Regent Seven Seas Kreuzfahrten 2017/2018 u.a. Nordwestpassage


    Die luxuriöse Kreuzfahrtgesellschaft präsentiert außerdem Details zur Nordwestpassage-Route der Seven Seas Navigator

    Mit Vorstellung des neuen Routenprogramms (Voyage Collection) für 2017 und 2018 erweitert die Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft Regent Seven Seas Cruises® ihr Angebot um insgesamt 35 neue Häfen und die Nordwestpassage-Route. Hinzu kommen zahlreiche luxuriöse Inklusiv-Leistungen sowie interessante Destinationen – in Europa, Alaska, Asien, Australien, Neuseeland, Afrika, Südamerika, im Südpazifik, in der Karibik und sogar der Nordpolarkreis – die zum Entdecken einladen.



    Die Highlights
    Neu unter den Inklusiv-Leistungen von Regent Seven Seas Cruises® ist ein im Preis inbegriffenes Ausflugsprogramm, bestehend aus drei Übernachtungen vor oder nach der Kreuzfahrt, das für ausgewählte Routen verfügbar sein wird. Das Free Land-Programm wird auf den meisten Asien-Routen der Seven Seas Voyager buchbar sein. Die jeweiligen Angebote beinhalten beispielsweise einen Ausflug in die Tempelanlage von Angkor Wat, eine Entdeckungsreise zu den bedeutendsten Tempeln des Khmer-Reichs sowie die Tour Juwelen Hongkongs in eine der kosmopolitischsten Städte Asiens.

    Die Seven Seas Explorer bekommt 2020 ein baugleiches Schwesterschiff / © Regent Seven Seas

    Die Seven Seas Explorer bekommt 2020 ein baugleiches Schwesterschiff / © Regent Seven Seas



    Regent Seven Seas Cruises® ist die einzige Kreuzfahrtgesellschaft, die unbegrenzt im Preis inbegriffene Landausflüge in jedem Anlaufhafen anbietet. Gäste, die ganz in die kulinarische Vielfalt einer Region eintauchen möchten, können aus den Gourmet Explorer Tours wählen, die als Teil der Regent Choice-Ausflugspakete auf der Seven Seas Explorer verfügbar sein werden. Die Preise der jeweiligen Gourmet Explorer Tours liegen zwischen circa 70 Euro und 700 Euro pro Gast.

    Kreuzfahrten 2017-18
    Die Angebotspalette der Regent-Flotte, bestehend aus insgesamt vier Schiffen – Seven Seas Explorer, Seven Seas Mariner, Seven Seas Navigator und Seven Seas Voyager – besteht in der Saison 2017-18 aus mehr als 100 Kreuzfahrten. Als Routenhighlight erwartet die Gäste die sagenumwobene Nordwestpassage Kanadas. Die Seven Seas Navigator wird im Rahmen der Grand Northwest Passage-Reise (30 Übernachtungen) von Seward (Alaska) aus in See stechen und fern vom Massentourismus gelegene Fjorde, Inseln, Häfen und Kanäle in Alaska, Kanada und Grönland ansteuern, bevor sie entlang des Sankt-Lorenz-Stroms ins historische Quebec und dann in den Zielhafen Montreal einläuft.

    Außerdem sind 2017-18 zusätzliche Abfahrten von Los Angeles aus buchbar, sodass zukünftig mehr Routen nach Hawaii, an die mexikanische Riviera und durch den Panama-Kanal führen werden. Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte werden die Seven Seas Navigator und die Seven Seas Mariner acht Mal den Panama-Kanal durchqueren und damit einen Rekord aufstellen.

    Während ihrer ersten Saison wird die Seven Seas Explorer durch Nordeuropa kreuzen und die Seven Seas Voyager ins Mittelmeer zurückkehren.

