Kristiansand

Klein, aber fein. Kristiansand ist nicht groß, dafür aber liebenswert.

Der gemütliche Fischmarkt, die Wasserwege für lauschige Bootsfahrten und die umliegende unberührte Natur, die zu Spaziergängen einlädt, machen es Ihnen recht leicht, das Städtchen zu mögen.


Schlendern Sie durch die historische Altstadt mit ihren typischen Holzhäusern, besuchen Sie das Vest-Agder-Freilichtmuseum und lassen Sie sich auf gar keinen Fall die moderne Konzerthalle Kilden entgehen. Sie ist wirklich beeindruckend.

Sandfiguren in Kristiansand Sandfiguren in Kristiansand

Landausflüge in Kristiansand:

Panoramafahrt durch Kristiansand

Klassiker, 120 – 0 Minuten, vormittags
Willkommen im Sørlandet:
Die rund 2-stündige Panoramafahrt ist ideal für einen umfassenden Überblick über Norwegens fünftgrößte Stadt, gelegen im Landesteil Südnorwegen. Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen alles über Land und Leute, Stadtgeschichte und Sehenswürdigkeiten, während sich Ihr Bus den Weg durch die Stadt bahnt – vorbei an landestypischen Holzhäusern, kleineren Bootshäfen und neueren Wohngebieten. Ihr Weg führt vorbei an der Festung Christiansholm, mit deren Bau auf königlichen Erlass im Jahre 1662 begonnen wurde sowie an einer dem Landesschutzpatron Olaf gewidmeten Kirche. Entlang der Küstenstraße, gesäumt von idyllischen Sommerhäuschen, führt Sie Ihr Weg abschließend zurück zum Hafen.

Hinweis: Dieser Ausflug enthält keine Innenbesichtigungen.

Stadtspaziergang und Besuch im Freilichtmuseum

Klassiker, 4 Stunden, vormittags
Kristiansands Highlights:
Nach einem kurzen Transfer erreichen Sie das faszinierende Vest-Agder-Freilichtmuseum, in dem etwa 40 Häuser und Höfe aus den Jahren 1650 bis 1900 besichtigt werden können, darunter der mit Grasdächern bewachsene Setesdalstunet aus der Zeit um 1700. Danach fahren Sie vorbei an der Oddernes-Kirche nach Posebyen, der historischen Altstadt Kristiansands. Hier beginnen Sie Ihren Rundgang, vorbei am Dom, über den Obst- und Gemüsemarkt Torvet, den Fischmarkt und durch die Einkaufsstraßen bis hin zur Festung Christiansholm, wo Sie die Kanonen besich tigen und die Aussicht über den Bootshafen genießen können. Auf dem Rückweg zum Schiff passieren Sie das kürzlich erbaute Konzerthaus Kilden.



Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 3,5 km, ist teilweise uneben und beinhaltet ca. 50 Stufen.

Bootsfahrt durch die Schärenlandschaft

Wasser & Mehr, Klassiker, 4,5 Stunden, vormittags
Norwegens Südküste entdecken.
Nach einer Orientierungsfahrt durch Kristiansand setzen Sie Ihre Reise fort nach Marvika, wo Sie an Bord eines Segelschiffs gehen. Sie setzen die Segel und machen sich auf, um auf Ihrer rund 1,5-stündigen Bootsfahrt die Schönheiten der südnorwegischen Küste zu entdecken: die kleinen Inseln der Schärenlandschaft mit den traditionellen Sommerhäusern, den Leuchtturm von Oksøy und die Varodd-Hängebrücke. Nach dieser eindrucksvollen Fahrt zurück an Land, erreichen Sie per Bus über die Küstenstraße das Örtchen Lillesand, wo besonders viele der landestypischen, strahlend weißen Holzhäusern vergangener Jahrhunderte zu bestaunen sind. Inmitten dieser norwegischen Idylle haben Sie etwas Zeit zur freien Verfügung, ehe Sie nach Kristiansand zurückkehren.

