Star Cruises: Genting bestellt zwei neue Kreuzfahrtschiffe mit 201.000 BRZ


    Im Rahmen einer großen Schiffbestellung bei der Lloyd Werft Group hat Genting Hong heute zwei Neubauten für Star Cruises für 2019 und 2020 geordert.

    Darüber hinaus wurden sechs Flusskreuzfahrtschiffe, vier davon für Crystal Cruises, eine 100-Personen-Yacht und ein 1000-Passagier Kreuzfahrtschiff, auch für Crystal, bereits angekündigt.



    Die Star Schiffe werden die Global Class für weltweite Kreuzfahrten, mit 201.00 BRZ und 5.000 Unterbetten. Sie werden für den chinesischen Markt entwickelt und gebaut.

    Neue Global Class für Star Cruises © Star Cruises

    Neue Global Class für Star Cruises © Star Cruises



    „Die Passagiere auf unserer Global Class werden Kreuzfahrten in allen Teilen der Welt genießen in einer für sie gewohnten Umgebung, wo sie sich Zuhause fühlen, egal ob es das Essen an Bord betrifft, die Kultur, Abendunterhaltung oder die Landausflüge“ sagt Tan Sri Lim Kok Thay, Vorsitzender von Genting Hong Kong.

    „Mit den ersten beiden Schiffe sind wir auf die Bereitstellung eines Weltklasse-Urlaubserlebnis für die chinesischen Kreuzfahrtpassagiere zu einem erschwinglichen Preis konzentriert die gleichzeitig spaßige Abenteuer an Bord sowie an Land genießen in vielen verschiedenen Städten mit nahtlosen Übergängen, ohne die Notwendigkeit von Check-Ins und Check-Outs von Flughäfen und Hotels. „

     „Jetzt ist es Zeit, nach Hause zu kommen und Star Cruises wieder aufzubauen mit einer Flotte von brandneuen Schiffen, die Star Cruises in die jüngste, größte und innovativste Cruise Line in Asien verwandeln wird. Außerdem fordert sie unsere Position als Marktführer zurück mit der qualitativ hochwertig gebauten Global Class“, fügte Tan Sri KT Lim während der feierlichen Unterzeichnung in Wismar hinzu.

    „Wir freuen uns, dass Genting für den Bau ihrer neuen Schiffe die Lloyd Werft-Gruppe gewählt hat, da das Unternehmen alle bis auf eines der neuen Kreuzfahrtschiffe in Deutschland für Star, Dreams und NCL Marken gebaut hat, aufgrund des Unternehmenswunsches für hochwertige Kreuzfahrtschiffe.“, sagte Rüdiger Pallentin, Geschäftsführer der Lloyd Werft-Gruppe. „Wir haben die Möglichkeit die komplexe Kreuzfahrtschiff Zulieferindustrie in Europa zu erschließen, von denen viele in Deutschland zentriert sind und wir können Kreuzfahrtschiffe ohne große Unsicherheiten bei der Lieferung und dem Preis bauen. Die Lloyd Werft-Gruppe verfügt über zwei große überdachte Neubau Trockendocks, ein Stapellauf-Plattform und eine halbe Million Quadratmeter überdachte Fertigungshalle um qualitative Kreuzfahrtschiffe bei allen Wetterbedingungen zu bauen. „



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an