costa-favolosa

Costa Favolosa Reisebericht: die Protagonisti del Mare 2019

[Schiffe und Kreuzfahrten reist auf Einladung von Costa Kreuzfahrten]

Zum 26. Mal war es 2019 mal wieder soweit: die Protagonisti del Mare stand schon wieder vor der Tür. Protagonisti was? Bei der Protagonisti del Mare handelt es sich um eine Veranstaltung im Rahmen einer Kurzkreuzfahrt, bei der Costa Crociere seine wichtigsten Vertriebspartner einlädt um ein erfolgreiches vergangenes Jahr zu feiern.

 Die Besten der Besten können einen Award gewinnen. Bei diesem Award handelt es sich um das „C“ von Costa in dem ein goldener Delfin schwimmt. Die Awards sind sehr begehrt, bei dieser Veranstaltung finden sich Vetriebspartner aus der ganzen Welt zusammen. Lediglich die Partner der Costa Asia waren nicht vor Ort, diese werden ihre eigene Veranstaltung an Bord der Costa Venezia haben.

Alle Informationen zur Costa Favolosa bekommst du hier.

Inhaltsverzeichnis

Costa Favolosa Reisebericht

 

Mittelmeer Kurzkreuzfahrt vom 15.05.2019 bis 19.05.2019 / Reiseziele: Savona – Marseille – Barcelona – Seetag – Savona / Autor: Niklas 

Schiffe und Kreuzfahrten reist auf Einladung von Costa Kreuzfahrten 

Costa Favolosa Rundgang

Mittwoch, 15 Mai 2019: Anreise und Nominierungen

Die Anreise zur Protagonisti del Mare hatte wunderbar funktioniert. Sie wurde durch Costa Kreuzfahrten organisiert, alles hat sehr gut funktioniert. Die Anreise ab Hamburg erfolgte in diesem Fall mit Zwischenstopp in München, dort fiel allerdings auch kein langer Aufenthalt an, sodass es recht zügig weiter in Richtung Genua ging. 

In Genua musste ich etwas schmunzeln, bereits beim Anflug hatte man einen Blick auf den Hafen. Dort stand aber gar kein Kreuzfahrtschiff. In diesem Fall hatte ich es einfach verplant, dass Costa hier ab Savona fährt. Bis nach Savona benötigte ich mit dem Costa Transfer, bei dem auch einige Vertriebsmitarbeiter von Costa dabei waren, etwa 40 Minuten. 

 

Erster Eindruck

Der erste Eindruck der Costa Favolosa hat mich ehrlich gesagt erst einmal überrascht. Aber im positiven Sinne. Bisher kannte ich nur die Costa Mediterranea, die vor allem von ihrem persönlichen Charme lebt und die Costa Venezia, die mittlerweile in Asien angekommen und für Costa Asia fährt. Costa Mediterranea hatte mich im letzten Jahr im ersten Moment richtig erschlagen. Bunt, glitzernd und wild ist sie, die Medi. Doch mit der Zeit überzeugte sie mich von ihrem Charme und die Reise machte wahrlich sehr viel Spaß. 

Bei Costa Favolosa war das Ganze etwas anders. Ich hatte mich erneut auf eine sehr „übertriebene“ Gestaltung vorbereitet. Dem war aber nicht so, im Vergleich zur Costa Mediterranea war sie sogar eher schlicht. Dennoch spürte man den Flair der Costa Schiffe schon beim Betreten der Favolosa. Nach dem Verschaffen eines ersten Überblicks musste ich sagen: die Costa Favolosa gefällt mir bis dato. 

 

Nominierungen der Protagonisti del Mare 2019 

Nach der üblichen und verpflichtenden Seenotrettungsübung, die bei Costa immer mehrsprachig durchgeführt wird, stand bereits der erste Programmpunkt der Veranstaltung an. Auf dem Plan stand ein Willkommens-Aperitivo. In diesem Plan wurden die Nominierungen für die einzelnen Awards bekanntgegeben. Ich wurde zwar nicht nominiert, doch es gelang mir über Umwege einen der übrigen „Nominierungs-Awards“ zu ergattern. Schickes Teil, muss man so sagen. 

Donnerstag, 16. Mai 2019: Marseille

Da es bei dieser Reise einzig und alleine um die Veranstaltung und das Schiff ging, verbrachte ich nicht sonderlich viel Zeit an Land. In Marseille hatten wir allerdings prächtiges Wetter, sodass ich mich auf einen kleinen Spaziergang in die Stadt aufmachte. 