Stadtrundgang durch Kristiansand

Grün & Fair, Aktiv, 2 Stunden, vormittags
Kristiansand in den Beinen:
Von der Pier aus starten Sie Ihren Rundgang durch die mit rund 80.000 Einwohnern fünftgrößte Stadt Norwegens. Gegründet wurde dieser in der Region Sørlandet gelegene Ort im Jahre 1641 von König Christian IV. von Dänemark-Norwegen. Ihr Spaziergang führt Sie nach Posebyen, den historischen Teil der Altstadt, wo Sie viele Häuser in landestypischer Holzarchitektur bestaunen können. Sie schlendern vorbei am Fischmarkt, der Festung Christiansholm und der Domkirche im neugotischen Stil, bis Sie schließlich wieder in Richtung Hafengelände einbiegen. Abschließend werfen Sie noch einen Blick auf die moderne Konzerthalle Kilden, ein hauptsächlich aus Holz und Glas erbauter Blickfang.

Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 5 km und beinhaltet einige Stufen.

Ausflug zu einer botanischen Perle

Klassiker, 4 Stunden, vormittags
Ab ins Grüne.
Entlang einer landschaftlich schönen Strecke gelangen Sie in die charmanten ehemaligen Fischerdörfer Søgne und Høllen. Letzteres können Sie bei einem entspannten Spaziergang kennenlernen. Danach kehren Sie über die Küstenstraße zurück in Richtung Kristiansand, wo Sie dem Naturpark Ravnedalen einen Besuch abstatten. Diese grüne Perle liegt am Fuße des steil abfallenden Felsens Ravneheia und ist gesäumt von Seen und Naturpfaden. Während der Sommermonate finden in dem Park zahlreiche Veranstaltungen wie Theateraufführungen und Konzerte statt. Inmitten dieser grünen Lunge befindet sich das Café Generalen, wo Sie eine Kaffeepause einlegen werden.

Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 2 km, ist teilweise uneben und beinhaltet einige Stufen.

Besuch der Mikrobrauerei und des Fischmarkts

Kulinarisch, 3 Stunden, vormittags
Kulinarische Köstlichkeiten.
Die Mikrobrauerei Nøgne Ø, Norwegens führender Lieferant von flaschenvergorenen Bieren und Europas erster und einziger Produzent des Reisweins Sake, öffnet heute ihre Pforten für Sie. Bei einer Führung durch die Produktionsstätten erfahren Sie alles über die besonderen Produkte und den Gedanken dahinter. Bei einer Verkostung können Sie sich von dem Geschmack und der Qualität überzeugen. Wieder zurück in Kristiansand, besuchen Sie den kleinen, aber feinen Fischmarkt. Bei einer Verkostung regionaler Köstlichkeiten erfahren Sie hier auch mehr über die Delikatessen und kulinarischen Vorlieben der Norweger. Abschließend unternehmen Sie einen Verdauungsspaziergang zurück zum Schiff.

Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 2 km und beinhaltet einige Stufen.

Panoramafahrt zu Norwegens ältestem Leuchtturm

Klassiker, 6 Stunden, vormittags
Entzückende Ausblicke.
Über eine landschaftlich bezaubernde Route erreichen Sie den südlichsten Zipfel Norwegens. Am Kap Lindesnes angekommen, erblicken Sie den traditionellen Leuchtturm Lindesnes Fyr. Im Jahre 1655 erbaut, gilt er als ältester Leuchtturm des Landes. Die Aussichtsplattform erlaubt einen herrlichen Rundumblick über die Küstenlandschaft, während die anderen Räumlichkeiten wechselnde Ausstellungen über Geschichte und Entwicklung der Seefahrt beherbergen. In dem dort eingerichteten Café nehmen Sie einen kreativen Snack zu sich, ehe Sie auf der Rückfahrt einen Abstecher nach Mandal machen, um bei einem Rundgang die von bunten Holzhäuschen gesäumte Stadt kennenzulernen.

Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 1,5 km, ist teilweise uneben und beinhaltet einige Stufen.

