilotprojekt im maritimen Bereich), Umweltbewusstsein (UNI EN IO 14001), Sicherheit (OHSAS 18001) und Qualität (UNI EN ISO 9001) bescheinigt.

 

 

Die Geschichte von Costa Kreuzfahrten

Costa Crociere ist in 2013 bereits 65 Jahre alt geworden. Costa Kreuzfahrten ist nicht nur in Italien sondern auch in Europa Marktführer auf dem Kreuzfahrtmarkt. Sie unterhalten 14 Kreuzfahrtschiffe, inklusive der neuen Costa neoRiviera. Im Jahr 2014 kam ein weiterer Kreuzfahrtneubau hinzu, das bisher größte Kreuzfahrtschiff der Flotte, die Costa Diadema. Die Costa Kreuzfahrtschiffe fahren rund 250 Destinationen auf der Welt an. Die Flottenkapazität liegt bei 45.000 Betten. Costa Kreuzfahrten beschäftigt 13.000 Mitarbeiter aus aller Welt.

Die Schifffahrtsgeschichte rund um Costa Crociere begann bereits 1854, die Kreuzfahrtgeschichte startete allerdings im Jahr 1948 mit der Maria.

Die erste Costa Kreuzfahrt startete im Jahr 1948, damals hat man die Maria C mit 50 Passagierkabinen bestückt und sie auf den Linindienst von Genua nach Montevideo in Uruguay und nach Buenos Aires in Argentinien geschickt. Zu dieser Zeit hat man das Unternehmen unter dem Namen Linea C geführt. Im Jahr 1950 erweiterte man die Flotte und ließ weitere Schiffe mit Passagierkabinen im Liniendienst fahren.

In den sechziger Jahren hat Costa Kreuzfahrten als erste Reederei überhaupt, Kreuzfahrten in die Karibik angeboten. In den achtziger Jahren verlagerte sich der Hauptkern der Geschäftsfelder auf die Kreuzfahrten. Im Jahr 1986 hat man die Firma komplett umorganisiert und in Costa Crociere S.p.A umbenannt.

1997 wurde die Costa Crociere S.pA. von der Carnival Corporation übernommen, zu dieser Zeit war auch Airtours plc. noch an Costa Crociere beteiligt, im Jahr 2000 hat die Carnival Corporation die Costa Crociere dann letztlich komplett übernommen.

2001 hatte Costa Crociere acht Kreuzfahrtschiffe, der Flottenausbau hat zu dieser Zeit nicht stagniert. 2009 wurde die Costa Pacifica, das größte je in Italien gebaute Passagierschiff in Dienst gestellt, darauf folgten bis Heute noch weitere 6 Neubauten.

Im Jahr 2004 hat die Carnival Corporation über die Tochtergesellschaft Costa Crociere den deutschen Kreuzfahrtanbieter AIDA Cruises gekauft.

Costa Kreuzfahrten und AIDA Cruises

Seit 2012 ist der ehemalige President von AIDA Cruises, Michael Thamm der CEO der Costa Crociere S.p.A in Genua, im Oktober 2013 folgte ihm der Pressesprecher der AIDA Cruises Reederei Hansjörg Kunze, der nunmehr Konzernsprecher der Costa Crociere ist und für alle drei Marken: Costa Kreuzfahrten, Ibero Cruceros und AIDA Cruises spricht.

Seit 2013 wird der Vertrieb von Costa Kreuzfahrten und AIDA Cruises zentral aus Rostock gesteuert. Verantwortlich für den Vertrieb zeichnet sich Felix Eichhorn, Senior Vice President von AIDA Cruises.

Kreuzfahrtschiffe von Costa Kreuzfahrten

Costa erkennt man an den gelben Schornsteinen

 

 

Costa Kreuzfahrten Videos

Weitere Informationen zu Costa Kreuzfahrten

 
 



Schau Dir unsere Videos an