Mol Comfort komplett versunken: Nach Brand ist auch der Bug gesunken


    Die MOL Comfort ist seit gestern Abend komplett versunken und alle Container verloren. Das Containerschiff war vor drei Wochen im indischen Ozean in der Mitte auseinander gebrochen. Das Schiff trieb in zwei Teilen auf dem Ozean umher. Beim auseinander brechen ist schon eine größere Anzahl der Container im Meer versunken. Das Heck und der Bug des Schiffs trieben weiterhin mit mehreren Tausend Containern umher. Die Reederei entsendete Schlepper um die MOL Comfort wenigstens in Teilen zu retten, das funktionierte aber auch nicht so richtig.

    MOL Comfort - Bug wird abgeschleppt / Photo: Captain Svend Degn, Torm Thyra

    MOL Comfort – Bug wird abgeschleppt / Photo: Captain Svend Degn, Torm Thyra



    Bevor der Schlepper das Heck der Mol Comfort erreichen konnte, war es schon gesunken. Den Bug hatte man am Haken, musste ihn kurzerhand zwischenzeitlich abtrennen, später war er dann wieder am Haken: dann allerdings ist ein Brand auf der Bugsektion ausgebrochen. Gestern Abend gegen 19:00 Uhr UTC ist nun auch der Bug der Mol Comfort komplett versunken und somit die komplette Fracht. In wie weit das umwelttechnische Probleme auslöst ist indes ungewiss, erste Ölspuren fand man rund um das Heck bereits vor längerer Zeit.





    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an