Elb-Link Fähren

Elb-Link ist wieder da! – Neustart am 25. Mai mit neuer Betreibergesellschaft

Die Fährverbindung zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven ist ab 25. Mai 2017 gesichert. Das Fährschiff Grete nimmt mit täglich bis zu sieben Abfahrten pro Richtung seine Fahrt wieder auf. Nach dem Insolvenzverfahren wurde eine neue Betreibergesellschaft gegründet, die Elb-Link Fährgesellschaft mbH.


Mit dem Neustart auf der Elbe verbinden sich eine Reihe von Veränderungen, die zum einen Vorteile für den Fährverkehr bringen und zum anderen Effizienz und wirtschaftliche Rentabilität der Gesellschaft absichern: Die Überfahrt dauert jetzt nur noch 60 Minuten, anstatt wie früher 90 Minuten, dank verkürzter Liegezeiten, einer Steigerung der Motorenleistung und damit einhergehender höheren Geschwindigkeit. Eingesetzt wird zurzeit ein Fährschiff, die Grete; sie verbindet Brunsbüttel und Cuxhaven täglich bis zu sieben Mal. In der Vergangenheit verkehrten zwei Schiffe, die die Route zehn Mal täglich bedienten.

Die Neugründung erfolgt in Form eines Management-Buyouts. Somit bleiben künftig wichtige Schlüsselpersonen an Bord, deren Erfahrung und Know-how in die neue Gesellschaft mit einfließen. Die Geschäftsführung hat Bernd Bässmann, der bisherige Operative Leiter, übernommen. Tatkräftig unterstützt wird das neue Management-Team seitens der Verantwortlichen in den beiden Bundesländern Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie von den Kommunen und Hafenbetreibern. Auch die Schiffseigner haben grünes Licht gegeben und die Bereitstellung der Grete für den 25. Mai fest zugesichert.

Elb Link fährt die Route Cuxhaven-Brunsbüttel wieder - mitunter mit der MS die Grete / © Elb Link Elb Link fährt die Route Cuxhaven-Brunsbüttel wieder – mitunter mit der MS die Grete / © Elb Link

Die Grete fährt unter deutscher Flagge sowie mit deutschsprachiger Besatzung. Auch das bisherige Personal blieb der Fährgesellschaft fast komplett treu. Bässmann: “ Zudem bekommen wir ein völlig neues, kundenfreundliches Buchungssystem, und unsere Website wird ebenfalls neu gestaltet. Wir sind zusätzlich über externe Buchungsportale buchbar und setzten intern künftig auf ein effektives Yield-Management. Zusammen mit unserem einschlägigen Wissen um den Elbe-Fährdienst stellen die organisatorischen Neuerungen eine perfekte Ausgangsbasis für einen reibungslosten Neustart dar.“

„Positiv sehen wir die gute Verkehrsentwicklung seit dem vergangen Jahr, insbesondere mit Blick auf das vermehrte Frachtaufkommen. Aber auch die steigenden Passagier- und Pkw-Zahlen werden uns Rückenwind geben. Zumal die Fähre – nicht zuletzt auf Grund der Verkehrsprobleme auf der Dauerbaustelle A7, im Nadelöhr Elbtunnel sowie aktuell bei der Sanierung der B5 Itzehoe-Brunsbüttel – eine gute Alternative zum allgegenwerten Stau darstellt.“



Preise: Die einfache Überfahrt für einen Pkw inklusive Fahrer ist online ab 19 Euro buchbar; Motorräder kosten ab 14 Euro, Fahrräder ab 4 Euro. Beim Personentransport liegen die Preise zwischen 5 Euro für Kinder und 7 Euro für Erwachsene; Kinder unter sieben Jahren fahren kostenlos. Für Tagestouren auf die andere Seite der Elbe gibt es attraktive Hin-und-Rückfahrt-Tickets, von denen vor allem Familien profitieren.

Fahrplan der Elb-Link Fähre Greta

Der neue Fahrplan von Greta / © Elb-Link Der neue Fahrplan von Greta / © Elb-Link




Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.

Folge uns auch auf Facebook

Folge uns auch auf Youtube