Bike-Ausflug Kristiansand

Grün & Fair, Bike-Landschafts-Tour (400 hm), 4,5 Stunden, vormittags
Radeln in norwegischen Wäldern.
Sie fahren vorbei am architektonischen Highlight von Kristiansand, dem neu gebauten Konzerthaus. Weiter geht es zur Fiskebrygga, dem beliebten Fischmarkt der Stadt. Nach einer kurzen Pause fahren Sie durch das beschauliche Städtchen Kristiansand. Über den Fluss Otra hinweg lassen Sie die Stadt hinter sich und radeln in die norwegischen Wälder. Auf hügeligen Sandwegen geht es vorbei an Seen und Nadelwäldern. An einem dieser Seen machen Sie eine ausgiebige Pause, um die Schönheit der Natur richtig zu genießen. Der Rückweg führt Sie über ruhige Landstraßen und durch die Vororte zurück nach Kristiansand. Dort haben Sie dann genug Zeit, die Innenstadt auf eigene Faust zu erkunden, bevor es zurück zum Schiff geht.

Hinweis: Dieser Ausflug ist nur an Bord buchbar (Länge: ca.30 km).

Panoramafahrt durch Kristiansand

Klassiker, 2 Stunden, nachmittags
Willkommen im Sørlandet:
Die rund 2-stündige Panoramafahrt ist ideal für einen umfassenden Überblick über Norwegens fünftgrößte Stadt, gelegen im Landesteil Südnorwegen. Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen alles über Land und Leute, Stadtgeschichte und Sehenswürdigkeiten, während sich Ihr Bus den Weg durch die Stadt bahnt – vorbei an landestypischen Holzhäusern, kleineren Bootshäfen und neueren Wohngebieten. Ihr Weg führt vorbei an der Festung Christiansholm, mit deren Bau auf königlichen Erlass im Jahre 1662 begonnen wurde sowie an einer dem Landesschutzpatron Olaf gewidmeten Kirche. Entlang der Küstenstraße, gesäumt von idyllischen Sommerhäuschen, führt Sie Ihr Weg abschließend zurück zum Hafen.

Hinweis: Dieser Ausflug enthält keine Innenbesichtigungen.

Stadtspaziergang und Besuch im Freilichtmuseum

Klassiker, 4 Stunden, nachmittags
Kristiansands Highlights:
Nach einem kurzen Transfer erreichen Sie das faszinierende Vest-Agder-Freilichtmuseum, in dem etwa 40 Häuser und Höfe aus den Jahren 1650 bis 1900 besichtigt werden können, darunter der mit Grasdächern bewachsene Setesdalstunet aus der Zeit um 1700. Danach fahren Sie vorbei an der Oddernes-Kirche nach Posebyen, der historischen Altstadt Kristiansands. Hier beginnen Sie Ihren Rundgang, vorbei am Dom, über den Obst- und Gemüsemarkt Torvet, den Fischmarkt und durch die Einkaufsstraßen bis hin zur Festung Christiansholm, wo Sie die Kanonen besich tigen und die Aussicht über den Bootshafen genießen können. Auf dem Rückweg zum Schiff passieren Sie das kürzlich erbaute Konzerthaus Kilden.

Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 3,5 km, ist teilweise uneben und beinhaltet ca. 50 Stufen.

Bootsfahrt durch die Schärenlandschaft

Wasser & Mehr, Klassiker, 4,5 Stunden, nachmittags
Norwegens Südküste entdecken.
Nach einer Orientierungsfahrt durch Kristiansand setzen Sie Ihre Reise fort nach Marvika, wo Sie an Bord eines Segelschiffs gehen. Sie setzen die Segel und machen sich auf, um auf Ihrer rund 1,5-stündigen Bootsfahrt die Schönheiten der südnorwegischen Küste zu entdecken: die kleinen Inseln der Schärenlandschaft mit den traditionellen Sommerhäusern, den Leuchtturm von Oksøy und die Varodd-Hängebrücke. Nach dieser eindrucksvollen Fahrt zurück an Land, erreichen Sie per Bus über die Küstenstraße das Örtchen Lillesand, wo besonders viele der landestypischen, strahlend weißen Holzhäusern vergangener Jahrhunderte zu bestaunen sind. Inmitten dieser norwegischen Idylle haben Sie etwas Zeit zur freien Verfügung, ehe Sie nach Kristiansand zurückkehren.

