Hafenfähre „Älvsnabben“ rammt Stena Germanica in Göteborg


    Heute Vormittag hat die Hafenfähre „Älvsnabben“ in Göteborg die Stena Germanica an ihrem Anleger gerammt. Dabei rammte die Hafenfähre das Heck der Stena Germanica die sich an ihrem Anleger in Göteborg befunden hatte. Auf der Hafenfähre befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls 10 Passagiere und 2 Besatzungsmitglieder. Alle Passagiere wurden mit einem Lotsenboot von der Hafenfähre evakuiert. Als Unglücksursache wird ein Fehler oder Ausfall an der Ruderanlage vermutet. Die Hafenfähre wurde nach dem Vorfall auf Lecks untersucht und zur weiteren Untersuchung abgeschleppt. An der Stena Germinca entstand kein Schaden am Heck. Die AIDAcara befindet sich heute auch unplanmäßig in Göteborg, allerdings nur weil die Festmacher am Nordostsee-Kanal streiken.

    Dunkle Wolke über Stena Line in Kiel - Stena Germanica am Schwedenkai in Kiel © Seefahrt-Aktuell/Marcel Brech

    Dunkle Wolke über Stena Line in Kiel – Stena Germanica am Schwedenkai in Kiel © Seefahrt-Aktuell/Marcel Brech



    Die Hafenfähren „Älvsnabben“ verkehren im Hafen von Göteborg als öffentliches Verkehrsmittel bis zum Stena Line Deutschland Terminal. Seit dem Nachmittag läuft der Verkehr durch eine Ersatzfähre auch wieder nach Fahrplan. Stena Germinca verkehrt für die Reederei Stena Line im Liniendienst zwischen Kiel und Göteborg und wird heute Abend (18:45 Uhr) ganz normal nach Kiel starten.



    [box type=“note“ align=“aligncenter“ ]
    [action-button title=“Alle Informationen zu Stenaline“ subtitle=““ url=“https://www.schiffe-und-kreuzfahrten.de/1/stenaline-webseite“][/box]

    Über Stena Line
    Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei Stena Line zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Im Jahr 2012 transportierten die insgesamt 38 Stena Line Schiffe auf 22 eigenen Routen über 15 Millionen Passagiere, 3 Millionen Autos und 1,9 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens. Stena Line in Kiel ist eine Betriebsstätte der Stena Line Scandinavia AB, Göteborg.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an