World Club Cruise 2017 / © BigCityBeats
World Club Cruise 2017 / © BigCityBeats

Das war die „World Club Cruise 2017“ – Videos und Infos

BigCityBeats und TUI Cruises schwimmen mit der ersten WORLD CLUB CRUISE zum Erfolg

Mit an Bord: Alle Farben, Dimitri Vegas & Like Mike, Laidback Luke, Le Shuuk, W&W, Robin Schulz als Host und 2.000 Clubber


Palma de Mallorca, 29. April 2017: Am Samstag legte die Mein Schiff 2 nach fünf Tagen WORLD CLUB CRUISE im Mittelmeer wieder im Hafen von Palma de Mallorca an. Bei der spektakulären Premiere der Kreuzfahrt von BigCityBeats und TUI Cruises, bei der die Mein Schiff 2 zum größten Club auf See umgebaut wurde, traten über 30 DJs auf sieben Floors auf. Darunter: DJ-Superstars wie Alle Farben, Dimitri Vegas & Like Mike, Grandtheft, Laidback Luke oder W&W. Der deutsche Star-DJ Robin Schulz ließ es sich nicht nehmen als Präsentator der Cruise aufzutreten. Er legte an den ersten beiden Tagen bei strahlendem Sonnenschein auf der Mainstage am Pooldeck auf.

Weitere Highlights der ersten beiden Tage waren das Gänsehaut-Set von Le Shuuk, bei dem die neue WORLD CLUB CRUISE Hymne Kaleidoskop Eyes (Le Shuuk & Switch Off feat. Amber Revival) Weltpremiere feierte, und die Performance der Number 1 DJs von 2015 Dimitri Vegas & Like Mike, deren Set bis in die Altstadt von Palma zu hören war. Wir lieben BigCityBeats mit ihren verrückten Ideen. Schon als wir an Bord gingen, hörten wir die Leute auf dem Schiff feiern, sagten die belgischen Superstars, die nach dem Set in einer einmaligen Aktion von einem Lotsen-Boot auf hoher See vor Mallorca abgeholt wurden, um zum nächsten Gig nach Asien zu fliegen.

Videos von Bord der Mein Schiff – World Club Cruise

 

 

 

 

In den Folgetagen steuerte die WORLD CLUB CRUISE die Häfen von Barcelona und Ibiza an. Im Tanit Beach Club feierten über 500 WorldClubber die Endless Beach Party um DJ-Host Paul Lomax. Höhepunkt war das Surprise-DJ-Set von Alle Farben, der auch an Bord im Theater und auf dem Pooldeck spielte und sichtlich begeistert war. Ich liebe es an ungewöhnlichen Orten zu spielen. Darum war ich sofort von der WORLD CLUB CRUISE begeistert, sagte der Berliner ECHO-Gewinner.

2.000 Gäste buchten zur ersten WORLD CLUB CRUISE ein. Damit war die Premiere des größten Clubs im Mittelmeer von BigCityBeats und TUI Cruises ausverkauft. Für die unterschiedlichen Musikgenerationen gab es ein breites Angebot an Bord. Auf insgesamt sieben Floors wurden mehr als 206 Stunden Techno, EDM, Hardstyle, Trance, Trap und Classics gespielt und ausgiebig dazu gefeiert.

Wybcke Meier, CEO TUI Cruises: TUI Cruises und Musik passen einfach zusammen. Nach den Bestsellern Rockliner und Full Metal Cruise gehen wir mit der World Club Cruise neue Wege. Derartige Inszenierungen aus Sound, Licht und Effekten hat es bei uns an Bord so noch nicht gegeben. Dabei kam neben dem Programm auch der Genuss nicht zu kurz: Unsere exklusiven Restaurants an Bord waren an allen Tagen sehr gut gebucht, außerdem gingen über 300 Flaschen Champagner über den Tresen.“

Wir von BigCityBeats haben zum WORLD CLUB DOME in 12.000 Meter Höhe im Club Jet gefeiert, wir bauen jedes Jahr die Commerzbank-Arena in Frankfurt zum größten Club der Welt um und wir haben mit dem ICE Club Train, den schnellsten Club der Welt ins Leben gerufen. Die logische Fortführung war es da, mit dem WORLD CLUB DOME in See zu stechen. Dank TUI Cruises, die sich sofort für die Idee begeistert haben, konnten wir aus der Mein Schiff 2 den größten Club im Mittelmeer machen, erklärte Bernd Breiter (Geschäftsführer BigCityBeats GmbH).