Dampfschifffahrt durch den Byglandsfjord

Wasser & Mehr, Klassiker, 5 Stunden, nachmittags
Gemächliche Bootsfahrt.
Nach der landschaftlich reizvollen, ca. 1,5-stündigen Fahrt in Richtung Setesdal gehen Sie an Bord des altehrwürdigen mit Holz betriebenen Dampfschiffs Bjoren und genießen eine gemütliche Bootsfahrt durch den Byglandsfjord. Während sich das Boot durch das Wasser schlängelt, genießen Sie in aller Ruhe die Aussicht auf die bewaldeten Berge und Hügel. Nach etwa 1 Stunde in Bygland angekommen, besichtigen Sie das dortige Freilichtmuseum, das sehr idyllisch direkt am Byglandsfjord liegt. In den teils aus dem 17. Jahrhundert stammenden Holzhäusern erhalten Sie einen Einblick in das Leben vergangener Tage. Danach kehren Sie mit dem Bus nach Kristiansand zurück.

Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 500 m und beinhaltet einige Stufen.

Fischerdorf und Freilichtmuseum

Klassiker, 3 Stunden, nachmittags
Vergangene Zeiten.
Zunächst besuchen Sie das ehemalige Fischerdorf Høllen, das Sie entweder mit Ihrem Reiseleiter oder auf eigene Faust kennlernen können. Entlang der Küste fahren Sie zurück nach Kristiansand, wo Sie eine ausgiebige Panoramafahrt durch die Stadt unternehmen, vorbei an landestypischen Holzhäusern, kleineren Bootshäfen und der Festung Christiansholm. Abschließend führt Ihr Weg ins faszinierende Vest-Agder-Freilichtmuseum, in dem etwa 40 Häuser und Höfe aus den Jahren 1650 bis 1900 besichtigt werden können. Entlang der Bygaden finden Sie 11 Häuser, allesamt aus dem Stadtzentrum Kristiansands, in denen Sie die Lebensverhältnisse vergangener Tage kennenlernen.

Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 2 km, ist teilweise uneben und beinhaltet einige Stufen.

Kristiansand während der deutschen Besatzung

Klassiker, 3,5 Stunden, nachmittags
Norwegen im 2. Weltkrieg.
Zunächst besuchen Sie die Stiftelsen Arkivets, die nach der Okkupation Norwegens im Jahre 1940 von den deutschen Nationalsozialisten besetzt und von der Gestapo in den Jahren 1942–45 als Hauptquartier in der Region Sørlandet genutzt wurde. Heute hat sich die Stiftung der Geschichtsvermittlung und der Forschung als Instrument friedensbildender Arbeit verschrieben. Danach besichtigen Sie das Kanonenmuseum Batterie Vara, wo Sie u. a. die zweitgrößte Kanone finden, die jemals an Land montiert wurde – wenngleich diese auch nie im Kampfeinsatz war. Sie diente den Deutschen während des 2. Weltkriegs dazu, den strategisch wichtigen Skagerrak zu sichern.

Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 1 km, ist teilweise uneben und beinhaltet einige Stufen.

RIB-Bootsfahrt und Wanderung auf Ny-Hellesund

Wasser & Mehr, Aktiv, 2,5 Stunden, nachmittags
Inselentdeckung.
Einen kurzen Fußweg von der Pier entfernt steigen Sie in Ihr RIB, ein Schlauchboot mit festem Rumpf. Durch die für die Region Sørland typischen Schärengärten machen Sie sich auf zur idyllischen Insel Ny-Hellesund. Dort unternehmen Sie eine ca. 1,5-stündige Wanderung und erreichen dabei einen Aussichtspunkt, von dem aus Sie einen fabelhaften Blick über die Insel und die umliegenden Schären haben. Auf Ihrer Wanderung kommen Sie auch an den Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg vorbei. Über das offene Meer sausen Sie mit dem RIB zurück nach Kristiansand.

Hinweis: Erklärungen erfolgen in englischer Sprache. Schutzkleidung wird bereitgestellt. Nicht für Gäste mit Rückenproblemen geeignet. Der Fußweg ist größtenteils uneben. Mindestalter 12 Jahre. Mindestgröße 140 cm.

 
 
Krezfahrten mit Kristiansand
 





Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.

Folge uns auch auf Facebook

Folge uns auch auf Youtube