Berufe auf See: Koch der Quantum of the Seas


    Besondere Berufe auf hoher See: Deutscher Chefkoch an Bord des Kreuzfahrtschiffes Quantum of the Seas von Royal Caribbeans International

    Seit November 2014 ist die Quantum of the Seas als neuestes Schiff der Flotte von Royal Caribbean International im Dienst. Ab Cape Liberty, New Jersey bietet das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff Routen auf die Bahamas und in die Karibik. Der kulinarisch wichtigste Mann ist der Deutsche Tobias Friedenburg. Vor seiner Arbeitsstelle auf hoher See hatte der Düsseldorfer Koch verschiedene Anstellungen in Dubai, Wien, München, Frankfurt und Düsseldorf.



    Koch von der Quantum of the Seas / © Royal Caribbean

    Koch von der Quantum of the Seas / © Royal Caribbean



    Begleitung der Quantum of the Seas ab der Werft

    Ende 2012 begann er bei Royal Caribbean International an Bord der Allure of the Seas, dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt. Im Herbst 2013 stellte er sich einer neuen Herausforderung und zog nach Papenburg, um die Quantum of the Seas bereits auf ihrem Weg von der Werft bis zum ersten Seetag zu begleiten. „Für mich war es besonders reizvoll, ein neues Schiff zu eröffnen. Bei der Quantum of the Seas kommt natürlich hinzu, dass wir ein komplett neues Restaurant-Konzept eingeführt haben“, erklärt Tobias Friedenburg. So bestanden seine Aufgaben auf der Meyer Werft vor allem darin, neue Geräte zu testen und abzunehmen sowie sie auf Tauglichkeit für das Dynamic Dining Konzept zu prüfen, das ein zentrales Hauptrestaurant ersetzt.

    Leitung von neun Restaurants mit 55 Mitarbeitern

    Mittlerweile ist Tobias Friedenburg für neun Restaurants mit 55 Mitarbeitern zuständig, auch für die fünf im Preis inbegriffenen Restaurants mit dem neuen Dynamic Dining-Konzept:

    • American Icon Grill im Stil eines klassischen amerikanischen Road Trips mit den beliebtesten regionalen Spezialitäten;
    • Chic mit zeitgenössischer Küche, frischesten Zutaten und besonderen Saucen für moderne Gaumen;
    • Silk, eine lebendig-exotische Reise durch die Welt der Gewürze aus dem Fernen Osten, die für eine vielseitige, pan-asiatische Speisekarte sorgen;
    • The Grande mit der Stimmung der vergangenen Ära klassischer Ozeanriesen, auf denen Essen ein Ritual war, mit zeitlosen Gerichten und formeller Kleiderordnung;
    • Coastal Kitchen ist ein Konzept ausschließlich für Suiten-Gäste. Mediterrane Einflüsse treffen auf den Reichtum der kalifornischen Küche.

    Im April folgt der Quantum of the Seas das baugleiche Schwesterschiff Anthem of the Seas mit Kreuzfahrten ins westliche Mittelmeer ab/bis Southampton. Auch hier wird Tobias Friedenburg in Papenburg vor Ort sein, um das neue Kreuzfahrtschiff im Detail kulinarisch zu testen und zu eröffnen.

    Smartship und Weltneuheiten auf See: Roboter-Bartender und Fallschirmsprung-Simulator
    Die Schiffe der neuen Quantum-Klasse gelten als sogenannte „Smartships“ und sind technologische Vorreiter der Branche. Boarding vom Pier auf das Schiff in nur zehn Minuten und Gepäck-Tracking in Echtzeit dank RFID-Technologie, hohe Internet-Geschwindigkeiten wie an Land sowie Bar, an der Roboter die Drinks mixen, sind nur einige Highlights. Zu den wegweisenden Neuerungen auf See zählen zudem der Fallschirmsprung-Simulator Ripcord by iFly, der 90 Meter hohe Schwenkarm North Star, der größte überdachte Sport- und Unterhaltungskomplex auf See SeaPlex mit Autoscooter und Roller-Skating sowie die bislang größten und vielseitigsten Kabinen.

    Die Kreuzfahrtschiffe der Quantum-Klasse umfassen jeweils 18 Decks und eine Tonnage von 168.666 BRZ. Mit 2.090 Kabinen bieten sie Raum für 4.180 Gäste bei Doppelbelegung.

     
     

     
     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an