 
 

TUI Cruises Kreuzfahrtschiffe

Mein Schiff Zielgebiete

 

 

Werde Mitglied in der Mein Schiff Facebook-Gruppe Werde Mitglied in der Mein Schiff Facebook-Gruppe



 

Kreuzfahrten mit der Wohlfühlflotte von TUI Cruisesab

Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 in Arrecife / Lanzarote © TUI Cruises

Alle Mein Schiff Kreuzfahrten auf einen Blick

ganzjährig

verschiedene, weltweite Routen

Premium alles inklusive




5 Kommentare gepostet

  1. Das war das Schlimmste was ich bis jetzt auf dem Meer erlebt habe. So viele arrogante, eingebildete, selbstverliebte, Leute auf einem Schiff. Da wurde das Personal angepöbelt und andere Gäste schräg angemacht. Weil das meiste inklusive war, wurde volle Gläser einfach stehen gelassen, halb volle Teller auch. Es wurden Inventar kaputt gemacht oder über Bord geworfen. Am Morgen stank es überall nach Kotze und Alkohol, und der Boden klebte überall. Das Personal kam gar nicht nach mit putzen. Und es ist klar das man auf einem Partyschiff Party macht, aber dass man von 11.00 bis 05.00 nur bum bum bum hört und das auf dem ganzen Schiff. Nicht mal im der X-Lounge oder in der Suite hatte man Ruhe oder konnte schlafen, sorry das ist ein no-go.Morgen um 04.00 Schallpegel im Zimmer von 68 db toll. Für uns NIE mehr Worldclubcruise. Und ich hoffe Tui überlegt sich das auch noch mal.

  2. Dann seit ihr die Ausnahme…. Es muss einem klar sein das es hier um Party geht und nicht um Urlaub…. Und was glaubt ihr eigentlich was auf der full Metall cruise alles abging…. Da waren wir noch anständig 😂😎

  3. Auf der FullMetalCruise haben sich die Leute nicht arogant benommen. Die gesamte Crew ist begeistert gewesen. Da wird keiner schräg angemacht.
    Klar kippt da auch mal was um und es klebt. Hat ich selbt in den 5 Tagen nur einmal bemerkt.
    Es wird Party gemacht und unmengen Bier etc rinnt durch die Kehlen. Es wird gefeiert ohne Ende.

    Aber ich habe bisher auf keiner FMC auch nur einen aggressiv erlebt.

  4. Leider war diese Reise ein totaler Reinfall, wir haben uns auf ein paar tolle Tage gefreut mit lustigen Leuten und spaß. Wurden jedoch in Höchstem maße entäuscht.

    Es gab einen geringen prozentsatz an freundlichen mitreisenden. Jedoch war der größte Teil leider nur ungehobelte Menschen.
    Es begann schon bei der Seenotrettungsübung:
    Keinerlei Respekt der zuständigen Crew gegenüber. Wir waren im Surf & Turf und haben uns geschämt wie Respektlos es zuging. Es wurde die Crew als Hu…söhne beschimpft und sogar ein Offizier mit goldenen Klappen angepöbelt.
    Der Alkoholpegel war bei einigen von diesen sehr jungen menschen jenseits von gut und Böse.

    Wir saßen am Pooldeck und haben beobachtet wie die Crew beschimpft wurde und sehr abwertend behandelt wurde.

    Uns wurden sogar Drogen angeboten von anderen Gästen. Was wir natürlich direkt an die Securitys weitergegeben haben.

    Durch diese assoziale verhalten wird unsere ganze Gemeinschaft in den Dreck gezogen. Diese Leute denken nicht nach, da dadurch wahrscheinlich nicht nocheinmal so eine Reise Stattfinden wird.Leider. Vermutlich sind das die Gäste die bei den originalen Big City Beats zuhause nicht in die Clubs kommen. Aber die Musik hat uns trotzdem sehr gefallen und wir haben ein paar nette neue Freunde gefunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.AIDAsol, AIDAdiva, AIDAmar, AIDAstella, AIDAvita, AIDAbella, AIDAcara, AIDAprima, AIDAluna, AIDAblu, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, MS Europa, Queen Mary 2, Queen Elizabeth, MS Delphin, Princess Daphne, MS Berlin, MS Astor, MS Astoria, MS Hamburg, MS Artania, MS Albatros, MS Deutschland, MS Ocean Majesty, Color Fantasy, Costa neoRomantica, Costa Fascinosa, Costa Diadema, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Preziosa, MSC Lirica, Disney Fantasy, Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Epic, Norwegian Escape, Celebrity Silhouette, Celebrity Reflection, Harmony of the Seas, Liberty of the Seas, Ovation of the Seas, Quantum of the Seas, Independence of the Seas, A-Rosa Silva, MS Ariana, Celestyal Nefeli und weitere Schiffe.
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen