Silver Explorer bezwingt legendäre Nordwestpassage


    Die Nordwestpassage zählt für Abenteurer und Entdecker zu einem der letzten Mythen unseres Zeitalters. Roald Amundsen gelang es vor etwa 100 Jahren erstmalig, das mächtige Eis dieser Region zu bezwingen. Dem Expeditionsschiff Silver Explorer und seiner Crew gelang in diesem Jahr die spektakuläre Durchfahrt der vereisten Passage – ein wahres Abenteuer.

    Nach 23 Tagen, fast 3.500 Seemeilen und einer Route über Grönland, Alaska und durch den kanadischen Arktis-Archipel, können sich der Silversea Kapitän Alexander Golubev, seine Crew und 132 Expeditionsgäste freuen, die Nordwestpassage sicher und von den Naturschauspielen beeindruckt bezwungen zu haben.



    Silver Explorer - Ex Prince Albert II / © Silversea Cruises

    Silver Explorer – Ex Prince Albert II / © Silversea Cruises



    Die Nordwestpassage ist berühmt und zugleich berüchtigt. Mit ihren seichten Kanälen und den arktischen Witterungs- und Eisverhältnissen stellt sie für jeden Seemann bis heute eine große Herausforderung dar. Das kleine Expeditionsschiff Silver Explorer ist für ein Abenteuer dieser Art perfekt ausgerüstet – mit seiner kompakten Größe, dem flachen Bug und eisverstärktem Rumpf, der 1A-Zertifizierung für Eispassierung und einer erfahrenen Expeditionscrew. Als Mitglied der Association of Arctic Expedition Cruise Operarots (AECO) verpflichtet sich Silversea dabei stets für respektvolle und umweltfreundliche Expeditionen durch die Arktis Region.

    Conrad Combrink, Expeditionsleiter, stand 24 Stunden lang mit der Crew der Silver Explorer und Kapitän Alexander Golubev in Kontakt, der bereits über 50 Reisen durch die Arktis, die Antarktis und Grönland unternommen hat. Mithilfe eines Eisbrechers hat der Kapitän die Silver Explorer mit großer Umsicht und Professionalität langsam aber sicher durch eine besonders schwierige Stelle der dicht vereisten Passage gelenkt. „Ich bin sehr froh, dass sich all die Bemühungen und Planungen am Ende gelohnt haben“, so Golubev. „Es macht mich sehr dankbar und glücklich, dass ich eine solch außergewöhnliche Möglichkeit innerhalb meiner Karriere auf See ergreifen konnte.“




    Schau Dir unsere Videos an