Das Crow's Nest der Scarlet Lady / © Virgin Voyages

Virgin Voyages

Die neue Reederei von Virgin-Gründer Richard Branson ist nun offiziell gegründet worden. Wann Virgin Cruises letztlich mit den beiden neuen Kreuzfahrtschiffen am Markt startet, steht noch nicht fest. Es war mal von 2019 die Rede für den Starttermin, hierzu äußert sich Branson aber nicht aus „wettbewerbsrechtlichen Gründen“.

Die beiden neuen Kreuzfahrtschiffe die für Virgin Cruises gebaut werden sollen nun geplant und in Auftrag gegeben werden. Branson spricht hierzu mit Werften in Deutschland, das dürfte wohl die Meyer Werft und die Blohm und Voss Werft in Hamburg sein, ebenso mit Werften in Italien, dort dürfte das die Fincantieri Werft sein.

Die Einstiegs-Investition beziffert Branson auf 1,2 Milliarden Euro für seine Reederei. Mehr als die Hälfte dürfte hierbei schon auf die beiden Neubauten entfallen. Der Firmensitz von Virgin Cruises ist in Miami, dort wo die großen Kreuzfahrt-Fische auch schon Zuhause sind.

Bereits Anfang des Jahres 2014 kamen Gerüchte auf das Richard Branson der Gründer u.a. von Virgin Airlines eine Kreuzfahrtreederei aufbauen will. Die Gerüchte hatte Branson auch direkt bestätigt. Am Geld sollte es jedenfalls nicht mangeln. Richard Bransons Virgin Group hat über 300 Firmen im Portfolio.

Das Geld für die Kreuzfahrtsause kommt aber nicht direkt von der Virgin Group, Richard Branson bedient sich hier an Investoren. Der Geldgeber für die Virgin Cruises ist die Bain Capital. Die Investorengruppe verwaltet 75 Milliarden US-Dollar-Investitionen die weltweit verteilt wurden. Da fallen die 1,7 Milliarden US-Dollar fast gar nicht ins Gewicht.

Der CEO der neugegründeten Virgin Cruises Reederei ist Tom McAlpine. Dieser war zuvor der CEO und President des kleinen Kreuzfahrt-Domizil „The World“, zuvor war er in leitenden Positionen bei Disney Cruise Line, unter anderem auch maßgeblich beim Aufbau der Reederei nach der Gründung beteiligt.

Virgin Voyages verkündet den Namen seines ersten Kreuzfahrtschiffs

Heute enthüllte Virgin Cruises auf seiner Werft im italienischen Genua ein lang gehütetes Geheimnis: den Namen seines aller ersten Kreuzfahrtschiffs. Das erste Schiff der Reederei wird auf den Namen Scarlet Lady hören.

Virgin Gründer Sir Richard Bransen und Präsident und CEO Tom McAlpin verkündeten im gleichen Atemzug bereits erste Details über ihr erstes Kreuzfahrtschiff. Ab 2020 soll die Scarlet Lady in See stechen, ihr werden zwei Schwestern folgen, die Bestellungen sind bereits eingegangen.

Verbot von Einwegkunststoffen an Bord

 
 

Der Umwelt zu Liebe! Auf der Scarlet Lady werden Einwegkunststoffe komplett verboten sein. Dieses Verbot reicht von Plastikflaschen bis hin zu Kaffeekapseln und Plastiktassen. Damit unterstreicht Virgin direkt sein Vorhaben, eine der umweltfreundlichsten Reedereien der Welt zu werden.

Herr McAlpin sagte: „Wir glauben, dass wir uns verpflichten müssen, mehr zu tun, als Strohhalme zu beseitigen, um unseren Zweck zu erfüllen, einen“ Epischen See-Wandel für alle „zu schaffen.“, so Mc Alpin.

„Wir müssen uns verpflichten, Schiffe zu bauen die alles tun, um für das Wohlergehen unserer kostbaren Ozeane zu sorgen.“, führt er fort.

