Bremerhaven: Saga Pearl 2 beendet Kreuzfahrtsaison


    Die Saga Pearl II beendet am 18.12.2015 eine erfolgreiche Kreuzfahrtsaison 2015 am Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB).

    Das Kreuzfahrtschiff der Reederei Saga Cruises wird um 08.00 Uhr in Bremerhaven festmachen. Ca. 650 Gäste starten dann ihre Landgänge zu den Weihnachtsmärkten in Bremerhaven, Bremen und Hamburg. Am Abend verlässt Saga Pearl II Bremerhaven in Richtung Amsterdam.



    Insgesamt werden damit in diesem Jahr bei 61 Schiffsanläufen ca. 66.000 Passagiere in Bremerhaven an bzw. von Bord gegangen sein.

    Ausblick auf 2016

    Im Jahr 2016 rechnet das CCCB mit einem starken Passagierzuwachs auf ca. 95.000 Gäste.



    TUI Cruises wird insgesamt achtmal zu Gast am Kreuzfahrt-Terminal Bremerhaven sein. Während Mein Schiff 1 bereits 2014 Bremerhaven anlief, wird Mein Schiff 5 erstmals in der Seestadt begrüßt. Eine Entwicklung, auf die das gesamte Team des CCCB sehr stolz ist.

    Der Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen, der seit vielen Jahren in der Seestadt bestens bekannt ist, schickt neben MS Artania, MS Albatros und MS Amadea zukünftig auch die neu gecharterte MS Deutschland nach Bremerhaven. Das CCCB freut sich sehr, das ehemalige ZDF-Traumschiff, die MS Deutschland am 7. Mai 2016 erstmals unter Phoenix Leitung begrüßen zu dürfen.

    Neben dem Kreuzfahrtgeschäft wird sich das CCCB auch im nächsten Jahr wieder mit den neuesten und größten Kreuzfahrtschiffen dieser Meere präsentieren. Im Frühjahr und im Herbst liegen die Neubauten der Papenburger Meyer Werft zur Endausrüstung in Bremerhaven und werden hier offiziell an die Reedereien übergeben.

    Da die Saison im nächsten Jahr bereits am 23.03.2016 beginnt, gibt es in der kurzen Zwischenzeit viel zu tun. Umfangreiche Neuerungen im Terminal laufen bereits auf Hochtouren, um für die Saison 2016 bestens gewappnet zu sein.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an