Quantum of the Seas und Anthem of the Seas: Technische Daten


    Die Quantum of the Seas und die Anthem of the Seas sind die nächsten Neubauten für Royal Caribbean International auf der Meyer Werft in Papenburg. Die Schiffsklasse trägt den Namen „Quantum-Class“ Die technischen Daten waren bisher nicht kommunniziert worden. Die Quantum of the Seas und die Anthem of the Seas werden mit 167.800 BRZ die größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffe, mit einer länger von 348 Meter sind sie zudem die längsten Schiffe die in der Papenburger Meyer Werft gebaut wurden. 4905 Passagieren können die beiden Schiffe Quantum of the Seas und Anthem of the Seas jeweils befördern.

    Quantum und Anthem of the Seas / © Royal Caribbean International

    Quantum und Anthem of the Seas / © Royal Caribbean International



    Die technischen Daten der Quantum Class:

    • Länge: 348 m
    • Breite: 41 m
    • Bruttoraumzahl: 167.800 BRZ
    • Geschwindigkeit: 22.0 kn
    • Passagiere: 4,190

    Quantum of the Seas und Anthem of the Seas werden beide Platz für 4905 Passagiere haben und mit 166.500 BRZ deutlich größer werden als die zuletzt gebaute Solstice-Class für die RCI-Tochter Celebrity Cruises. Die beiden Neubauten sind hinter der Oasis- und der Allure of the Seas sowie dem dritten Oasis-Class-Neubau die größten Schiffe der Royal Caribbean Flotte. Die Quantum of the Seas soll im Herbst 2014 und die Anthem of the Seas im Frühjahr 2015 ausgeliefert und in Dienst gestellt werden.



    Da bei Meyer die Uhren nicht still stehen tut auch die Werft seit Jahren was für die Umwelt und wird bei den beiden Royal Caribbean Schiffen wohl erstmals Scrubber-Systeme einsetze. Das erging jedenfalls aus einer Zulieferer-Pressemitteilung.

    Über die Quantum-Class Neubauten in Papenburg
    Das erste Schiff soll im Herbst 2014 ausgeliefert werden mit einer Option auf ein weiteres Schiff im Frühling 2015. Auf dem Schiff mit einer Vermessung von 166.500 BRZ werden bis zu 4.905 Gäste Platz finden. Die Kosten pro Bett belaufen sich auf 170.000 Euro. Dieser Betrag beinhaltet den Basisvertrag der Werft plus alle Maßnahmen, um das Schiff zu entwerfen und zu betreiben. Dazu zählen Kosten für architektonische Planung, Projektleitung sowie Inventar wie Computer, Kunstgegenstände und Kabinenausstattung.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an