Regent Seven Seas bestellt zweiten Neubau bei Fincantieri

Aufgrund hoher Nachfrage soll die Seven Seas Explorer 2020 ein Schwesterschiff aus der italienischen Fincantieri-Werft erhalten

Die Seven Seas Explorer ist noch nicht vom Stapel gelaufen, doch die hohe Nachfrage verspricht schon jetzt großen Erfolg. Aus diesem Grund haben Regent Seven Seas Cruises® und die Mutter-Gesellschaft Norwegian Cruise Line Holding nun der italienischen Werft Fincantieri den Auftrag für ein Schwesterschiff der Seven Seas Explorer erteilt, das 2020 geliefert werden soll. Die Seven Seas Explorer befindet sich noch im Bau und soll im Juli dieses Jahres debütieren.


Die Seven Seas Explorer bekommt 2020 ein baugleiches Schwesterschiff / © Regent Seven Seas Die Seven Seas Explorer bekommt 2020 ein baugleiches Schwesterschiff / © Regent Seven Seas


Das neue Schiff auf Explorer-Niveau wird auf dem bereits jetzt absehbaren Erfolg der Seven Seas Explorer, dem ersten Neubau von Regent Seven Seas Cruises® seit 14 Jahren, aufbauen. Das Schwesterschiff, geplant für 2020, soll mit vielen der hochklassigen Merkmale und Extras ausgestattet werden, die zum künftigen Weltruhm der Seven Seas Explorer als wohl luxuriösestem Schiff auf den sieben Weltmeeren beitragen werden. Die Gäste können sich auf exquisite Gourmet-Küche, noble Lounges und weitläufige Suiten freuen, inklusive einer Interpretation der Regent Suite, der neuen Klasse an ultra-luxuriösen Suiten, die erstmals auf der Seven Seas Explorer zu finden sein wird. Weitere Informationen zum neuen Schiff sollen zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden.

„Als wir mit der Konzeption der Seven Seas Explorer vor etwas mehr als vier Jahren begannen, wussten wir gleich, dass sie etwas Besonderes sein und prompt einen bleibenden Eindruck auf dem Markt hinterlassen würde“, sagt Frank Del Rio, President and Chief Executive Officer der Norwegian Cruise Line Holding. „Wir erwarten, dass der positive Einfluss auf die Buchungen und das beeindruckende Return-On-Investment der Seven Seas Explorer beachtlich sein wird und dass auch das Schwesterschiff einen ähnlichen Beitrag leisten wird.“

„Die ersten überwältigenden Reaktionen unserer Partner und Kunden haben uns vom großen Interesse an der Seven Seas Explorer bei solchen Gästen überzeugt, die die ultimative Luxus-Reise suchen“,

so Jason Montague, President and Chief Operating Officer von Regent Seven Seas Cruises®.

„Die außergewöhnlich starke Nachfrage sowie die alle Rekorde brechenden Buchungszahlen für die Seven Seas Explorer haben uns darin bestätigt, die Flotte um ein weiteres Schiff zu ergänzen, das denselben unglaublichen Standard an Luxus widerspiegelt.“

Die Auftragssumme für das Schiff beträgt 422 Millionen Euro.




Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.AIDAperla, AIDAsol, AIDAdiva, AIDAmar, AIDAstella, AIDAvita, AIDAbella, AIDAcara, AIDAprima, AIDAluna, AIDAblu, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, MS Europa, Queen Mary 2, Queen Elizabeth, MS Delphin, Princess Daphne, MS Berlin, MS Astor, MS Astoria, MS Hamburg, MS Artania, MS Albatros, MS Deutschland, MS Ocean Majesty, Color Fantasy, Costa neoRomantica, Costa Fascinosa, Costa Diadema, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Preziosa, MSC Lirica, Disney Fantasy, Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Epic, Norwegian Escape, Celebrity Silhouette, Celebrity Reflection, Harmony of the Seas, Liberty of the Seas, Ovation of the Seas, Quantum of the Seas, Independence of the Seas, A-Rosa Silva, MS Ariana, Celestyal Nefeli und weitere Schiffe.
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.