Da es sich bei der Reise vor allem auch um Costas Partner dreht, hat die Costa Crociere ein besonderes Ausflugsprogramm für diese Reise zusammengestellt. In Marseille konnten die Vertriebspartner im Seifenmuseum ihre eigene Seife herstellen, oder auch mit dem Ausflug „Aix-en-Provence“ bis in die Provence reisen. 

Ich persönlich habe auf die Ausflüge verzichtet, um Bildmaterial von der Costa Favolosa zu sammeln. 

Am Abend wurde die beliebte Silent Party angeboten. Die kenne ich so nur von AIDA, aber die Party war fantastisch, manch einen hat es im Anschluss noch bis tief in die Nacht in die Disco an Bord gezogen. 

Freitag, 17. Mai 2019: Barcelona

Ein Tag, der wettertechnisch einfach nur zum Vergessen war. Es hat geregnet, geregnet und geregnet. Beim Auslaufen am Abend war das Wetter etwas besser. Das Auslaufen war vor allem mit Blick auf die auslaufenden Schiffe extrem spannend. Celebrity Infinity und MSC Bellissima zogen an uns vorbei, ehe wir kurz danach an AIDAnova vorbeigezogen waren. 

Apropros AIDAnova. Bei ihr handelt es sich um ein LNG Kreuzfahrtschiff der Helios Klasse. Noch in diesem Jahr wird auch Costa mit der Costa Smeralda ein solches Schiff in Dienst stellen. Natürlich war sie dauerhaft eines der Themen an Bord. Und auch ich war extrem scharf darauf, neue Informationen zur Costa Smeralda zu bekommen. Doch leider vergebens, man hielt sich diesbezüglich sehr bedeckt, auch wenn sie bei einer der Veranstaltungen noch einmal oberflächlich vorgestellt wurde. 

Über den Tag wurde natürlich auch auf dieser Reise ein Costa typisches Bordprogramm mit Unterhaltungs- und Aktivitätenmöglichkeiten angeboten. 

Die deutschen Gewinner der Protagonisti del Mare

Am Freitagabend war es dann auch so weit. Die Preisverleihung der Protagonisti del Mare der deutschen Vertreter stand endlich an. Die Veranstaltung hat sich sehr in die Länge gezogen, denn bei der Veranstaltung wurden die Gewinner einiger Länder bekanntgegeben. Zusätzlich wurde eine kleine Show um die Verleihung gebaut. An sich war das eine nette Geschichte, doch sie hat sich gezogen, das könnte man vielleicht doch besser aufdrosseln.

Reisebüro / VertriebspartnerStadtKategorie
Elbflorenz Reisedienst GmbH & Co.KGDuisburg Over the Top Germany und Best Group Partner
Hanseat Reisen GmbHBremenBest Northern Europe Producer
Hauser Reisen GmbHRottweilBest Bus Partner Germany
NEES-Reisen GmbHKrombachBest Med Producer Germany
NEES-Reisen GmbHKrombachLifetimes Achievment
Leitner TouristikAllersbergBest Regional Partner Germany 
E-HoiFrankfurtBest Online Agency Germany
Berge & Meer TouristikRengsdorfBest Tour Operator Germany
BigX-tra TouristikMünchenBest Performer Germany 
Kreuzfahrtberater GmbHHamburgBest Technology Partner 
Dreamlines GmbHHamburgBest FIT Partner Germany

Samstag 18. Mai 2019: Seetag

Wie erwähnt habe ich mich auf dieser Reise voll und ganz auf das Schiff konzentriert, dementsprechend ist auch am verregneten Seetag nicht sonderlich viel passiert. Hier und da gab es immer mal wieder Vertriebstermine. Diese waren für mich allerdings nicht sonderlich spannend, da es sich dabei meist um Informationen handelt, die bei uns sowieso immer durch das Büro geistern. 

Die Vetriebspartner haben derartiges meist nicht so scharf auf dem Bildschirm, sodass Costa da gerne noch einmal aufklärt, damit eine kompetente Beratung mit dem Verbraucher ermöglicht werden kann. Auch einige Fragerunden mit den wichtigen Costa Ansprechpartnern im Vertrieb wurden mehrfach angeboten.

Auch möchte ich an dieser Stelle die Reise für beendet erklären, denn am Abreisetag am 19. Mai passierte auch nichts erwähnenswertes mehr, ein typischer Abreisetag stand an.  

Was ist denn nun die Protagonisti del Mare?

