Video: Wendemanöver Anthem of the Seas bei der Meyer Werft


    Die Anthem of the Seas ist nun ausgedockt aus der Meyer Werft. Allerdings musste der Kreuzfahrtneubau für Royal Caribbean auch noch gedreht werden, damit sie richtig herum an der Ausrüstungspier liegt. Dieses Wendemanöver ist dem Kollegen Inselvideo natürlich nicht entgangen. Ein Video davon hat er nun bereitgestellt.

    Das Wendemanöver der Anthem of the Seas war recht eng, am Bug sollen noch 2 Meter Platz gewesen sein, am Heck 6 Meter, da sieht man dann doch, dass der Platz im Werftbecken irgendwann begrenzt ist um die großen Kreuzfahrtschiffe zu drehen. Dem Ganzen kann man allerdings entkommen, denn im Regelfall werden die Schiffe wieder rückwärts ausgedockt, so dass ein drehen nicht notwendig sein wird.



    Am Ende des Videos sieht man auch wie der North Star von der Anthem of the Seas montiert wird.

    Die Anthem of the Seas wird im Werftbecken der Meyer Werft gedreht / © Inselvideo

    Die Anthem of the Seas wird im Werftbecken der Meyer Werft gedreht / © Inselvideo



    Bis zur Emsüberführung Richtung Nordsee, die voraussichtlich Mitte März stattfindet, liegt das Schiff im Werfthafen, dort werden weitere Ausrüstungsarbeiten und Erprobungen an Bord durchgeführt.

    Video: Wendemanöver der Anthem of the Seas

     

    Beschreibung der Anthem of the Seas

    Ihrer Schwester, der Quantum of the Seas, wird die Anthem of the Seas in Sachen Unterhaltung, Technik und Sicherheit in nichts nachstehen: Auch auf dem zweiten Schiff der Quantum-Klasse setzt Royal Caribbean International auf virtuelle Balkone in den Innenkabinen, einen unvergleichlichen Ausblick in der 90 Meter hohen Aussichtsgondel „North Star“ und actionreiche Unterhaltung wie Autoscooter im SeaPlex-Multifunktionsraum sowie simuliertes Fallschirmspringen mit dem „RipCord by iFly“. Aber auch bewährte Attraktionen der Reederei wie der Surfsimulator “FlowRider” warten auf die Gäste der Anthem of the Seas.

    Nach ihrer Indienststellung fährt die Anthem of the Seas mit ihren mehr als 4.100 Passagieren von Southampton (England) in Richtung Norwegen und Mittelmeer, bis sie ab Winter 2015 von Fort Lauderdale (Florida) in die Karibik aufbricht.

    Ein weiteres, drittes Kreuzfahrtschiff der Quantum-Klasse steht im Auftragsbuch der Werft und soll 2016 abgeliefert werden.

    Beschreibung © Meyer Werft

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an