Wasserrohrbruch: Die Serenade of the Seas ist ohne Strom


    Die Serenade of the Seas von Royal Caribbean International hat aktuell mit zwei Problemen zu kämpfen. Nach dem ein Wasserrohr gebrochen war, hat das austretende Wasser einen Schaltschrank der für die Verteilung des Stroms an Bord ist lahmgelegt. So saßen in der Nacht mehrere Hundert Menschen in Kabinen ohne Strom. Einige hatten sich bei anderen Gästen in der Kabine eingenistet, da die eigenen Kabinen nicht nur ohne Strom, sondern ohne Klimaanlage nicht unbedingt angenehm temperiert waren.

    Die Techniker auf der Serenade of the Seas kämpfen nun damit, die Elektrizität in den rund 180 Kabinen im vorderen Bereich des Schiffes wieder sicherzustellen. Der Wasserrohrbruch war direkt über dem Theater, am Bug des Schiff.



    Serenade of the Seas / © Royal Caribbean Cruise Line

    Serenade of the Seas / © Royal Caribbean Cruise Line



    Die Serenade of the Seas liegt nun im Hafen von New Orleans, die Kreuzfahrt war ohnehin beendet, so dass es sich im Fall der ausgestiegenen Passagiere nur um eine Nacht handelte, bei welcher der Strom ausgefallen war.

    Das größere Problem haben 400 Gäste die heute einchecken wollten, diese wurden benachrichtigt, beziehungsweise wieder nach Hause geschickt mit einer 100% Rückerstattung inklusive der An- und Abreise sowie einem gleich hohen Gutschein für eine weitere Kreuzfahrt mit Royal Caribbean.

    Ein Trost dürfte, dass nicht sein wenn man sich darauf eingestellt hat Urlaub zu machen. Denn einfach mal den Urlaub verschieben ist bei den meisten Arbeitnehmern nicht möglich.

    Die Serenade of the Seas bleibt eine Nacht länger im Hafen von New Orleans um die Probleme in den Griff zu bekommen und soll mit Verspätung am heutigen Sonntag auf ihre neue Kreuzfahrt in Richtung Bahamas aufbrechen.

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an