Mit der Protagonisti del Mare möchte Costa Crociere Danke sagen. Danke an alle Vertriebspartner und im Rahmen der Preisverleihung auch ein besonderes Dankeschön an die stärksten und erfolgreichsten Partner des vergangenen Jahres. Und das ist angesichts des Wachstums auch angebracht und gerechtfertigt. 

Wenn man die Protagonisti del Mare mit dem eigenen Umfeld vergleichen möchte, dann kann man zusammengefasst sagen, dass es sich um eine Art Weihnachtsfeier / Betriebsfeier mit den wichtigsten Partnern handelt. Die Preisverleihung der erfolgreichsten Partner ist die Krönung dieser Reise. 

Zusätzlich war es immer wieder zu beobachten, dass sich die Mitarbeiter und Chefs vor allem auch untereinander miteinander ausgetauscht und Kontakte geknüpft haben. Mit dieser Veranstaltung wurde sowohl der Kontakt zwischen Costa und seinen Partnern aber auch der Kontakt unter den einzelnen Partnern gepflegt und gefördert. 

Fazit

Es war für mich wirklich interessant dieser Veranstaltung beizuwohnen. Dafür einmal ein Dankeschön an Costa Kreuzfahrten. Dennoch blieben aus meiner Sicht die erhofften neuen Informationen leider aus. Oftmals präsentiert Costa nämlich im Rahmen der Protagonisti eine größere Neuheit. Dies war diesmal leider nicht der Fall. Dennoch konnte auch ich interessante Menschen kennenlernen und interessante Gespräche an Bord führen. Das Programm an Land habe ich leider nicht wahrgenommen, in Barcelona hatte es sowieso nur geregnet, die Ausflüge in Marseille fand ich letzlich nicht 100 Prozent reizvoll für mich persönlich. Dafür habe ich das Bordprogramm und die Parties mit den Costa Vetriebsmitarbeitern und deren Partnern sehr genossen. Für mich ging es auch eher darum, dass Schiff und die Schiffsklasse kennenzulernen. 

Das Schiff

Im ersten Eindruck fand ich die Costa Favolosa schon echt gut. Dieser Eindruck hat sich nicht großartig verändert. Doch die ein oder andere Feinheit befand ich dann doch eher schwierig. Bei Costa Favolosa handelt es sich um ein Schiff der Concordia Klasse. Diese Schiffsklasse wurde leider sehr verbaut und unübersichtlich konzipiert. Wenn du dich koordinieren möchtest, musst du immer erstmal einen Deckplan suchen. Wenn du Glück hast, findest du einen in der Nähe der Fahrstühle. Das Restaurant war nur von oben zugänglich, fand ich auch eher umständlich. 

Ansonsten hat mir die Costa Favolosa doch sehr gut gefallen. Denn wenn man erstmal weiß, wo sich was befindet, ist das Problem mit der Koordination bzw. der Verbautheit auch schon erledigt. Besonders gut hat mir der Heckbereich auf Deck 9 gefallen. Hier befindet sich unter anderem ein Pool und die Aperol Bar. Leider war dieser Bereich aufgrund des Wetters nur wenig nutzbar. 

Auch der Zustand des Schiffes gefällt mir.  Ich habe keine Stelle gefunden an der man sich denkt „Mensch, da müsste doch mal nachgebessert werden“. Nur äußerlich kann man stellenweise kleinere Roststellen erblicken. Diese sind natürlich nicht störend und werden mit Sicherheit beim nächsten Werftaufenthalt ausgebessert. 

Alles in allem ein gutes Schiff der Costa Flotte. Doch die Einfindungsphase ist durch das verbaute ziemlich anstrengend, doch hat man erst einmal den Bogen raus, so braucht man sich keine Gedanken mehr machen und kann sich voll und ganz auf die eigene Erholung konzentrieren. 

Kreuzfahrt Ratgeber

Kreuzfahrt in den Sommer

Dem Winter entfliehen und mit dem Kreuzfahrtschiff in eine andere Jahreszeit reisen – den Sommer für ein paar Tage verlängern, genau das ist es was viele jetzt brauchen. Schnell vergessen

Weiterlesen »
Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Essenszeiten auf Kreuzfahrt

Es ist der erste Abend an Bord des Kreuzfahrtschiffes, pünktlich um 18.30 Uhr wird das Dinner im Hauptrestaurant serviert. Während ihr Neffe sich überlegt in Kontakt zu den Tischnachbarn zu

Weiterlesen »

Kreuzfahrt News

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden