Norovirus auf der Grandeur of the Seas: 187 Menschen krank


    Der erste offiziell bestätigte Norovirus-Befall wurde gemeldet von der CDC in den USA. Auf der Grandeur of the Seas von Royal Caribbean sind 187 Menschen an dem Norovirus erkrankt. Das entspricht 9,14% bei den Passagieren (178), und 1,15% bei den Besatzungsmitglieder (9). Die Zahlen wurden von der CDC veröffentlicht.

    Die Grandeur of the Seas wird heute, einen Tag früher als geplant in Baltimore ankommen. Geplant ist eine umfangreiche Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahme um das Virus einzudämmen und von Bord zu bekommen.



    Gestartet war die Grandeur of the Seas am 24.Januar 2015 auf ihre aktuelle Kreuzfahrt. Besucht wurden die Häfen von Cozumel, Grand Cayman, Falmouth und Labadee. Wobei Labadee nicht angefahren wurde, hierzu haben die Gäste eine Entschädigung in Höhe von 75 US-Dollar Bordguthaben erhalten pro Kabine.

    Grandeur of the Seas / © Royal Caribbean

    Grandeur of the Seas / © Royal Caribbean



    In Falmouth, Jamaika kamen die CDC-Kontrolleure an Bord und sammelten Proben für die Feststellung des Virus.

    Die Crew der Grandeur of the Seas ist nun seit Tagen schon damit beschäftigt, dass Schiff umfangreich zu säubern und zu desinfizieren um einen weiteren Ausbruch des Norovirus einzudämmen. Die Arbeit der Crew wurde vom CDC hoch gelobt.

    Im Frühjahr 2014 hatte die Grandeur of the Seas den letzten Norovirus-Befall an Bord. Damals war der Virus rund zwei Wochen an Bord.

    Die Grandeur of the Seas wurde 1996 getauft. Das Schiff wurde in Helsinki auf der Kvaerner Masa Yards Werft gebaut und gehört zur Vision-Klasse von Royal Caribbean. Die Grandeur otS ist 279 Meter lang, 36 Meter breit und wurde mit 73.800 BRZ vermessen. An Bord finden bis zu 2446 Passagiere Platz. 760 Besatzungsmitglieder arbeiten auf dem Schiff.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an