    Neue Häfen

    In der Saison 2017-18 wird die Schiffsflotte von Regent Seven Seas Cruises® mehr als 335 Häfen in 98 Ländern anlaufen – darunter 35 neu aufgenommene Häfen, zu diesen gehören unter anderem:

    • Antwerpen, Belgien
    • Baltimore, Maryland
    • Chania (Kreta), Griechenland
    • Ciutadella de Menorca, Spanien
    • Dartmouth, Großbritannien
    • Eden, Australien
    • Ensenada, Mexiko
    • Ferrol, Spanien
    • Fuerte Amador, Panama
    • Göteborg, Schweden
    • Hamburg, Deutschland
    • Jakarta, Indonesien
    • Kingston, St. Vincent
    • La Paz, Mexiko
    • Manzanillo, Mexiko
    • Nantes, Frankreich
    • Norfolk Island, Australien
    • Ponta Delgada, Portugal
    • Saint-Pierre & Miquelon, Frankreich
    • Sanya, China
    • St. Helier (Jersey), Kanalinseln
    • St. John’s, Neufundland
    • Szczecin, Polen

    Highlights des neuen Routenprogramms (Voyage Collection) für 2017-18:

    Seven Seas Explorer
    Anlässlich des 25. Jubiläums von Regent Seven Seas Cruises® wird die Seven Seas Explorer im April 2017 eine Kreuzfahrt von Barcelona nach Venedig (zehn Übernachtungen) unternehmen. Gäste kommen hierbei in den Genuss einer Vielzahl unvergesslicher Events, wie beispielsweise besonderer Dinner-Abende, einer feierlichen Sail-Away-Party sowie eines Sammlergeschenks zur Erinnerung an die einzigartige Reise. Nach einem Frühling im Mittelmeer wird die Seven Seas Explorer in der Ostsee unter anderem die Häfen Kopenhagen, Stockholm und Sankt Petersburg, dem kulturellen Zentrum Russlands, anlaufen.

    Seven Seas Mariner
    Von Mai bis August wird die Seven Seas Mariner Alaska ansteuern und an der Küste von British Columbia entlang kreuzen (sieben bis elf Übernachtungen). Im September und Oktober stehen die malerischen Ufer von Neuschottland und Neuengland auf dem Programm, bevor es im Rahmen der Autumn Foliage-Kreuzfahrt (14 Übernachtungen) mit zahlreichen Zwischenstopps Richtung Süden geht – vom kühlen Montreal ins sinnliche Miami.

    Seven Seas Navigator
    Nach ihrer Weltreise 2017 wird die Seven Seas Navigator ein weiteres Highlight im Routenprogramm, die legendäre Nordwestpassage, befahren. Für Gäste, die nach einer arktischen Erfahrung suchen, ist die Grand Arctic Journey (60 Übernachtungen) genau das Richtige: Auslaufhafen ist Montreal und Zielort New York, mit Dutzenden Anlaufstellen im Nordatlantik und Europa, von der Weltstadt Paris bis hin zum abgelegenen Hafen von Ísafjörður im Nordwesten Islands. Am anderen Ende der Welt läuft die Seven Seas Navigator dann auf der Leis & Luaus-Kreuzfahrt verschiedene hawaiianische Inseln an, mit Los Angeles als Start- und Zielhafen (18 Übernachtungen).

    Seven Seas Voyager
    Nach den Europa-Routen geht es für die Seven Seas Voyager in einige exotische Häfen im Orient und in Asien. Auf der Reise Towering Skylines (12 Übernachtungen), die Ende Dezember stattfinden wird, können Gäste die atemberaubendsten Städte in Fernost entdecken. Angelaufen werden unter anderem Hongkong, Shanghai, Nagasaki, Seoul (Incheon) und Peking (Tianjin). Im März 2018 nimmt die Seven Seas Voyager Kurs auf Australien und Neuseeland. Darüber hinaus erwarten Gäste im Rahmen der Reise Pristine Australian Peaks (18 Übernachtungen) Stopps wie Auckland, Norfolk Island, Brisbane, Cairns und Bali sowie viele andere australische Perlen.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an