Den Passagieren werden die Getränke an Stationen in den Restaurants angeboten. Hier gibt es zum Beispiel stilles und kohlensäurehaltiges Wasser.

Ausstattung der Scarlet Lady

 

Zur Ausstattung der Scarlet Lady wird ein Crow’s Nest gehören. Dieses bietet den Passagieren im Stile eines 360 Grad Blicks  einen traumhaften Ausblick. Zusätzlich ist es mit Übungsmatten übersät, hier soll es jeweils zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang Yoga Stunden geben. Es handelt sich hierbei um den untersten Außenbereich des Schiffs.

Zusätzlich wird es an Bord natürlich zahlreiche Restaurants geben, unter anderem ein mexikanisches. Rundum wird das erste Schiff der Virgin Voyages seinen Gästen umfangreiche und abwechslungsreiche internationale Küche bieten.

Aber auch ein Joggingtrack und ein Fitnessraum werden vorhanden sein. Im Außenbereich des Fitnessraum wird es auch einen Boxring geben. Im Stile der New Yorker 1920er Jahre. Generell soll die Scarlet Lady ein sehr sportliches Schiff werden. Der gesamte B-Komplex des Schiffs wird mit Sportmöglichkeiten ausgestattet sein.

Der Boxring auf dem Außendeck der Scarlet Lady / © Virgin Voyages Der Boxring auf dem Außendeck der Scarlet Lady / © Virgin Voyages

Auf dem B-Komplex wird zusätzlich eine Sportsbar zu finden sein. Sie beinhaltet unter anderem auch einen Tischkicker und einen Wellnesspool.

Die Virgin Voyages Athletic Club sports bar an Bord der Scarlet Lady / © Virgin Voyages Die Virgin Voyages Athletic Club sports bar an Bord der Scarlet Lady / © Virgin Voyages

Aber auch Wellness und Shopping werden auf dem ersten Schiff der Reederei keineswegs zu kurz kommen. Schließlich sollen die Passagiere die nötige Dosis „Vitamin Sea“ und Erholung auf dem Schiff, das nur von Erwachsenen betreten werden darf, bekommen.

Das Redemption Spa der Scarlet Lady / © Virgin Voyages Das Redemption Spa der Scarlet Lady / © Virgin Voyages

Auch die ersten Aufnahmen der Außenbereiche der Scarlet Lady sehen mehr als vielversprechend aus.

 

Das erste Schiff der Virgin Voyages

 
 

Die Scarlet Lady wird also in 2020 das erste Schiff der Virgin Voyages, die Kreuzfahrten nur für Erwachsene anbieten. Sie wird in den Jahren 2021 und 2022 noch zwei weitere, baugleiche Schwestern bekommen. Das erste Mal wird sie ab Miami in See stechen. Ihre erste Saison wird sie in der Karibik verbringen.

Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz auf der Fincantieri Werft fand auch der Stahlschnitt der ersten Schwester der Scarlet Lady statt.

Die Reederei setzt augenscheinlich stark auf die Aspekte Umwelt und Sport. Auch die Erholungs- und Wellnessbereiche des Schiffs scheinen mehr als vielversprechend zu werden. Wir dürfen uns also auf eine sehr spannende, neue Flotte freuen.

Kreuzfahrt Ratgeber

Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Es ist der erste Abend an Bord des Kreuzfahrtschiffes, pünktlich um 18.30 Uhr wird das Dinner im Hauptrestaurant serviert. Während ihr Neffe sich überlegt in Kontakt zu den Tischnachbarn zu

Weiterlesen »

Kreuzfahrt News

MSC Grandiosa bekommt eine weitere, dritte Schwester

MSC Grandiosa Seatrials

In Saint-Nazaire wachsen derzeit zwei MSC Kreuzfahrtriesen nebeneinander heran Es sind noch 78 Tage, dann wird die MSC Grandiosa in Hamburg getauft werden. Die Taufe des ersten Meraviglia-Plus-Klassen Schiffes wird

Weiterlesen »
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden