Reisebericht Stena Jutlandica: Tagesausflug nach Göteborg


    Reisebericht Stena Jutlandica – Tagesausflug nach Göteborg an Pfingsten 2016

    Destinationen: Frederikshavn – Göteborg – Frederikshaven



    Eigentlich ist Kevin während seiner Urlaube in der Regel auf den Schiffen von Costa Kreuzfahrten zu finden, bei seinem letzten Urlaub probierte er allerdings mal etwas anderes aus und unternahm eine Kurzreise mit der Stena Jutlandica von Stena Lines. Wir freuen uns sehr, dass Kevin uns einen kleinen Reisebericht mitgebracht hat um seine Eindrücke mit uns und vor allem mit euch zu teilen. Also viel Spaß beim Lesen und jeder Menge Fotos, ab hier übernimmt Kevin.

    reisebericht-stena-jutlandica-thumbnail



    Während meines Dänemark-Urlaubs über Pfingsten 2016 unternahm ich unter anderem einen Tagesausflug von Frederikshavn nach Göteborg mit der Fähre „Stena Jutlandica“.
    Für alle Interessenten habe ich hier ein paar Bilder vom Schiff selbst, als auch von der Einfahrt durch den Schärengarten kurz vor Göteborg.

    Kurze Beschreibung unserer Reise

    Früh morgens ging es mit dem PKW von Løkken nach Frederikshavn, da bereits um 8:00 Uhr die Stena Jutlandica in Richtung Göteborg ablegen sollte. Pünktlich in Frederikshavn angekommen fanden wir direkt im Hafengelände einen kleinen Parkbereich, in dem man für 12 Stunden kostenfrei parken konnte. Da wir lediglich die Überfahrt gebucht hatten und am Nachmittag wieder zurück reisen wollten, nutzten wir selbstverständlich dieses Angebot.

    Nachdem wir um 7:30 Uhr einschiffen konnten suchten und fanden wir bei bestem Wetter direkt das Außendeck, auf welchem wir das Auslaufen aus Frederikshavn verfolgten (neben uns stand die Stena Saga, welche später in Richtung Oslo aufbrechen sollte). Anschließend zog es uns in das Restaurant, bei welchem wir unser Frühstück in Buffetform einnahmen.

    Nach ca. 3:30 Stunden legten wir immer noch bei bestem Wetter in Göteborg an. Zuvor jedoch fährt man gemächlich durch den weiten Schärengarten vor Göteborg wo man immer wieder tolle, kleine Inseln und Häuser an sich vorbeiziehen sieht.

    Nachdem wir bereits mehrere Male in Göteborg waren, suchten wir erst einmal die „Paddan-Tours“. Das sind kleine Ausflugsschiffe die durch den Kanal durch Göteborg, teilweise durch sehr flache Brücken wie bspw. dem s.g. „Käsehobel“ fahren und man dabei auch noch den größten Hafen Skandinaviens von der Wasserseite aus bestaunen kann.

    Nach einer kurzen aber erfolgreichen Shoppingtour ging es wieder zurück an den Hafen, wollten wir doch bereits um 16:00 Uhr mit der Stena Jutlandica zurück nach Frederikshavn fahren (zur Information: die Stena Jutlandica fährt im Pendel mit der Stena Danica täglich mehrfach die Route Frederikshavn – Göteborg).

    Als eine der ersten Passagiere an Bord wieder angekommen zog es uns dieses Mal in die Bar im Bugbereich und mit Glück konnten wir einen Tisch direkt am Fenster in Fahrtrichtung ergattern was tolle Aussichtung beim Ab- und Anlegen und die Fahrt durch die Schären bot.

    Wieder nach ca. 3:30 Stunden kamen wir in Frederikshavn an, mit uns unzählige Autos und LKWs.

    Die Stena Jutlandica ist selbstverständlich nicht mit einem üblichen Kreuzfahrtschiff zu vergleichen. Sie ist und bleibt eine solide Fähre, der man jedoch hier und dort das Alter sowie der tägliche Gebrauch im Linienverkehr ansieht. Neben insgesamt 3 Parkdecks befindet sich an Bord ein recht großes Buffetrestaurant in welchem man jeweils für 1,5 Stunden nach dem Motto „all you can eat“ Essen kann, eine große Bar in der man Getränke und Snacks erhalten kann, einen Bordshopp, Rezeption/Information, Sonnendeck mit Sitzgelegenheiten, Casino sowie einen extra Bereich für Truckers und einige wenige Kabinen. Was wirklich toll ist: an Bord im Bereich der Rezeption sowie in der Bar steht kostenfreies WLAN auf der gesamten Fahrt zur Verfügung!

    Fotos von Bord der Stena Jutlandica



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an